bodenverkleidung fahrgastzelle tipps

Alles muß rein/raus

Moderator: Highlander

Antworten
Nachricht
Autor
Urlauber
Transit-Baby
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 30, 2018 8:10 pm
Transit-Typ: Mk1

bodenverkleidung fahrgastzelle tipps

#1 Beitrag von Urlauber » Di Jun 11, 2019 4:25 pm

servus,

ich will mir den boden der fahrerkabine mit filz verkleiden und drunter eine schicht armaflex zur schalldämmung. armaflex hab ich noch 2cm dickes daheim rumliegen das würd ich hernehmen, oder würdet ihr mir was anderes zur schalldämmung empfehlen?
auf den boden und die rostigen stellen hab ich ovatrol aufgetragen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5014
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: bodenverkleidung fahrgastzelle tipps

#2 Beitrag von Geissler Peter » Di Jun 11, 2019 4:48 pm

wenn owatrol gut durchgetrocknet ist
farbe drauf+wenn trocken so wie dus willst
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Funkyfallk
Transit-Anfänger
Beiträge: 145
Registriert: Mi Okt 26, 2016 5:57 pm
Wohnort: Hamm

Re: bodenverkleidung fahrgastzelle tipps

#3 Beitrag von Funkyfallk » Sa Jun 22, 2019 6:14 pm

Guck mal nach Alubutyl. Das dämpft die Schwingungen vom Blech.

PeKu19550
Vielschreiberling
Beiträge: 931
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: bodenverkleidung fahrgastzelle tipps

#4 Beitrag von PeKu19550 » So Jun 23, 2019 1:16 am

Ich mische immer Anticorosiv von Büfa mit Owatrol 50/50.
Man kann mit Owatrol auch als Verdünnung für Kunstharzfarben nehmen
Gruß FK- Peter

Mein FK leckt nicht! Er markiert. :auto:

Bedford
Transit-Anfänger
Beiträge: 88
Registriert: Di Jun 14, 2011 10:15 pm

Re: bodenverkleidung fahrgastzelle tipps

#5 Beitrag von Bedford » Fr Aug 09, 2019 9:42 am

Alubutyl frisst aber NUR die Schwingungen. Ich habe am Frontblech und an den Seiten Dämmfilzmatten, so wie er auch im Fahrzeugbau verwendet wird, genommen. Auf dem Boden Armaflex, falls mal Feuchtigkeit reinzieht (Dämmfilz würde wahrscheinlich gut saugen).
Deutlich leiser. An die Roststellen kommst Du doch super ran, würde den Rost wegbürsteln, bei Bedarf und zu tiefen Poren Rostumwandler, Rostumwandler wegwischen, vernünftigen Haftgrund z.B. STANDOX 1K Haftprimer , dann vernünftigen Lack z.B. Standox 2K Lack.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast