Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

Rund um die Zahnräder und der Kupplung

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Rainer Schmid
Transit-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Sa Sep 22, 2018 9:59 pm
Wohnort: Dettingen unter Teck

Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#1 Beitrag von Rainer Schmid » So Sep 23, 2018 5:01 pm

Hallo Alle zusammen,
in der Hoffnung Unterstützung für mein Problem zu bekommen habe ich mich hier im Forum angemeldet. Unser FZG hat uns auf dem Heimweg aus dem Englandurlaub in den Ardennen "hängen" lassen.
Es ist, wie ich in meiner Vorstellung geschrieben habe, ein Transit Bj.91 mit 2,5 ltr DI Motor, 69 PS und Automatik. Nach einer Steigung war beim Hochschalten plötzlich der Kraftschluss weg. Ohne Voranmeldung und Geräusch. Nun hat mir ein Bekannter gesagt, dass eventuell ein Getriebeölwechsel und das Spülen des Wandlers mein Problem schon beheben könnte. Wir haben unsere "Emma" seit 14 Jahren und sie hat bis zum Ausfall 204000 km auf dem Tacho. Während dem Motor jedes Jahr neues Öl, ein neuer Öl- und Luftfilter gegönnt wurde und auch der Riemen regelmäßig gewechselt wird, wurde dem Getriebe nicht wirklich Aufmerksamkeit gewidmet. Nun meine Frage an die Fachleute hier im Forum, kann verschmutztes Getriebeöl ursächlich für den fehlenden Kraftschluss sein? Wie schon gesagt, der Ausfall geschah ohne Vorankündigung und mechanisches Geräusch, ich konnte das FZG auch noch in einen lange Ausfahrt ausrollen lassen, es hat also auch nichts blockiert, auch Stellung P funktioniert und die Kardanwelle ist auch nicht abgeschert.

Josef
Transit-Profi
Beiträge: 284
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:24 pm
Wohnort: Brannenburg

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#2 Beitrag von Josef » So Sep 23, 2018 5:30 pm

Nun die Stellung "P" ist nicht anderes als ein mechanisches Blockieren des Getriebes, so ziemlich das einzige nicht hydraulische im Kraftschluss. Dein Problem ist mit Sicherheit im Wandler zu suchen da das Planetengetriebe nur über- oder untersetzt und wenn nix kommt ist da auch nix zu tun.:-(
Was genau der Defekt ist kann ich leider auch nicht sagen, aber daß ein Ölwechsel die Funktion wieder herstellt kann ich mir nicht vorstellen, es sei denn der Wechsel gleicht ein jetziges Fehlen von Fluid aus.
Gruss Josef
Für einen neuen Monitor oder Laptop oder Tablett bitte hier ------> ( O ) <------------ bohren :-)

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1264
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#3 Beitrag von PeKu19550 » So Sep 23, 2018 9:45 pm

Wie sieht es mit dem Oelstand aus ? hast du genug Oel drauf??
Damals bei mein Daimler und auch beim Zafira mußte es gemessen werden bei laufender Maschine
Bei Ford weis ich nicht wie es gemessen wird, sollte aber in der Betriebanleitung stehen
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Urnuckel
Meister aller Klassen
Beiträge: 670
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#4 Beitrag von Urnuckel » Mo Sep 24, 2018 12:17 am

Verschmutztes Getriebeöl kann sehrwohl den Totalausfall eines Getriebes nach sich ziehen. Als erstes würde ich das Getriebeöl in ein sauberes Behältnis ablassen und ne zeitlang stehen lassen und nach vorsichtigem abkippen schauen was sich da angesammelt hat. Der Abrieb der Bremsbänder kann Steuerkolben und Ventile blockieren und die Bremsbänder können die Plantetengetriebe nicht abbremsen.
Gemessen wird bei betriebswarmen Getriebe und bei laufendem Motor. Zuwenig Öl verhindert den Kraftschluss des Wandlers und zuviel kann das Getriebe auch schädigen.
Schau also erstmal nach ob der Ölstand überhaupt stimmt.
Zuletzt geändert von Urnuckel am Mo Sep 24, 2018 9:23 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Rainer Schmid
Transit-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Sa Sep 22, 2018 9:59 pm
Wohnort: Dettingen unter Teck

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#5 Beitrag von Rainer Schmid » Mo Sep 24, 2018 9:44 am

Danke für die schnelle Resonanz. Ölstand wird bei laufendem Motor gemessen, das ist mir bekannt, habe den Stand auch kontrolliert, war ok. Denke das ich das Öl wechsle und den Wandler mal durchspülen lasse und dann sehe ich weiter. Ich bleibe hoffnungsvoll😊👍

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5504
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#6 Beitrag von Geissler Peter » Mo Sep 24, 2018 1:00 pm

dein optimismus in ehren
die aut getr von ford sind leider nicht das wahre
zum spülen des ges brauchts unmengen öl
mal recherchieren bei ford ranger ect,da gabs mal so ne geschichte
oder bei automatik berger anfunken
jedenfalls ist das ding nichts für hobbyschrauber zuviel fehlerquellen
schlechte ersatzteillage und 32 kg leicht
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Rainer Schmid
Transit-Baby
Beiträge: 4
Registriert: Sa Sep 22, 2018 9:59 pm
Wohnort: Dettingen unter Teck

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#7 Beitrag von Rainer Schmid » Mo Sep 24, 2018 10:04 pm

Na ja, an eine Reparatur des Getriebes in Eigenregie habe ich nun nicht gedacht, dazu habe ich zu wenig Ahnung von Automatikgetrieben! Eher an einen Tausch, vielleicht auch durch ein Schaltgetriebe, das würde sich kostenmässig auch in Grenzen halten. Na mal schauen jetzt muss das Auto erst mal wieder hier her kommen. Aber was gäbe es für Fehlerquellen die sich so bemerkbar machen, also Ausfall ohne mechanische Rückmeldung, wie einen Schlag oder ähnliches?

Urnuckel
Meister aller Klassen
Beiträge: 670
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#8 Beitrag von Urnuckel » Mo Sep 24, 2018 10:09 pm

Wenn der Deckel unten erstmal weggeschraubt ist sieht man oft was los ist.
Die AT´s waren schon immer die Stiefkinder der Wartung. Beim Forester meiner Frau ist schon ein Filter drin. Das verlängert die Lebensdauer eines At-Getriebes beträchtlich.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5504
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#9 Beitrag von Geissler Peter » Di Sep 25, 2018 6:10 am

Rainer Schmid hat geschrieben:
Mo Sep 24, 2018 10:04 pm
Na ja, an eine Reparatur des Getriebes in Eigenregie habe ich nun nicht gedacht, dazu habe ich zu wenig Ahnung von Automatikgetrieben! Eher an einen Tausch, vielleicht auch durch ein Schaltgetriebe, das würde sich kostenmässig auch in Grenzen halten. Na mal schauen jetzt muss das Auto erst mal wieder hier her kommen. Aber was gäbe es für Fehlerquellen die sich so bemerkbar machen, also Ausfall ohne mechanische Rückmeldung, wie einen Schlag oder ähnliches?
ölpumpe ausgefallen
wandler defekt,aaaber dann müßte eine öllache gewesen sein
eines der magnetventile versagt den dienst
irgend ein steuerventil verklemmt usw
wenn nicht auf automatik angewiesen
umbau auf schaltgetr
teile:schwungscheibe-kpl kuppl-getriebe-mit schalthebel-kardanwelle-gegf getr traverse
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

guidolenz123
Transit-Lehrling
Beiträge: 158
Registriert: Mo Aug 01, 2016 6:24 pm
Wohnort: 98693 Ilmenau

Re: Automatikgetriebe ohne Kraftschluss

#10 Beitrag von guidolenz123 » Di Sep 25, 2018 9:49 am

Rainer Schmid hat geschrieben:
So Sep 23, 2018 5:01 pm
Hallo Alle zusammen,
in der Hoffnung Unterstützung für mein Problem zu bekommen habe ich mich hier im Forum angemeldet. Unser FZG hat uns auf dem Heimweg aus dem Englandurlaub in den Ardennen "hängen" lassen.
Es ist, wie ich in meiner Vorstellung geschrieben habe, ein Transit Bj.91 mit 2,5 ltr DI Motor, 69 PS und Automatik. Nach einer Steigung war beim Hochschalten plötzlich der Kraftschluss weg. Ohne Voranmeldung und Geräusch. Nun hat mir ein Bekannter gesagt, dass eventuell ein Getriebeölwechsel und das Spülen des Wandlers mein Problem schon beheben könnte. Wir haben unsere "Emma" seit 14 Jahren und sie hat bis zum Ausfall 204000 km auf dem Tacho. Während dem Motor jedes Jahr neues Öl, ein neuer Öl- und Luftfilter gegönnt wurde und auch der Riemen regelmäßig gewechselt wird, wurde dem Getriebe nicht wirklich Aufmerksamkeit gewidmet. Nun meine Frage an die Fachleute hier im Forum, kann verschmutztes Getriebeöl ursächlich für den fehlenden Kraftschluss sein? Wie schon gesagt, der Ausfall geschah ohne Vorankündigung und mechanisches Geräusch, ich konnte das FZG auch noch in einen lange Ausfahrt ausrollen lassen, es hat also auch nichts blockiert, auch Stellung P funktioniert und die Kardanwelle ist auch nicht abgeschert.
Was ggf an Info noch fehlt...zumindest ist dazu nichts von mir im Text entdeckt worden:
Geht es nur nicht mehr vorwärts ,aber noch rückwärts ? Dann wäre wohl ein Bremsband (das für den Vortrieb nach vorn) hinüber. Sonst , wenn gar nix mehr geht ,sind die anderen Ratschläge zielführend.
Gruß Guido
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz
Fahrzeuge
Hymermobil 522
Mercedes 500SEC
Krause Duo Dreirad
Ford Explorer
Materia
Microcar Lyra
Hyosung Aquila
Habicht
Velomobil Quest
Liegerad Challenge Wizard
Trike Anthrotech
Faltrad Born2Ride

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast