Getrieberevision

Rund um die Zahnräder und der Kupplung

Moderator: Highlander

Antworten
Nachricht
Autor
Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Getrieberevision

#1 Beitrag von Miss Sissy » Sa Feb 03, 2018 7:44 pm

Hab mir bei Highlander ein defektes Getriebe für meine mk1-Feuerwehr gekauft. Hab's erst mal ein paar Monate auf der Werkbank liegen lassen, weil "Die Zeit heilt alle Wunden". Leider ist die Zeit niemals aufgetaucht und hat mein olles Getriebe repariert.
Also juud, muss ich selbst ran, kann ja nich' so schwierig sein. Hilfsliteratur: WHB, ein Oldtimer-Markt/-Praxis-Artikel und das Forum. Wer lesen kann, ist schonmal im Vorteil :kaffee2: .
Erster Schritt: Kupplungsglocke soll runter. Wer erkennt den versteckten Hinweis auf meine handwerklichen Fähigkeiten? (Im Klartext: Keinerlei Kfz.-technischer Hintergrund.)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Miss Sissy am Sa Feb 03, 2018 8:10 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#2 Beitrag von Miss Sissy » Sa Feb 03, 2018 7:54 pm

Der Deckel muss weg. Drei verschieden lange Schrauben und eine Fahne mit kryptischen Zeichen. Wahrscheinlich ein türkischer Segenswunsch. Außerdem riecht plötzlich die ganze Bude nach Knoblauch. Beim Zusammenbau also nicht vergessen, eine Knoblauchzehe mit ins Öl zu tun.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#3 Beitrag von Miss Sissy » Sa Feb 03, 2018 8:08 pm

The dark side of the schaltdeckel. Oben die Welle für die Gänge 1 und 2, in der Mitte für die Gänge 3 und 4, und unten die für den Rückwärtsgang. Die Gabeln sind auch unterschiedlich. Die Gabel für das Schalten zwischen 1. und 2. Gang hat nach unten weisend eine kürzere Forke. Außerdem hat sie eine deutlich fühlbare Riefe. Die sollte ich wechseln, oder? Anscheinend hat da mal einer den ersten Gang mit dem Fuß reingetreten. Der Synchronring zum ersten Gang ist in mehrere Teile zerbrochen! Den sollte ich vielleicht auch auswechseln, oder? Kann man das noch kleben? Uhu hätt ich hier.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Miss Sissy am So Feb 04, 2018 8:29 am, insgesamt 1-mal geändert.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1500
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Getrieberevision

#4 Beitrag von Highlander » Sa Feb 03, 2018 9:58 pm

der versteckte hinweis? zwei linke handschuhe???

es gibt nen kompletten überholsatz bei MM, da wären alle lager und synchronringe drin, bei den nadeln der vorgelegewelle bitte die nadeln zählen und messen, die überholsätze sind nämlich glaube ich mit falschen nadeln bestückt, in dem fall bei MM anrufen und das telefonisch bestellen.

die schaltgabeln kann man lassen, die halten bestimmt noch länger als der transit,
man kann aber auch die vorgelegewelle drin lassen und nur die anderen lager und synchronringe wechseln, dann braucht man gar kein spezialwerkzeug außer einer guten segeringzange
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#5 Beitrag von Miss Sissy » So Feb 04, 2018 8:27 am

Highlander hat geschrieben:
Sa Feb 03, 2018 9:58 pm
der versteckte hinweis? zwei linke handschuhe??? :up:

es gibt nen kompletten überholsatz bei MM, da wären alle lager und synchronringe drin, bei den nadeln der vorgelegewelle bitte die nadeln zählen und messen, die überholsätze sind nämlich glaube ich mit falschen nadeln bestückt, in dem fall bei MM anrufen und das telefonisch bestellen.

die schaltgabeln kann man lassen, die halten bestimmt noch länger als der transit,
man kann aber auch die vorgelegewelle drin lassen und nur die anderen lager und synchronringe wechseln, dann braucht man gar kein spezialwerkzeug außer einer guten segeringzange
Danke, Highlander. Ich versuche mein Bestes.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#6 Beitrag von Miss Sissy » So Feb 04, 2018 3:41 pm

So, jetzt geht's schon los. Antriebswellenhülse ist ab, Sicherungsring ist ab, aber für das Kugellager sieht das WHB einen speziellen Abzieher vor. Hat jemand einen Tipp, wie das auch ohne runtergeht. Ich würd's mal mit vier Holzkeilen probieren, die man übereinanderklopft. :ka:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1500
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Getrieberevision

#7 Beitrag von Highlander » So Feb 04, 2018 8:36 pm

geht die welle nicht komplett nach vorne raus?
zu blöd, ich weiß nicht mehr auswendig wie ich das damals gemacht hab, ich muss das nämlich immer in hardware vor mir haben, dann fällt mir meistens was ein.

wenn die welle komplett mit lager nach vorne rausgeht kann man mit 2 montiereisen das lager abhebeln
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Getrieberevision

#8 Beitrag von Geissler Peter » Mo Feb 05, 2018 6:26 am

Highlander hat geschrieben:
So Feb 04, 2018 8:36 pm
geht die welle nicht komplett nach vorne raus?
zu blöd, ich weiß nicht mehr auswendig wie ich das damals gemacht hab, ich muss das nämlich immer in hardware vor mir haben, dann fällt mir meistens was ein. HAMMER_FLEX_SCHWEISSGERÄT

wenn die welle komplett mit lager nach vorne rausgeht kann man mit 2 montiereisen das lager abhebeln
die getr eingangswelle geht nach vorne raus,sitzt nur mit dem lageraußenring im gehäuse,
und wird gegen reinwandern durch den si-ring gehindert(hoffe das noch richtig in erinnerung zu haben!)
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#9 Beitrag von Miss Sissy » Mo Feb 05, 2018 6:35 am

Ich will mir halt nicht die Dichtfläche der Hülse vermurksen. Ich schau heute mal, ob's irgendwo einen brauchbaren Abzieher gibt.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Getrieberevision

#10 Beitrag von Geissler Peter » Mo Feb 05, 2018 8:17 am

Miss Sissy hat geschrieben:
Mo Feb 05, 2018 6:35 am
Ich will mir halt nicht die Dichtfläche der Hülse vermurksen. Ich schau heute mal, ob's irgendwo einen brauchbaren Abzieher gibt.
was willst du denn da vermurksen?
du drückst doch von der dichtfläche weg
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste