Verhalten beim Unfall

Anregungen, Fragen, Neuerungen, Tips

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Micha1810
Transit-Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: Mi Okt 25, 2017 1:07 pm
Wohnort: Linsburg
Transit-Typ: MK2

Re: Verhalten beim Unfall

#21 Beitrag von Micha1810 » Mi Sep 25, 2019 1:43 pm

Josef hat geschrieben:
Di Sep 24, 2019 4:11 pm
Micha1810 hat geschrieben:
Mo Sep 23, 2019 8:23 pm
Bei privatrechtlichen Streitigkeiten kommt die Polizei nicht zwangsläufig raus und "richten" bzw. in die Glaskugel schauen können die vor Ort ja auch nicht.
Darum immer Nackenschmerzen und Verdacht auf Schleudertrauma und schon bist du aus dem privatrechtlichen raus und im Verdacht auf Körperverletzung. Dann wäre das Ihre Sache oder ?
Oder man hat den Anschein Alkoholgeruch wahrgenommen zu haben....
Das muss jeder für sich entscheiden. Ich persönlich finde so ein Verhalten asozial wenn es unbegründet ist. Stell Dir mal vor, Du rempelst jemanden aus versehen an und Du bekommst mit, wie der Geschädigte von Alkoholgeruch spricht?! Unter Umständen würde man sich durch so ein Verhalten sogar selbst strafbar machen. Wie man sich verhält kommt natürlich auch auf den Unfallgegner an...wie man in den Wald ruft... :wink: Aber selbst wenn man die Polizei hergelockt bekommt: Die Beamten waren nicht dabei und können keine Aussage zum Unfallhergang machen. Die können nur die Situation feststellen. Aber das KÖNNTE ja auch noch hilfreich sein. Im Zweifel bleibt der Unfall am Ende immer eine privatrechtlich aufzuklärender Sachverhalt. Im Idealfall ist natürlich alles klar und Unfallverursacher UND DESSEN VERSICHERUNG wehren sich nicht. :roll:
Alltag: 1994er Opel Calibra 2.0i
Schönwetter: 1990er Chevrolet Camaro RS Targa 5.0 TBI
Schönwetter+Sonntag: 1984er Opel Manta GT/E 2.0E
in Arbeit: 1982er Ford Transit WoMo 2.0

kochi
Transit-Anfänger
Beiträge: 76
Registriert: So Aug 30, 2015 12:56 pm
Wohnort: Hameln
Transit-Typ: MK2

Re: Verhalten beim Unfall

#22 Beitrag von kochi » Mi Sep 25, 2019 2:31 pm

Ich würde so etwas nicht machen. Da bin ich einfach gestrickt. Entweder ich habe ein Schleudertrauma oder nicht. Aber leider sehen das nicht alle so. Ausserdem ist das im Augenblick nicht mein Problem. Ich sitzze hier in der achten Woche ohne Auto weil die Werkstatt,ja ich muss es wohl so deutlich sagen, gepfuscht hat. Ich habe zwar mit der Beseitigung der Mängel eine Frist bis zum 07.10. gesetzt,aber der Wagen wird erst nächsten Dienstag geholt. Ich glaube den Meister interessiert meine Frist nicht wirklich. Ich befürchte auch das die Mängel nicht vernünftig behoben werden sondern nur schnell,schnell hingefrickelt. Und dann? Wieder reklamieren? Wieder das ganze von vorn? Das stört mich wirklich an dem Unfall. Man ist zwar nicht Schuld aber hat nachher Zeit und Geldverlust (von den Nerven nicht zu reden) und einen Unfallwagen,der mit Nachbaublechen zusammengeflickt wurde.
Ich werde auch versuchen die merkantile Wertminderung geltend zu machen. Mal sehn was der Anwalt dazu meint.

Micha1810
Transit-Anfänger
Beiträge: 54
Registriert: Mi Okt 25, 2017 1:07 pm
Wohnort: Linsburg
Transit-Typ: MK2

Re: Verhalten beim Unfall

#23 Beitrag von Micha1810 » Mi Sep 25, 2019 8:33 pm

Die Fristsetzung ist im weiteren Verlauf wichtig. Wenn es hart auf hart kommt könnte sich die Werkstatt auf ihr Recht auf Nachbesserung berufen und die ganze Geschichte ist wieder verzögert. Aber kompliziert wird es so oder so.

Daumen drücken, eventuell bekommt die Werkstatt es ja doch noch hin.
Alltag: 1994er Opel Calibra 2.0i
Schönwetter: 1990er Chevrolet Camaro RS Targa 5.0 TBI
Schönwetter+Sonntag: 1984er Opel Manta GT/E 2.0E
in Arbeit: 1982er Ford Transit WoMo 2.0

miguel
Godfather of Transit
Beiträge: 432
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Verhalten beim Unfall

#24 Beitrag von miguel » Sa Sep 28, 2019 10:36 am

Glaubst du ernsthaft, dass es jetzt schön wird? Entweder du steigst jetzt mit Anwalt ernsthaft ein, oder sie werden dich weiter am Nasenring durch die Manege führen.
Kann ja aber auch ganz schön sein.

kochi
Transit-Anfänger
Beiträge: 76
Registriert: So Aug 30, 2015 12:56 pm
Wohnort: Hameln
Transit-Typ: MK2

Re: Verhalten beim Unfall

#25 Beitrag von kochi » So Sep 29, 2019 4:11 pm

Natürlich glaube ich nicht das der Wagen nun fachgerecht repariert wird,bin ja nicht naiv. Jedenfalls nicht so sehr. Aber die Möglichkeit einer Beseitigung der Mängel muss nun mal eingeräumt werden. Auch wenn es wenig Hoffnung gibt halbwegs anständig aus der Nummer rauszukommen. Das hat die reaktion des Meisters schon durchblicken lassen. "den Bereich zwischen den Scheinwerfern haben wir nach damaligem Standard Schwarz lackiert..."
:irre: Was ist das für eine Aussage. Vorher Beige nun Schwarz weil es damals so üblich war? Aber nun ja,wir leben ja bekanntlich in postfaktischen Zeiten. Richtig ist was einem am besten in den Kram passt. Ich lasse mich überraschen. Habe mir ja auch in der Mängelliste weitere rechtliche Schritte vorbehalten. Mehr kann ich gerade nicht machen.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5012
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Verhalten beim Unfall

#26 Beitrag von Geissler Peter » So Sep 29, 2019 5:07 pm

reperatur auch unfallschaden
werden in den zustand zu setzen sein
als wäre der schaden nicht gewesen
z.b.
frontscheiben schaden
alte scheibe hatte tönung und heizung und grüne plakette
genauso muß nach der rep auch wieder alles hergestellt sein
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

kochi
Transit-Anfänger
Beiträge: 76
Registriert: So Aug 30, 2015 12:56 pm
Wohnort: Hameln
Transit-Typ: MK2

Re: Verhalten beim Unfall

#27 Beitrag von kochi » So Sep 29, 2019 7:02 pm

:lachtot: Schön wär`s. Das hieße ja ich bekomme original Blechteile. Und die Spaltmaße passen dann auch. Glaubst Du das ernsthaft?

PeKu19550
Vielschreiberling
Beiträge: 924
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Verhalten beim Unfall

#28 Beitrag von PeKu19550 » Mo Sep 30, 2019 12:02 am

Mache am besten eine Lautstarke Ansprache im Kundenraum, wenn er Voll ist, das Sie nicht Kompetent sind richtig Unfallschäden zu beseitigen sind. Hab den Meister damals am Schlips über Tresen geholt weil ich das selbe mit mein Golf gehabt habe, danach war ich King und habe mit der Werkstatt nie wieder Probleme gahabt.
und wir habe noch das WWW wo man Bewertungen abgeben kann, das aber nur als letztes. aber man kann es mal anmerken.
Gruß FK- Peter

Mein FK leckt nicht! Er markiert. :auto:

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5012
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Verhalten beim Unfall

#29 Beitrag von Geissler Peter » Mo Sep 30, 2019 7:07 am

kochi hat geschrieben:
So Sep 29, 2019 7:02 pm
:lachtot: Schön wär`s. Das hieße ja ich bekomme original Blechteile. Und die Spaltmaße passen dann auch. Glaubst Du das ernsthaft?

glauben ist nicht wissen
aber mach mal nur,ist dein fhrz.
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste