Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

Alles was sonst noch am Transit mit Technik zu tun hat

Moderator: Highlander

Antworten
Nachricht
Autor
sammsing
Transit-Baby
Beiträge: 10
Registriert: So Okt 30, 2016 10:33 pm

Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#1 Beitrag von sammsing » So Okt 30, 2016 10:47 pm

:hilfe:
Hallo zusammen,

habe einen schönen Transit Bj.90 in Langversion mit 2.0L Benziner.
Gestern gab auf einmal das Gebläse den Geist aufgegeben.
Der Stufenwählschalter ist ok, alle Stufen schalten durch, von da aus Richtung Masse auch.
Sicherung ist natürlich auch ok.
Nach etwas Gefummel hab ich dann den Stecker vom Gebläsemotor bekommen. Wenn ich den Widerstand messe, bekomme ich gar nichts.
Keine Verbindung heißt für mich das Ding ist irgendwie durchgebrannt.

Hat jemand nen Rat wie man den Motor ausbaut?
Muß man da die ganze Lüftung für abbauen?
Unter dem Amaturenbrett zwischen den Kabel rechne ich mir nicht viel Chance aus da gut ran und das Teil rauszubekommen.

Freu mich über jeden Tipp!

Gruß,
sammsing :hilfe:

Matthias (aus Hessen)
Allwissender des Transit
Beiträge: 887
Registriert: So Apr 15, 2007 9:14 pm
Transit-Typ: Nugget

Re: Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#2 Beitrag von Matthias (aus Hessen) » Mo Okt 31, 2016 6:54 am

Und das hat nichts mit dem Widerstand im Motorraum zu tuen? Wundert mich jetzt.
Gruß

Matthias (aus Hessen, dermitdemrotenNuggetmitdenzweiFootprintsaufderHaube)


Wer mit Gott sprechen möchte sollte beten,
wer ihn persönlich treffen will
kann während der Fahrt eine SMS schreiben.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5766
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#3 Beitrag von Geissler Peter » Mo Okt 31, 2016 7:32 am

manche haben für jede lösung ein problem

wiederstand für die heizung gibt es nicht mehr,außer bei mir
im winter teurer als im sommer,saison-ware
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Matthias (aus Hessen)
Allwissender des Transit
Beiträge: 887
Registriert: So Apr 15, 2007 9:14 pm
Transit-Typ: Nugget

Re: Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#4 Beitrag von Matthias (aus Hessen) » Mo Okt 31, 2016 12:37 pm

Ich dachte hier geht es ums Lüftungsgebläse, nicht um die Heizung.
Gruß

Matthias (aus Hessen, dermitdemrotenNuggetmitdenzweiFootprintsaufderHaube)


Wer mit Gott sprechen möchte sollte beten,
wer ihn persönlich treffen will
kann während der Fahrt eine SMS schreiben.

Urnuckel
Allwissender des Transit
Beiträge: 711
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#5 Beitrag von Urnuckel » Mo Okt 31, 2016 1:20 pm

Wenn die Dinger streiken ist fast immer der Widerstand Nähe linker Scheinwerfer der Schuldige. Hab meinen erst letzte Woche instandgesetzt.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5766
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#6 Beitrag von Geissler Peter » Mo Okt 31, 2016 2:52 pm

Matthias (aus Hessen) hat geschrieben:Ich dachte hier geht es ums Lüftungsgebläse, nicht um die Heizung.
gibt es zwei ??
denke der die kaltluft bläst ist der gleiche der auch für wärme sorgt
da der heizkühler immer vom warmen wasser durchflossen wird
wird die temp durch die luftklappen reguliert+durch das gebläse
welches meist 3 stufen hat+mittels wiederstand auch langsamer läuft
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Urnuckel
Allwissender des Transit
Beiträge: 711
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#7 Beitrag von Urnuckel » Mo Okt 31, 2016 7:40 pm

Stimmt @Peter.
Klappensteuerung und Widerstand beim linken Scheinwerfer. Ventilgesteuert Wärmetauscher kenn ich nurmehr vom 12M und diese Baujahre.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

sammsing
Transit-Baby
Beiträge: 10
Registriert: So Okt 30, 2016 10:33 pm

Re: Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#8 Beitrag von sammsing » Mo Okt 31, 2016 10:50 pm

Aber in Stufe drei wird ja kein Widerstand mehr zwischengeschaltet.
Wenn ich da nach Masse 0 Ohm messe sollte das doch funktionieren unabhängig von den Widerständen, oder?

Urnuckel
Allwissender des Transit
Beiträge: 711
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Gebläsemotor ausbauen (Bj.90)

#9 Beitrag von Urnuckel » Di Nov 01, 2016 10:12 am

Dann überbrücke mal am Stecker. Kabel, zwei Flachstecker aufgequetscht und losgeht's. Ansonst ... die Spannung direkt an den Motor anlegen.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast