Seite 1 von 2

Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: Sa Jun 24, 2017 8:13 pm
von Matthias (aus Hessen)
Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
tmp_20928-20170621_135312-1228243064.jpg

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: Sa Jun 24, 2017 8:18 pm
von Matthias (aus Hessen)
tmp_32318-20170621_170437(0)1480393262.jpg

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: Sa Jun 24, 2017 10:25 pm
von Hagen XL
Schön habt ihr es da Matthias.

Viele liebe Grüße und viel Spaß euch

Gruß Christoph

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: So Jun 25, 2017 1:12 am
von Urnuckel
Das steht dieses Jahr auf meiner Speisekarte. Wird aber nicht, unserem Alter entsprechend, mit dem Nugget abgearbeitet. Der Nugget hätte wahrscheinlich mit dem 1200 Kgś des Knaus Südwind zu kämpfen. Habt ihr schon mal an euren Transen ein Wohnei hintendran?? Was sind eure Erfahrungen damit?? Ich hab am Nugget zwar den neuen Knaus heimgeholt aber da waren keine allzugroßen Buckel dabei. Ich habe die Befürchtung, daß die rechte Seite nach einigen Km's etwas ... geschwärzt wäre :kopfklatsch: Da hängt dann der 30 Jahre alte Trooper vorne dran. der kann 2600 Kgś wegziehen.

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: So Jun 25, 2017 7:03 am
von Geissler Peter
Urnuckel hat geschrieben:
So Jun 25, 2017 1:12 am
Das steht dieses Jahr auf meiner Speisekarte. Wird aber nicht, unserem Alter entsprechend, mit dem Nugget abgearbeitet. Der Nugget hätte wahrscheinlich mit dem 1200 Kgś des Knaus Südwind zu kämpfen. Habt ihr schon mal an euren Transen ein Wohnei hintendran?? Was sind eure Erfahrungen damit?? Ich hab am Nugget zwar den neuen Knaus heimgeholt aber da waren keine allzugroßen Buckel dabei. Ich habe die Befürchtung, daß die rechte Seite nach einigen Km's etwas ... geschwärzt wäre :kopfklatsch: Da hängt dann der 30 Jahre alte Trooper vorne dran. der kann 2600 Kgś wegziehen. :lachtot: :lachtot: und qualmt vermutlich genauso
kannst ja den a-puff flexibel nach hinten verlegen :auto:

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: So Jun 25, 2017 10:14 am
von Urnuckel
Der Trooper ist ein 2,6er Benziner mit Kat ... trotz seiner 30 Jahre.

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: So Jun 25, 2017 11:56 am
von robin
Hallo Urnuckel,

ich weis zwar nicht, wie Deine Fahrzeuge motorisiert sind, ich kann aber aus eigener Erfahrung von Benzinern als Zugfahrzeug abraten. Ich habe mit meinem A6 2,5l TDI, 115 PS meinen WW mit 1500 kg (mit gewissen Einschränkungen am Berg) eigentlich vernünftig ziehen können. Nach dem Audi kam ein Omega 2,2l 16V Benziner mit 136 PS. Obwohl der Omega mehr Leistung aber weniger Drehmoment hatte, war die Komination mit dem gleichen WW eine Katastrophe. Der erste Urlaub ging über den San Bernadino nach Italien und an der ersten Steigung wäre ich mit überhitztem Motor fast liegengeblieben. Ich war froh, daß wir überhaupt am Ziel angekommen sind, obwohl die Temperaturen an Ostern alles andere als sommerlich waren (um die 0 grad).

Nur am Rande: Auch mit meinem MK1 haben wir zahlreiche Urlaubsfahrten mit einem kleinen Tabbert Comtesse (850 kg) gemacht. Das Ziel lag meistens in Südfrankreich und war 1300 km entfernt. Zur Anreise waren 3 Tage nötig, Abreise auch 3Tage. Bei entsprechender Planung und genügend Zeit kann man auch auf diese Art verreisen. Leider ist das heute nicht mehr zeitgemäß und man muß fürchten, daß einen die LKW-Fahrer an der nächsten Raststelle umbringen. Aber unser Transit hat das alles auch bei Bruthitze auf den französischen Autobahnen ohne Ausfälle gemeistert und fährt sogar heute noch....

Viele Grüße und für Matthias weiterhin einen schönen Urlaub
Robin

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: So Jun 25, 2017 4:05 pm
von Matthias (aus Hessen)
Hier auf dem Platz steht ein Hyundai I20 der hat einen Tabbert gezogen und sich nicht eingeschissen. Die Berge sind hier im Schnitt 50-80 mtr hoch.

PS Danke Christoph. Wetter ist nach dem schweren Sturm leider nicht so gut wie zuhause. Haben heute eine 55km Radtour gemacht und waren zu einigen Pausen gezwungen. Jetzt kennen wir "echtes Softeis aus der Demokratischen Republik" und Bisonburger aus dem Western Saloon Kukuk.

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: So Jun 25, 2017 5:16 pm
von Geissler Peter
Matthias (aus Hessen) hat geschrieben:
So Jun 25, 2017 4:05 pm
Hier auf dem Platz steht ein Hyundai I20 der hat einen Tabbert gezogen und sich nicht eingeschissen. Die Berge sind hier im Schnitt 50-80 ltr hoch.

PS Danke Christoph. Wetter ist nach dem schweren Sturm leider nicht so gut wie zuhause. Haben heute eine 55km Radtour gemacht und waren zu einigen Pausen gezwungen. Jetzt kennen wir "echtes Softeis aus der Demokratischen Republik" und Bisonburger aus dem Western Saloon Kukuk.
da verwechselst du was
bei dem wetter heißt das bestimmt 50-80 ltr breit

Re: Grüße aus dem Hexenwäldchen

Verfasst: So Jun 25, 2017 9:19 pm
von Urnuckel
Ich habe halt bedenken, daß ich mit meinen 71 PS im Nugget zur fahrenden Schikane werde. Der Tropper hat immerhin 116 PS und zu seinem Allrad eine Untersetzung.