MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

Rund um die Zahnräder und der Kupplung

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
phi
Transit-Frischling
Beiträge: 47
Registriert: Mo Jul 09, 2012 10:39 pm

MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#1 Beitrag von phi » Di Nov 10, 2020 7:18 am

Hallo Leute,

bei meinem MK2 2,5Di soll in das Schaltgetriebe ein SAE80 rein.
Ich hab hier noch ein Mineralisches SAE90 Getriebeöl.

Spricht was dagegen, das einzufüllen?

Schon mal Danke für eure Antworten,
einen schönen Tag,
Ralph.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5968
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#2 Beitrag von Geissler Peter » Di Nov 10, 2020 7:28 am

phi hat geschrieben:
Di Nov 10, 2020 7:18 am
Hallo Leute,

bei meinem MK2 2,5Di soll in das Schaltgetriebe ein SAE80 rein.
Ich hab hier noch ein Mineralisches SAE90 Getriebeöl.

Spricht was dagegen, das einzufüllen?

Schon mal Danke für eure Antworten,
einen schönen Tag,
Ralph.
kann dein getriebe sprechen??was sagt es??
wenn ford 80er vorschreibt,kannst du auch 90er oder 140er reinschütten,es ist ja dein auto/ getriebe
schließlich konnte ford damals nicht wissen,
was du heutzutage für öl in der garage ect stehen hast :lachtot:
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

PIMI
Meister aller Klassen
Beiträge: 600
Registriert: Do Feb 15, 2007 11:32 am
Wohnort: Mockethal

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#3 Beitrag von PIMI » Di Nov 10, 2020 11:44 am

:gruebel: :schockiert: Peter :warn: :d
Ein buntes Land? Ja, aber zu viel Farbe schadet auch....

BigBangNow
Ghandi des Transits
Beiträge: 489
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#4 Beitrag von BigBangNow » Di Nov 10, 2020 12:19 pm

Wenn das ein Typisches 4 Gang ist, dann sollte es in Ordnung sein. Ich fahre mit Hälfte Aral 80w90 und Hälfte Ford SAE 80 aus den 90 Jahren. Schon 9t KM.

Da sind kaum bewegliche Teile drin. Und 2 Buchsen...
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5968
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#5 Beitrag von Geissler Peter » Di Nov 10, 2020 2:03 pm

BigBangNow hat geschrieben:
Di Nov 10, 2020 12:19 pm
Wenn das ein Typisches 4 Gang ist, dann sollte es in Ordnung sein. Ich fahre mit Hälfte Aral 80w90 und Hälfte Ford SAE 80 aus den 90 Jahren. Schon 9t KM.

Da sind kaum bewegliche Teile drin. Und 2 Buchsen...

darüber sollten wir nochmal nachdenken :gruebel: :gruebel:
es gibt aber bewegliche teile,z.b. schaltgabeln+synchronsteine
aber auch rotierende teile wie gangräder-kugellager-nadellager
und die brauchen schon eine gewisse öl viskosietät,auf grund der vom hersteller vorgesehenen lager laufspiele
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Urnuckel
Allwissender des Transit
Beiträge: 759
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#6 Beitrag von Urnuckel » Di Nov 10, 2020 10:32 pm

IMG_20201110_222620_1[1].jpg
IMG_20201110_222620[1].jpg
Ich hab von dem Sud noch ettlich Liter stehen. Mein MK3 hat´s ohne murren geschluckt und mein Forgeot hat bis jetzt auch nicht gemeckert. Wenn wer was braucht ... 5.- Ois und anteilig den Versand. Hab da mal nen Schwung aufgekauft .... NEIN!!! IST NICHT VOM LASTER GEFALLEN :klugscheisser: GEKAUFT!!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

phi
Transit-Frischling
Beiträge: 47
Registriert: Mo Jul 09, 2012 10:39 pm

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#7 Beitrag von phi » Mi Nov 11, 2020 6:57 am

Hallo Ihr Ratgeber,

Danke für eure Anworten.
Ich werde das Öl zum Nachfüllen nehmen.
Dann kann sich das Getriebe langsam "aklimatisieren"
und auf die veränderten Lebensbedingungen einstellen.

Einen schönen Tag euch,
Ralph.

PS Und schön, Peter, dass ich dich zum Lachen bringen konnte.

miguel
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1211
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#8 Beitrag von miguel » Mi Nov 11, 2020 9:50 pm

Ne, Öl akklimatisiert sich nicht. Was soll denn das gespare, Schraube raus und komplett das neue Öl rein. Ob du da 80 er oder 90er Öl rein kippst ist fast egal, Hauptsache GL4 und nicht mischen. Wahrscheinlich vertragen sich die Öle, aber wenn nicht?

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5968
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#9 Beitrag von Geissler Peter » Do Nov 12, 2020 8:04 am

miguel hat geschrieben:
Mi Nov 11, 2020 9:50 pm
Ne, Öl akklimatisiert sich nicht. Was soll denn das gespare, Schraube raus und komplett das neue Öl rein. Ob du da 80 er oder 90er Öl rein kippst ist fast egal, Hauptsache GL4 und nicht mischen. Wahrscheinlich vertragen sich die Öle, aber wenn nicht?
wenn jemand nur sommerlich fährt,ok
aber mit sinkenden temp kann man sich schalt schwierigkeiten einhandeln
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Urnuckel
Allwissender des Transit
Beiträge: 759
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: MK2 Getriebeöl: SAE90 statt 80?

#10 Beitrag von Urnuckel » Do Nov 12, 2020 8:55 am

Sind es ja nur die Additive welche das Öl für die jeweiligen Anforderungen verändert. Die Plörre ist eigentlich immer die gleiche. API GL4 ist halt ein Mindeststandard der für unsere Getriebe völlig ausreicht. Wenn man synthetisches und teilsynthetisches mischt hat man halt ne 50:50 Mischung. Bei unseren Zerknalltrieblingen hab ich mir nie nen Kopp drum gemacht. Egal was man beim T9 Getriebe reinkippt ... die Nadellager der Hauptwelle zerbröseln so und so. Wenn einem das Blut aus den Ohren läuft ist mal wieder eine Revision fällig.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste