MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

Rund um die Zahnräder und der Kupplung

Moderator: Highlander

Antworten
Nachricht
Autor
Bedford
Transit-Anfänger
Beiträge: 98
Registriert: Di Jun 14, 2011 10:15 pm

MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

#1 Beitrag von Bedford » Mi Apr 04, 2018 5:51 pm

Mahlzeit,
ich weiß, dass dieses Thema hier schon behandelt wurde, ich finde die Info dazu aber leider nicht mehr.

Ich habe einen V6 2,3 Liter Motor und wollte vom Transit 4 Gang Getriebe auf das MT75 5 Gang Getriebe aufrüsten.
Glocke passt, Kupplungshebel muss umgeändert werden, Kardanwelle muss aus der Originalwelle und z.B. einer Scorpio/Sierra
Welle Zusammengesetzt werden (Ausgleich findet dann in der Welle und nicht im Getriebe statt), soweit alles klar.
Aber wie löse ich das Problem mit der Getriebehauptwelle( original Getriebe Durchmesser Eingangswelle 12,8mm beim MT75 15mm).
Kurbelwellenseitig aufbohren und größeres Pilotlager einsetzen(weiß gerade gar nicht ob da genug "Fleisch" ist)?
Oder habe ich da quasi einfach das falsche Getriebe erwischt?

Ich bräuchte auch eine gut erhaltene Schwungmasse plus der passenden Schrauben für den V6 2,3, vielleicht hat da jemand etwas abzugeben?

Gruß
Mark

Bedford
Transit-Anfänger
Beiträge: 98
Registriert: Di Jun 14, 2011 10:15 pm

Re: MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

#2 Beitrag von Bedford » Mi Apr 04, 2018 6:29 pm

Äähh, das mit dem Bohren ist natürlich Dünnpfiff. Abstandshalteplatte mit Adapter, ich meine das hatte ich hier auch einmal gelesen!?

bastelkaspa
Transit-Profi
Beiträge: 255
Registriert: Do Jul 06, 2006 2:23 pm
Wohnort: Köln

Re: MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

#3 Beitrag von bastelkaspa » Do Apr 05, 2018 10:04 am


Bedford
Transit-Anfänger
Beiträge: 98
Registriert: Di Jun 14, 2011 10:15 pm

Re: MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

#4 Beitrag von Bedford » Do Apr 05, 2018 10:29 am

Danke Bastelkaspa, da konnte man schonmal ein paar Maße abgreifen!
Ich werde das Ganze mal mit der Abstandshalte und Adapterplatte angehen und
hier wieder posten. Für Tipps+Teile bin ich natürlich weiterhin dankbar.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

#5 Beitrag von Geissler Peter » Do Apr 05, 2018 5:45 pm

die frage ist
welches mt 75
von welchen motor/fhrz
soll verpflanzt werden
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Bedford
Transit-Anfänger
Beiträge: 98
Registriert: Di Jun 14, 2011 10:15 pm

Re: MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

#6 Beitrag von Bedford » Fr Apr 13, 2018 10:24 am

Hallo, das weiß, ich leider nicht, schließe aber aus Deiner Frage, dass es dieses Getriebe mit unterschiedlich dicken Getriebeeingangswellen gibt?

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

#7 Beitrag von Geissler Peter » Fr Apr 13, 2018 2:32 pm

Bedford hat geschrieben:
Fr Apr 13, 2018 10:24 am
Hallo, das weiß, ich leider nicht, schließe aber aus Deiner Frage, dass es dieses Getriebe mit unterschiedlich dicken Getriebeeingangswellen gibt?

ja woher sollen wir das denn wissen bzw hilfestellung geben?
glaskugel??? :ka:
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1500
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: MT 75 an V6 2,0 oder 2,3 Liter Motor im Transit MK1 FW

#8 Beitrag von Highlander » Sa Apr 14, 2018 7:22 am

schau doch erstmal das pilotlager des motors an, was ist in der kurbelwelle für eine bohrung vorhanden?
dementsprechend gab es 2 verschiedene pilotlager mit unterschiedlichem innendurchmesser, der äußere war gleich.

notfalls kann man das originale V6 pilotlager ausbauen und sich aus lagerbronze eine hülse drehen (lassen) das reicht auch aus, hatte z.B. der Ford Explorer auch.
in der regel hat die Kurbelwelle und die eingangswelle keinen drehzahlunterschied wenn man fährt, nur beim kupplungstreten bleibt dann die eingangswelle stehen bzw. hat im lager drehung.

ich habs bei meinem V6 auch so getan, weil ich das gleiche problem hatte, aber mit T9 5gang
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast