Lombardei und Trentin

Wenn einer eine Reise macht, dann .......

Moderatoren: Highlander, sankafahrer

Nachricht
Autor
Vino Rosso
Transit-Lehrling
Beiträge: 158
Registriert: Mi Dez 14, 2016 8:55 am

Lombardei und Trentin

#1 Beitrag von Vino Rosso » Di Sep 05, 2017 8:52 am

Im Sommer mal wieder ein wenig durch Italien gefahren. Fernpaß, Reschenpaß, alles ganz entspannt. Die SP58 über Capovalle war dann schon eine recht anspruchsvolle Strecke mit Wohnmobilaufbau, aber lief alles problemlos.

In Vesta am Idrosee:
IMG_20170811_152501563_HDR.jpg
Vor dem Zustieg zur Burrone Schlucht:
IMG_20170818_120504901.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ford Transit MK2, BJ. 1981, 2.4 L Diesel, org. Wohnmobilaufbau von Pilote

Transitoli
Transit-Anfänger
Beiträge: 65
Registriert: Do Apr 23, 2009 12:08 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Lombardei und Trentin

#2 Beitrag von Transitoli » Di Sep 12, 2017 10:38 am

Schönes Auto!
Wie kommst du den Pass hoch? Ersten Gang und 15km/h?
Mehr Speed durch höhere Geschwindigkeit!

*MK4, Bj.98, 114PS, Benziner (LPG)*
*FK 1250, Bj.63, 55PS, Benziner*

Vino Rosso
Transit-Lehrling
Beiträge: 158
Registriert: Mi Dez 14, 2016 8:55 am

Re: Lombardei und Trentin

#3 Beitrag von Vino Rosso » Di Sep 12, 2017 11:35 am

Die ersten Jahre waren wir mit dem Wohnmobil auf den Pässen schon eher ein Hinderniss (wobei in den ersten Gang mußte ich selbst da auf den gängigen Strecken nie, nur auf so Strecken, wie die 25% Steigung in England) Fernpaß und Reschenpaß fahre ich seit den "Optimierungsarbeiten" des letzten Winters weitesgehend im 3. Gang. Jetzt bin ich auch nicht mehr das Hinderniss, sondern ich werde von anderen ausgebremst, überwiegend von Wohnwagengespannen oder modernen, großen Wohnmobilen, die sich nicht trauen ambitioniert um die Kurven zu fahren.
Ford Transit MK2, BJ. 1981, 2.4 L Diesel, org. Wohnmobilaufbau von Pilote

Jakion
Allwissender des Transit
Beiträge: 702
Registriert: So Mär 22, 2015 7:17 pm
Kontaktdaten:

Re: Lombardei und Trentin

#4 Beitrag von Jakion » Di Sep 12, 2017 4:07 pm

Hallo Transisti,

der Fernpass ist mit max. 8% angegeben, der Reschenpass mit max. 9%, das anschließende Stilfser Joch mit 15%.
Die Steigung errechnet sich mit Fahrtstrecke 100m und Anstieg in m = %, siehe https://rechneronline.de/steigung/

25% ist für einen Transit mit Aufbau recht respektabel. Ismael schafft nur ca. 15% im ersten Gang mit der 4,62er Hinterachse
und mit Leergewicht 1710kg. Für die Abfahrt empfehle ich einen Drehzahlmesser, damit die Motorbremse maximal genutzt
werden kann. Ismael halte ich abwärts bei ca. 3000 Touren.

Der Reschensee ist aber unbedingt sehenswert, alleine schon wegen des Kirchturms. Übrigens eine sehr schöne Mopedstrecke.
Coole Sache, viele Grüße

Jakion

Vino Rosso
Transit-Lehrling
Beiträge: 158
Registriert: Mi Dez 14, 2016 8:55 am

Re: Lombardei und Trentin

#5 Beitrag von Vino Rosso » Mi Sep 13, 2017 10:04 am

Drehzahlmesser habe ich mir nachgerüstet. Wir sind halt relativ viel in den Bergen unterwegs . Problem ist halt, daß unser Mk2 nur 4 Gänge hat, das ist oft suboptimal. Es gibt halt Steigungen, bei denen man in einen niedrigen Gang schalten muß, teilweise ja auch weil man aufgrund von engen Kurven oder verkehrsbedingt. Der niedrige Gang ist dann aber eigentlich zu kurz und so besteht die Gefahr, daß man in Drehzahlbereichen fährt die nicht mehr gut für den Motor sind. Von daher fahre ich jetzt in den Bergen immer mit blick auf den Drehzahlmesser. Habe meine maximale Drehzahl, die ich nicht überschreite und die Untergrenze, bei der ich runterschalte. Dadurch fährt sich das in den Bergen deutlich souveräner.
Ford Transit MK2, BJ. 1981, 2.4 L Diesel, org. Wohnmobilaufbau von Pilote

Transitoli
Transit-Anfänger
Beiträge: 65
Registriert: Do Apr 23, 2009 12:08 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Lombardei und Trentin

#6 Beitrag von Transitoli » Mi Sep 13, 2017 4:22 pm

Was für Optimierungen hast du denn vorgenommen?
Dritter Gang finde ich ganz ordentlich bei neun Prozent Steigung und Urlaubsgepäck
Mehr Speed durch höhere Geschwindigkeit!

*MK4, Bj.98, 114PS, Benziner (LPG)*
*FK 1250, Bj.63, 55PS, Benziner*

Vino Rosso
Transit-Lehrling
Beiträge: 158
Registriert: Mi Dez 14, 2016 8:55 am

Re: Lombardei und Trentin

#7 Beitrag von Vino Rosso » Mi Sep 13, 2017 4:42 pm

Neue Übermaß-Kolben, Block aufgebohrt, Nockenwelle, Stößel, alle Lager, Wasserpumpe, Kupplung, etc. alles neu,

Viskolüfter rausgeschmissen und auf Elektrolüfter umgerüstet

Zylinderkopf überarbeitet, Kanäle entgratet / geglättet / optimiert, Ventile neu eingeschliffen.

Der Wagen wiegt incl. der Grundausstattung die immer drin ist (Tisch & Stühle, Geschirr, Grill, Gasflasche, etc.), Frischwassertank halbvoll, ziemlich genau 2 Tonnen (laut Waage vom örtlichen Wertstoffhof).

Dazu kommen dann 2 Erwachsene, 2 Kinder und das normale Urlaubsgepäck, Fahrräder und Proviant. Insgesamt dürfte daß immer so bei 2.300 - 2.400 kg liegen.

Damit läuft der Wagen jetzt aber richtig gut. Durchschnittsverbrauch (mit den ganzen Bergtouren) in Österreich und Italien 10,5 Liter. In Deutschland, überwiegend Autobahn habe ich ihn jetzt sogar auf 9 Liter / auf 100 km bekommen, mit der letzten Tankfüllung erst nach 511 km getankt (46 Liter, bis zum Anschlag voll) und da war er gerade erst am Anfang der Reserve. Früher mußte ich immer so bei 350 - 380 km tanken.
Ford Transit MK2, BJ. 1981, 2.4 L Diesel, org. Wohnmobilaufbau von Pilote

Transitoli
Transit-Anfänger
Beiträge: 65
Registriert: Do Apr 23, 2009 12:08 pm
Wohnort: Hamburg

Re: Lombardei und Trentin

#8 Beitrag von Transitoli » Do Sep 14, 2017 3:24 pm

Dann bist du jetzt bei ca. 2,6L Hubraum?
Hast du an der Einspritzpumpe irgendetwas gemacht?
Mehr Speed durch höhere Geschwindigkeit!

*MK4, Bj.98, 114PS, Benziner (LPG)*
*FK 1250, Bj.63, 55PS, Benziner*

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5033
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Lombardei und Trentin

#9 Beitrag von Geissler Peter » Do Sep 14, 2017 5:03 pm

Transitoli hat geschrieben:
Do Sep 14, 2017 3:24 pm
Dann bist du jetzt bei ca. 2,6L Hubraum?
Hast du an der Einspritzpumpe irgendetwas gemacht?

?????????????
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Vino Rosso
Transit-Lehrling
Beiträge: 158
Registriert: Mi Dez 14, 2016 8:55 am

Re: Lombardei und Trentin

#10 Beitrag von Vino Rosso » Do Sep 14, 2017 6:11 pm

2.410 ccm statt vorher 2.359 ccm
Ford Transit MK2, BJ. 1981, 2.4 L Diesel, org. Wohnmobilaufbau von Pilote

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast