Merry old England

Wenn einer eine Reise macht, dann .......

Moderatoren: Highlander, sankafahrer

Nachricht
Autor
b3292
Transit-Chef
Beiträge: 218
Registriert: Di Dez 11, 2012 8:04 pm
Wohnort: Teltow

Re: Merry old England

#11 Beitrag von b3292 » Do Aug 08, 2019 8:43 am

Moin Kochi,
toller Bericht und sicher tolle Reise. Schöner, durchdachter Ausbau. :up:
Der Rest ist sch... aber lässt sich richten. Teile finden sich auch noch, außer die Kotflügel.
Nehme mal an, ihr hattet kein Wertgutachten. Kann ich nur empfehlen, um aus der wirtschaftlicher Totalschadenspirale raus zu kommen.
Haben wir für unser kleines WoMo auch machen lassen. Und das ist erst 25.
Gruß Harry

Geschwindigkeit ist, wenn die Landschaft anfängt sich langsam zu bewegen!
Fuhrpark:
'82 Transit Mk2 Fensterbus 2.4D
'85 Escort Mk3 1.6i Cabrio
'94 Hymermobil S700
'97 Escort Mk7 Cabrio
'15 Skoda Octavia 2.0 TDI

kochi
Transit-Anfänger
Beiträge: 71
Registriert: So Aug 30, 2015 12:56 pm
Wohnort: Hameln
Transit-Typ: MK2

Re: Merry old England

#12 Beitrag von kochi » Fr Aug 30, 2019 5:19 pm

Kleines Video über die hiesigen Strassenverhältnisse.

Bill
Weltbester Transit Spezialist
Beiträge: 571
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Merry old England

#13 Beitrag von Bill » Fr Aug 30, 2019 9:47 pm

Cool ist England schon.
Ich war 2017 mit meinem Transit bei Lands End. Cornwall ist der Hammer.

Gruß
Jürgen
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

miguel
Transit-Meister
Beiträge: 391
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Merry old England

#14 Beitrag von miguel » Sa Aug 31, 2019 7:03 am

Schöner Bericht und ein feiner Ausbau, bist du Tischler? Wie hat sich die Heckküche bewährt, wenn’s regnet? Das Wasser läuft doch gerne mit Schwung vom Dach und dann auch zwischen Klappe und Regenrinne durch.
Die verbeulte Front ist echter Mist. Und du hast es schon gesagt, man hat nicht nur den Schaden, sondern auch den nervkram mit Versicherungen und Werkstätten. Und am Ende legt man saftig drauf, weil einen der eigene Anwalt über den tisch zieht. Alles schon erlebt. Ich drück die Daumen dass der Wagen bald wieder flott ist.

kochi
Transit-Anfänger
Beiträge: 71
Registriert: So Aug 30, 2015 12:56 pm
Wohnort: Hameln
Transit-Typ: MK2

Re: Merry old England

#15 Beitrag von kochi » Sa Aug 31, 2019 4:46 pm

Ja,läuft gerade mit der Versicherung. Die Reparatur kostet 4700.- und wird, da der Wagen auf 4900.- taxiert wurde,voll bezahlt. Mal sehen was beim Nutzungsausfall heraus kommt. Bis der Transit wieder fahrfertig ist werden bestimmt noch zwei Wochen ins Land gehen. Insgesammt also sechs Wochen ohne Auto. Das ist lustig als Selbstständiger.
Hast Richtig geraten. Ich bin Tischler. Sobald das Auto wieder zu Hause schläft,werde ich den Ausbau näher vorstellen.
Also bis denne.

miguel
Transit-Meister
Beiträge: 391
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Merry old England

#16 Beitrag von miguel » So Sep 01, 2019 9:02 am

Zum Thema Anwalt und Versicherung noch kurz: ist echt kein Witz, es gibt ein Abkommen zwischen der Versicherungs Wirtschaft und den Anwälten, wenn auf eine Klage verzichtet wird, z.B. wenn die gegnerische Versicherung nicht laut Gutachten zahlen will, dann gibts einen höheren Vergütungssatz, als wenn der Anwalt für den Geschädigten Klage einreicht. Wusste ich vorher und ist mir trotzdem passiert, mit dem Vertrauensanwalt des automobilclubs :explodieren:
Ging am Ende nur um 200€ aber geärgert hab ich mich doch.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast