Getrieberevision

Rund um die Zahnräder und der Kupplung

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
PIMI
Ghandi des Transits
Beiträge: 465
Registriert: Do Feb 15, 2007 11:32 am
Wohnort: Mockethal

Re: Getrieberevision

#101 Beitrag von PIMI » Mi Apr 25, 2018 7:43 pm

Wahnsinn! Ich denke, was lange währt wird gut. Also wird schon funktionieren. GRATULATION :respekt: :cheers:
Ein buntes Land? Ja, aber zu viel Farbe schadet auch....

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Getrieberevision

#102 Beitrag von Geissler Peter » Do Apr 26, 2018 6:32 am

halte dir alle drei daumen
das es auch gut+richtig funktioniert :up:
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#103 Beitrag von Miss Sissy » Do Apr 26, 2018 7:17 am

Wollte noch ein Bild von der angeschliffenen Schiebemuffe nachreichen. Habe nur so viel abgetragen, dass sie gerade so zwischen Gehäuse und 2.-Gang-Zahnrad der Vorgelegewelle durchgeht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#104 Beitrag von Miss Sissy » Do Apr 26, 2018 7:19 pm

IMG_3260.JPG
IMG_3261.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

bastelkaspa
Transit-Profi
Beiträge: 255
Registriert: Do Jul 06, 2006 2:23 pm
Wohnort: Köln

Re: Getrieberevision

#105 Beitrag von bastelkaspa » Fr Apr 27, 2018 10:31 am

kurze Frage wegen der angeschliffenen Schiebemuffe und wuchten, was wäre wenn du die gegenüber ebenfalls anschleifst?

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#106 Beitrag von Miss Sissy » Fr Apr 27, 2018 12:48 pm

Ja, die Idee kam mir auch schon, doch da war sie schon drin. Zuviel Material ist auch nicht weg gekommen, und die Eingangswelle hat ebenfalls eine Aussparung an einer Seite, um sie in das Vorgelegezahnrad zu wurschteln. Hoffe, das klappt so. Ich glaube nicht, dass sich die Hauptwelle aufschaukelt, weil sie ja permanent gegen die Vorgelegewelle läuft.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#107 Beitrag von Miss Sissy » Di Mai 01, 2018 3:16 pm

Laubsägearbeit am Tag der Arbeit. Das vordere Lager musste aufgepresst werden. Da das versuchshalber recht leicht draufflutschte, wurde wiedermal Holz-Spezialwerkzeug gebastelt. Zwei Holzstücke versetzt übereinander, damit es nicht der Faserung nach reisst, M8-Gewindestäbe in die Bohrungen für den Getriebehals (mit Wäscheklammer-Trick 17 beim Abschneiden, damit das Gewinde nicht vermurkst wird) und dann immer vierteldrehungsweise angezogen wie im WHB beschrieben.
IMG_3266.JPG
IMG_3265.JPG
Schrecksekunde beim Abbasteln der Einpressvorrichtung: Hätte fast die Welle wieder mit abgezogen :schockiert: , der Sync-Ring stand schon quer :schockiert: :schockiert: , konnte die Situation aber gerade noch bereinigen :nutty2: .
Korkdichtung mit etwas Dichtmasse eingesetzt, dabei darauf geachtet, dass die Bohrung für das Öl nicht durch eine falsch eingesetzte Dichtung oder Getriebehals abgedeckt wird :warn: .
IMG_3272.JPG
So schaut das Innenleben jetzt aus und es dreht sich alles schön bis jetzt. Im Vergleich mit den Anfangsphotos fällt mir auch kein Unterschied auf, inschallah.
IMG_3273.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

sankafahrer
Transit-Lehrling
Beiträge: 178
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:43 pm
Wohnort: Timisoara, Romania

Re: Getrieberevision

#108 Beitrag von sankafahrer » Di Mai 01, 2018 3:21 pm

Du bist ein Künstler, Respekt
sankafahrer

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#109 Beitrag von Miss Sissy » Do Mai 03, 2018 7:15 pm

Melde gehorsamst: Getriebe schaltet im Trockendock problemlos durch alle Gänge. :applaus:
IMG_3275.JPG
Ihr habt heute gegen 18.30 wahrscheinlich ein lautes Poltern gehört. Das was der Stein, der mir vom Herzen gefallen ist. :hurra:
Am besten dabei: Ich habe laut Absprache mit meiner Frau jetzt offiziell die Erlaubnis, mir einen generalüberholten AT-Motor zu kaufen.
Erstmal muss ich aber wieder ein bisschen Geld verdienen. :sauer:
Apropos Geld: Insgesamt hat mich die Aktion 730 Eu gekostet:
Defektes Getriebe: 80 Eu
Austauschwelle: 100 Eu
Weitere Ersatzteile bei mm: 400 Eu
(ohne Eingangs- und Ausgangskugellager, weil die noch so gut beieinander waren.
Die Nadeln für die Vorgelegewelle hätte ich mir auch sparen können (-72 Eu), weil die waren wie neu.
Dabei ist eine neue Tachoschnecke und Tachoritzel (-50 Eu).
Ohne AT-Welle, Nadeln und Tachozeugs wäre ich also 222 Eu billiger gekommen).
Erstes Gangrad ausschleifen lassen: 120 Eu
Viermal Tachoschneckenrad ab bzw. aufpressen lassen 20 Eu
Letztere beiden Posten waren ja auch eher Besonderheiten.
Spezialwerkzeug Blindwelle Vorgelege: 10 Eu

Nicht mitgezählt habe ich den Kasten Abziehwerkzeug (60 Eu) und die Zeit (knapper fünfstelliger Bereich :lol: )
Jetzt muss es bloß noch unter Last funktionieren. Aber wieso sollte es das nicht. Und wenn bald wieder was kaputtgeht, kann ich's ja nochmal versuchen. Ich halt euch auf dem Laufenden. :up:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Getrieberevision

#110 Beitrag von Geissler Peter » Do Mai 03, 2018 7:18 pm

:up: :auto:
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast