Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

Alles was sonst noch am Transit mit Technik zu tun hat

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Midiwind
Transit-Frischling
Beiträge: 25
Registriert: Do Aug 03, 2017 10:59 am
Wohnort: Berlin
Transit-Typ: FK1250

Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#1 Beitrag von Midiwind » So Aug 13, 2017 11:35 am

Hallo, mir ist auf einer Fahrt mit meinem FK 1250 der Keilriemen gerissen und da die Warnleuchte nicht ansprang, hab ich es auch nicht richtig bemerkt. Jetzt vermute ich, dass ich fast 50km ohne gefahren bin. Es lief eigentlich gut. Kurz vor meiner Haustür kam ich dann zum Stehen, aber hier war der Grund der Anlasser (Magnet und so). Jedenfalls frage ich mich, was alles passiert sein könnte. Der Motor war nicht so furchtbar heiss. Sichtbar ist nichts. Und der Motor startet normal. Natürlich fahr ich jetzt nicht. Will nur wissen, was zu tun ist, oder was anfallen könnte.
Beste Grüsse
:hilfe: :respekt: :hurra: Dazwischen bewegt sich dann wohl dier Anfänger*in ...!

Matthias (aus Hessen)
Allwissender des Transit
Beiträge: 887
Registriert: So Apr 15, 2007 9:14 pm
Transit-Typ: Nugget

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#2 Beitrag von Matthias (aus Hessen) » So Aug 13, 2017 1:03 pm

Im besten Falle nichts, im schlechtesten Falle ist der Ölfilm gerissen und die Kolben/Lauffläche haben Schaden genommern.
Gruß

Matthias (aus Hessen, dermitdemrotenNuggetmitdenzweiFootprintsaufderHaube)


Wer mit Gott sprechen möchte sollte beten,
wer ihn persönlich treffen will
kann während der Fahrt eine SMS schreiben.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5733
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#3 Beitrag von Geissler Peter » So Aug 13, 2017 2:50 pm

Midiwind hat geschrieben:
So Aug 13, 2017 11:35 am
Hallo, mir ist auf einer Fahrt mit meinem FK 1250 der Keilriemen gerissen und da die Warnleuchte nicht ansprang, hab ich es auch nicht richtig bemerkt. Jetzt vermute ich, dass ich fast 50km ohne gefahren bin. Es lief eigentlich gut. Kurz vor meiner Haustür kam ich dann zum Stehen, aber hier war der Grund der Anlasser (Magnet und so). Jedenfalls frage ich mich, was alles passiert sein könnte. Der Motor war nicht so furchtbar heiss. Sichtbar ist nichts. Und der Motor startet normal. Natürlich fahr ich jetzt nicht. Will nur wissen, was zu tun ist, oder was anfallen könnte.
Beste Grüsse

1.
mal ne vorstellung deinerseits
da du ja nicht mehr fährst,hättest du zeit dafür

alles andere ist etwas wirr
keilriemen gerissen,warum?zu neu?
keine kontrolleuchte,warum?stromsparen?
anlasser,warum?braucht man den zum fahren?
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Jakion
Allwissender des Transit
Beiträge: 766
Registriert: So Mär 22, 2015 7:17 pm
Kontaktdaten:

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#4 Beitrag von Jakion » So Aug 13, 2017 7:44 pm

Hihihi, ich finde bemerkenswert: ...Ölfilm gerissen... - ist die Ölpumpe beim FK über den Keilriemen angetrieben?

Normalerweise doch die Wasserpumpe, sofern der FK schon eine hat und dann kocht der Motor über.
Lichtmaschine lädt auch nicht mehr, macht aber nichts, 50km auf Batterie geht, sollte über Nacht geladen werden.

Keilriemen rein, dann die Kontrolllampe tauschen und eine Probefahrt machen. Danach bitte vorstellen und
erfolgreichen Vollzug berichten - bei Fachfragen kann Dir PeKu19550 gut helfen,

Gutes Gelingen

Jakion
Zuletzt geändert von Jakion am Mo Aug 14, 2017 6:50 am, insgesamt 2-mal geändert.

Matthias (aus Hessen)
Allwissender des Transit
Beiträge: 887
Registriert: So Apr 15, 2007 9:14 pm
Transit-Typ: Nugget

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#5 Beitrag von Matthias (aus Hessen) » So Aug 13, 2017 8:56 pm

Hallo Jakion,

wegen zu hoher Temperatur wird das Öl zu dünnflüssig und der Film kann reissen. Zumindest war das bei meinen Alten so.
Wenn das beim FK nicht passieren kann nehm ich die Befürchtung gerne zurück
Gruß

Matthias (aus Hessen, dermitdemrotenNuggetmitdenzweiFootprintsaufderHaube)


Wer mit Gott sprechen möchte sollte beten,
wer ihn persönlich treffen will
kann während der Fahrt eine SMS schreiben.

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1361
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#6 Beitrag von PeKu19550 » So Aug 13, 2017 8:57 pm

moin moin Midiwind hier im Forum :cheers:
welche Warnleuchte sollte dem angesprungen sein :ka: :ka: ?????
Die einzige Warnleuchte die der Fk hat ist die Ladekontrolllampe :up:
wenn die leuchtet hat man zwei Möglichkeiten an Fehlern

erster Fehler: Die Lichtmaschine ist defekt und liefert kein Strom mehr!!!
nicht schlimm du kann noch weiterfahren bis die Batterie leer ist, weiter passiert nichts. :nutty2:

Zweiter Fehler : Der Keilriemen ist ab. Dann liefert die Lichtmaschine auch kein Strom mehr, aber der Motor wir auch nicht mehr gekühlt. :feuer:
Den der Keilriemen treibt die Wasserpumpe und die Lichtmaschine an.
Sehr schlimm den der Motor wird sehr heiß nach nicht mal 5 max. 10km. Wenn man weiterfährt kann es bestenfalls die Zylinderkopfdichtung kosten, schlimmstenfalls ein kompletten Motorschaden :down:

Frage was hat der Anlasser damit zu Tun?????? :ka:

Was ist zu Tun ?????????????
Neuen Keilriemen Aufziehen, Wasser kontrollieren und Probefahrt. Aufpassen auf Kühlertemperatur und Berichten was passiert :up:


Noch ne Anmerkung: Ich habe heute meinen sozialen Tag und du einen FK darum habe ich schon mal eine Fehleranalyse abgegeben
normal mache ich sowas erst wenn man sich in " WIR ÜBER UNS " vorgestellt hat wenn möglich mit Bild von dein FK in diesen Sinne
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Midiwind
Transit-Frischling
Beiträge: 25
Registriert: Do Aug 03, 2017 10:59 am
Wohnort: Berlin
Transit-Typ: FK1250

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#7 Beitrag von Midiwind » Mo Aug 14, 2017 8:50 am

Würde mich ja sehr gern vorstellen, aber wo? Habe seit drei Monaten den FK. Er fährt super, der Motor hat einen gesunden Sound, aber .. war ja klar, dass es kommt, lange etwas schneller fahren, scheint kritisch, er leckt auch ein wenig Öl, springt nach langem Stehen schwer an und der Anlasser will manchmal nicht, dann muss man drauf klopfen!!!
Ich bin Trainee was Oldies angeht, muss also ganz viel, und das ganz schnell, lernen. Hab darauf auch große Lust.
:hilfe: :respekt: :hurra: Dazwischen bewegt sich dann wohl dier Anfänger*in ...!

Midiwind
Transit-Frischling
Beiträge: 25
Registriert: Do Aug 03, 2017 10:59 am
Wohnort: Berlin
Transit-Typ: FK1250

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#8 Beitrag von Midiwind » Mo Aug 14, 2017 8:53 am

Ach ja, als ich ankam ging Licht, Batterie war auch ok, und er sprang wie gesagt gut an. Ob jetzt die Abgase sehr weisslich sind, hab ich noch nicht erkennen können, das wäre ein Indiz für etwas mehr Schaden, scheint aber nicht der Fall zu sein. Keilriemen ist bestellt und dann, also wenn er drauf ist, berichte ich mal weiter.
:hilfe: :respekt: :hurra: Dazwischen bewegt sich dann wohl dier Anfänger*in ...!

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1361
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#9 Beitrag von PeKu19550 » Mo Aug 14, 2017 10:53 am

bei dein Anlasser sind die Kohlen verbraucht oder verdreckt ist nicht schlimm ist ne altes Auto. Kann man alles noch zerlegen und austauschen.
schau mal hier viewtopic.php?f=51&t=15954
er leckt Oel? Las lecken ist ne altes Auto die machen so was
der leckt nicht, der markiert
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Midiwind
Transit-Frischling
Beiträge: 25
Registriert: Do Aug 03, 2017 10:59 am
Wohnort: Berlin
Transit-Typ: FK1250

Re: Keilriemen gerissen, Warnleuchte blinkte nicht

#10 Beitrag von Midiwind » So Aug 27, 2017 9:26 pm

Hallo, kaum zu glauben, der neue Keilriemen ist drauf und nach einiger Zeit, das ist normal nach längerem Stehen, sprang das Schätzchen an und fuhr brav und schnurrend ohne irgendwelche Anzeichen von irgendeinem Schäden munter wie eh. Batterie ok, Lichtmaschine, Kolben, alles schick.
Einmal mehr weiß ich, wie gut es war dieses Auto erworben zu haben. Und bald ist auch der Innenausbau, also die Restaurierung abgeschlossen. Bin sehr froh. :up:
:hilfe: :respekt: :hurra: Dazwischen bewegt sich dann wohl dier Anfänger*in ...!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast