Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

Alles zum Thema Motor Benzin/Diesel

Moderator: Highlander

Antworten
Nachricht
Autor
SimonTAL100
Transit-Baby
Beiträge: 6
Registriert: Mo Nov 07, 2016 1:38 pm

Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#1 Beitrag von SimonTAL100 » Fr Apr 26, 2019 10:47 am

Hallo Forum, ich habe bei meinem Transit TAL100 , 2,5d ex Krankenkenwagen vom Katastrophenschutz murx gemacht beim Zahnriemenwechsel... von diesem ist mir die Spannrollenbefestigung gebrochen. Das ganze bei ca. 70 km/h auf der Autobahn. Das Auto ist jetzt überführt und ich habe den Kopf Bereits abgenommen.
Folgende Schäden habe ich bis jetzt Feststellen können:
- Verbogene Ventilstößel ... mechanisch (siehe Foto)
DSC06175.JPG
- Ventilabdrücke auf den Kolben (foto)
DSC06175.JPG
Die Ventile und schäfte Überpfüfe ich nun noch , Kipphebelwelle wird vermessen... ich frage mich nun ob ich noch weiter vordringen muss und pleuel und nockenwellen lager checken soll?

Foto zylinderkopf unten:
DSC06176.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

SimonTAL100
Transit-Baby
Beiträge: 6
Registriert: Mo Nov 07, 2016 1:38 pm

Re: Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#2 Beitrag von SimonTAL100 » Fr Apr 26, 2019 10:52 am

das richtige foto des kolbens... :
DSC06193.JPG
und der kipphebelwelle:
DSC06169.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Urnuckel
Ghandi des Transits
Beiträge: 491
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#3 Beitrag von Urnuckel » Fr Apr 26, 2019 11:31 am

Die Schwachstelle sind immer die Stößel .. gottseidank. Wenn´s ganz blöd kommt brechen noch ein paar Kipphebel aber das war´s auch schon wieder. Ich habe nach solchen Schäden immer erst die Stößel und die gebrochenen Kipphebel ersetzt einen Kompressionstest gemacht und die Kiste gestartet. Kopf hab ich nur ein einziges mal runtergerupft weil ein Ventil undicht war. Das ist meine Vorgehensweise weil ich ein fauler Hund bin :cooler: .
Wir hätten natürlich, zulasten der Kunden, die Motore auseinanderreißen können. Das war aber nicht unser Stil :no: .
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

b3292
Transit-Lehrling
Beiträge: 193
Registriert: Di Dez 11, 2012 8:04 pm
Wohnort: Teltow

Re: Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#4 Beitrag von b3292 » Di Apr 30, 2019 7:52 am

Moin,
denke auch, es sollte mit den Stößeln langen. Da der Kopf schon runter ist, bring ihn zu einem Motorenbauer. Die können den gescheit vermessen und abdrücken.
Und auch planen bei Bedarf und auch neu einbuchsen usw. . Das kostet nicht die Welt und Du hast es sicher.
Den Kolben macht das nix, wenn die mal gestempelt wurden. Um Risse zu entdecken musst Du die aber sauber machen.
Gruß Harry

Geschwindigkeit ist, wenn die Landschaft anfängt sich langsam zu bewegen!
Fuhrpark:
'82 Transit Mk2 Fensterbus 2.4D
'85 Escort Mk3 1.6i Cabrio
'94 Hymermobil S700
'97 Escort Mk7 Cabrio
'08 Skoda Octavia RS TDI

Urnuckel
Ghandi des Transits
Beiträge: 491
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#5 Beitrag von Urnuckel » Di Apr 30, 2019 9:18 am

Außerdem .. 70 auf der Autobahn ... was sagt das schon :ka: . Meinen Nugget hatte ich auf der Geraden bei 70 schon im 5. Gang. Da dreht der keine 1000 Upm. Ich hatte schon 2,5er mit drei gebrochenen Kipphebeln und 6 gestauchten Stößeln. Hab ich keinen davon zerlegt. Warum wohl fuhren die Musels in 2,5er Transen gen Istanbul?? Weil sie ihre Kohle für andere Sachen brauchten :cooler: Wenn ich nachrechne was mir meine beiden Transen an Reparaturkosten beschert haben .... Tüdelkram. Leider hat beide der Rost schneller aufgefressen als sie ihm davonfahren konnten :(
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

SimonTAL100
Transit-Baby
Beiträge: 6
Registriert: Mo Nov 07, 2016 1:38 pm

Re: Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#6 Beitrag von SimonTAL100 » Do Mai 16, 2019 12:36 pm

Ok, danke erstmal für die Infos... wenn ich vorher gefragt hätte , hätte ich den Kopf wohl nich abgenommen... nu isses halt so..

jetzt sind auf jeden fall alle ersatzteile da und es geht an den wiederaufbau. mein halb bis dreiviertel Wissen macht das nicht einfacher.
ich werde zunächst mal den kopf zusammen bauen und mit glasplatte und etwas wasser auf ebenheit prüfen.
worüber ich mir aber jetzt schon gedanken mache ist u.a. die einstellung der ESP. Die einstellung der KW zur NW ist mir klar , glaube ich no risk no fun ;) ... aber die ESP richtig einstellen ? hab nur das Buch " Reparatur Anleitung " vom Bucheli Verlag und finde die Themen zur Motor einstellung eher dürftig... auch weil so viele Modelle in einem beschrieben sind.
Wo findet man denn ein gutes Werkstattbuch? oder hinweise zum korrekten einstellen der ESP?
liebe grüße Simon

SimonTAL100
Transit-Baby
Beiträge: 6
Registriert: Mo Nov 07, 2016 1:38 pm

Re: Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#7 Beitrag von SimonTAL100 » Do Mai 16, 2019 12:54 pm

drin ist eine bosch esp mit diesen kennzahlen ...
esp.PNG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

c_o_m_e_t
Transit-Anfänger
Beiträge: 88
Registriert: Fr Mai 10, 2013 10:19 am

Re: Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#8 Beitrag von c_o_m_e_t » Do Mai 16, 2019 3:35 pm

Servus !!!

Die richtige Position der ESP wird auch nur mit einem Bolzen abgesteckt. Also wie bei Kurbelwelle und Nockenwelle.
Frag mich jetzt nicht nach dem richtigen Durchmesser.
Am Besten Du nimmst entsprechende Bohrer und schaust was eben gerade so reinpasst.

Viel Glück :cooler:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

PeKu19550
Allwissender des Transit
Beiträge: 793
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldenburg

Re: Motorinstandsetzung nach Zahnriemenriss???

#9 Beitrag von PeKu19550 » Do Mai 16, 2019 4:15 pm

Bedenke das die Nockenwelle Einspitzpumpe nur einmal dreht während die Kurbelwelle zwei Umdrehungen macht
Gruß FK- Peter

Mein FK leckt nicht! Er markiert. :auto:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast