Getrieberevision

Rund um die Zahnräder und der Kupplung

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
BigBangNow
Godfather of Transit
Beiträge: 417
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: Getrieberevision

#121 Beitrag von BigBangNow » Do Jun 28, 2018 8:58 am

Miss Sissy hat geschrieben:
Mi Jun 27, 2018 3:15 pm
Die Simmerringe tauschen ist kein Problem.
Wenn du die Schaltdeckeldichtung tauschen willst, mach dir Fotos, wie die Schalthebel genau sitzen, die sind nämlich unterschiedlich. Wenn die Dichtung dicht ist, würde ich das mir nicht antun. Probier das doch am besten vorher aus: Getriebeöl rein und vorne hochgestellt, sodass die ganze Getriebehalsdichtung abgedeckt wird.
Vielen Dank für die schnelle Antwort,
die Gebrauchte Getriebe werde ich wohl so lassen, wie die sind. Nur Simmerring Vorne und Hintern tauschen, Dichtung für den Deckel werde ich auch noch besorgen...wie du schon geschrieben hast, mann soll nicht unnötige Arbeiten durchführen.

Bei meine Getriebe, die erst 22 tkm runter hat, und bei 20 tkm neue Öl bekommen hat, frage ich mich nur: wie und warum?
Erster Gang geht rein, macht keine Geräusche, 2-3-4 macht nur Geräusche(laut), Rückwärtsgang geht, jedoch macht Geräusche(leise).
Das werde ich wohl erst erfahren, wenn die Getriebe bei mir auf dem Tisch liegen.
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5504
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Getrieberevision

#122 Beitrag von Geissler Peter » Do Jun 28, 2018 2:20 pm

möglichkeiten gibts viele
falsches öl
schaltfehler
von normalen verschleiß kann man nicht reden
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

BigBangNow
Godfather of Transit
Beiträge: 417
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: Getrieberevision

#123 Beitrag von BigBangNow » Do Jun 28, 2018 2:35 pm

Geissler Peter hat geschrieben:
Do Jun 28, 2018 2:20 pm
möglichkeiten gibts viele
falsches öl Getriebeöl 80W90 MIL-L-2105 API GL4
schaltfehler Bin konstant 80 gefahren in 4 Gang seit 20 Minuten(könnte jedoch schon vorher gewesen sein, da Rückwärtsgang schon immer rausgesprungen hat)
von normalen verschleiß kann man nicht reden
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#124 Beitrag von Miss Sissy » Do Jun 28, 2018 5:17 pm

Der vierte Gang läuft direkt über ein Nadellager zwischen der Eingangs- und der Ausgangswelle ohne Umweg über die Vorgelegewelle. Gänge 1/2 laufen über eine Schiebemuffe, Gänge 3/4 über eine andere. Der Rückwärtsgang ist ein Zwischenzahnrad zwischen Vorgelege und 1.Gang-Zahnrad. Der springt gerne raus, ich halte meinen immer per Druck am Schalthebel drin, v.a. bei Berganfahrten. Das Nadellager zwischen Eingangs-und Ausgangswelle ist sehr stark belastet. Ich denke, da könnten die Geräusche her kommen. Vielleicht aber auch Ausgangswellenlager (geschwindigkeitsabhängig, und 4.Gang ist ja am schnellsten).
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5504
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Getrieberevision

#125 Beitrag von Geissler Peter » Do Jun 28, 2018 5:24 pm

BigBangNow hat geschrieben:
Do Jun 28, 2018 2:35 pm
Geissler Peter hat geschrieben:
Do Jun 28, 2018 2:20 pm
möglichkeiten gibts viele
falsches öl Getriebeöl 80W90 MIL-L-2105 API GL4
schaltfehler Bin konstant 80 gefahren in 4 Gang seit 20 Minuten(könnte jedoch schon vorher gewesen sein, da Rückwärtsgang schon immer rausgesprungen hat)
von normalen verschleiß kann man nicht reden
hab ja nicht behauptet das du das unmittelbar verursacht hast
aber wenn der rü gang schon rausgesprungen ist,war natürlich schon was im argen
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

BigBangNow
Godfather of Transit
Beiträge: 417
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: Getrieberevision

#126 Beitrag von BigBangNow » Fr Jun 29, 2018 8:19 am

Geissler Peter hat geschrieben:
Do Jun 28, 2018 5:24 pm
BigBangNow hat geschrieben:
Do Jun 28, 2018 2:35 pm
Geissler Peter hat geschrieben:
Do Jun 28, 2018 2:20 pm
möglichkeiten gibts viele
falsches öl Getriebeöl 80W90 MIL-L-2105 API GL4 das Öl ist definitiv der andere, sollte Hochdruck-Getriebeöl SAE 80 rein, laut WHB; Verkäufer hatte aber so was nicht und hat mir SAE 80W90 empfohlen, damit bin ich knapp 3 tkm gefahren

Öl => https://www.oel-guenstig.de/Schaltgetri ... 4::27.html

schaltfehler Bin konstant 80 gefahren in 4 Gang seit 20 Minuten(könnte jedoch schon vorher gewesen sein, da Rückwärtsgang schon immer rausgesprungen hat)
von normalen verschleiß kann man nicht reden
hab ja nicht behauptet das du das unmittelbar verursacht hast ich gebe dir nur recht, bin aber wohl doch ich gewesen, meistens versagt ja nicht die Technik :(
aber wenn der rü gang schon rausgesprungen ist,war natürlich schon was im argen
Miss Sissy hat geschrieben:
Do Jun 28, 2018 5:17 pm
Der vierte Gang läuft direkt über ein Nadellager zwischen der Eingangs- und der Ausgangswelle ohne Umweg über die Vorgelegewelle. Gänge 1/2 laufen über eine Schiebemuffe, Gänge 3/4 über eine andere. Der Rückwärtsgang ist ein Zwischenzahnrad zwischen Vorgelege und 1.Gang-Zahnrad. Der springt gerne raus, ich halte meinen immer per Druck am Schalthebel drin, v.a. bei Berganfahrten. Das Nadellager zwischen Eingangs-und Ausgangswelle ist sehr stark belastet. Ich denke, da könnten die Geräusche her kommen. Vielleicht aber auch Ausgangswellenlager (geschwindigkeitsabhängig, und 4.Gang ist ja am schnellsten). ich habe schon auf was simples gehofft, aber habe wohl doch ein grösseres Problem, weil 2-3-4 nicht mal funktionieren, machen nur lautes krachen
Vielen dank für die Antworte, ich werde mich melden, wenn ich die beschädigte Getriebe aufgemacht habe. :winken:
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

BigBangNow
Godfather of Transit
Beiträge: 417
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: Getrieberevision

#127 Beitrag von BigBangNow » Mo Jul 09, 2018 8:21 pm

Moin,
Ich habe endlich mal die Getriebe bekommen, und könnte die alte abbauen...aber die Wasserrohre hinten am Motor, sind eine totale Katastrophe! :explodieren: kriege die neue(gebrauchte) Getriebe nicht drauf! Vermutlich nach Wasser ablassen, müsste ich das komplette Y-Rohr abbauen.

Was ich aber nicht verstanden habe, mit „Kapute“ Getriebe könnte ich erste 5 Minuten fahren. Alle Gänge haben funktioniert, dann aber plötzlich kam das Zummen, ob die Gänge nicht richtig drine währen. Erster, so wie Rückwärtsgang haben funktioniert wie gewohnt. Weder ich, noch mein Schrauber haben solche Erfahrungen gemacht.
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5504
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Getrieberevision

#128 Beitrag von Geissler Peter » Di Jul 10, 2018 6:06 am

BigBangNow hat geschrieben:
Mo Jul 09, 2018 8:21 pm
Moin,
Ich habe endlich mal die Getriebe bekommen, und könnte die alte abbauen...aber die Wasserrohre hinten am Motor, sind eine totale Katastrophe! :explodieren: kriege die neue(gebrauchte) Getriebe nicht drauf! Vermutlich nach Wasser ablassen, müsste ich das komplette Y-Rohr abbauen. jawasser raus,die dreischläuche durchschneiden,oder zumindes alle schlauchschellen runter+rohr raus,neue !!!!! schläuche verwenden

Was ich aber nicht verstanden habe, mit „Kapute“ Getriebe könnte ich erste 5 Minuten fahren. Alle Gänge haben funktioniert, dann aber plötzlich kam das Zummen, ob die Gänge nicht richtig drine währen. Erster, so wie Rückwärtsgang haben funktioniert wie gewohnt. Weder ich, noch mein Schrauber haben solche Erfahrungen gemacht. irgendwann ist es immer mal das erste mal
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 197
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Getrieberevision

#129 Beitrag von Miss Sissy » Di Jul 10, 2018 6:33 am

Beim ersten und zweiten Gang erfolgt der Kraftschluss über das gleiche Synchronrad (, bei mir war das in Stücke zerbrochen, wie man auf dem Foto gut sieht). Der Rückwärtsgang ist das Rädchen im Vordergrung. Das läuft auf den Zähnen auf der Schiebemuffe des ersten Ganges und dreht die Wirkung einfach um. Wahrscheinlich ist bei dir der Sync-ring des ersten Gangs noch funktionstüchtig und die anderen schon völlig runter.
Eine andere Möglichkeit wäre ein eingangseitiges Lager (Vorgelege oder Hauptlager). Der erste Gang ist davon am weitesten entfernt und am wenigsten beeinträchtigt. Das kriegst du aber schon raus wenn du es auf der Werkbank hast.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

Hepp
Ghandi des Transits
Beiträge: 450
Registriert: Sa Jun 23, 2018 11:43 pm
Transit-Typ: MK1+6

Re: Getrieberevision

#130 Beitrag von Hepp » Do Sep 27, 2018 7:09 pm

:respekt: Klasse Bericht :respekt:
Mir geht's wie BigBangNow, das Getriebe aus meiner Wohmotranse hat es bei seiner letzten Fahrt vor 8 Jahren noch prima getan. Daher will ich auch nicht mehr als nötig aufschrauben sondern nur die Simmeringe wechseln. Nun hat die Eingangswelle in der Führungshülse reichlich seitliches Spiel, ich würde sagen sie nutzt ihre Möglichkeiten voll aus. Ist das normal so?, soll das vielleicht sogar so sein - das Führungslager in der Schwungscheibe muss ja auch was zu tun haben :gruebel: :ka:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast