Unterdruckwarnleuchte prüfen

Bis er steht oder eben nicht

Moderator: Highlander

Antworten
Nachricht
Autor
realklaus
Allwissender des Transit
Beiträge: 877
Registriert: Do Sep 21, 2006 4:14 pm
Wohnort: Berlin

Unterdruckwarnleuchte prüfen

#1 Beitrag von realklaus » Do Mai 31, 2018 7:49 am

Hallo alle.
Die Unterdruckwarnleuchte am bkv soll leuchten, wenn der Druck abfällt.
Dann schaltet der Schalter gegen Masse.
Zum prüfen soll das Bremspedal 4 mal betätigt und die Zündung angeschaltet werden. Dann soll die Lampe leuchten. Tut sie aber nicht.
Bkv hat Durchgang zur Masse, Klemme 15 am Kabel zum Schalter liegt an, Leuchtmittel ist heil. Wenn ich bei gesteckter Kontrolleuchte Masse auf den Anschluss am Druckschalter gebe, leuchtet die Kontrollleuchte.

Warum funktioniert die Kontrolle der Leuchte nicht?

Grüße, alex
never say die

BigBangNow
Transit-Meister
Beiträge: 396
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#2 Beitrag von BigBangNow » Do Mai 31, 2018 8:26 am

Wehr hat dir den so was erzählt,

In BKV befindet sich ein Taster(nicht Schalter!) Dieser Taster befindet sich zwischen einer Welle mit einer quer Nut; wenn Druckabfall, vorne oder hinten ist, undicht, oder zu viel Wasser in Leitung ist, dann fasst die Welle, dass Taster Pin und es gibt eine logische 1, sprich - die rote Lampe leuchtet dauerhaft. Du muss da keinen druck aufbauen oder so was.

Zum testet, Schalter umlegen, wenn es nicht geht, prüfe mal das Leuchtmittel und ob der rote Taster überhaupt vorhanden ist.
Bei mir hat der Vorbesitzer alles abgeklemmt und die Prüflampe versteckt. Ar..hloch! :explodieren:

http://www.blacklandy.eu/blboard/forum/ ... sytem-PDWA

http://www.landypedia.de/index.php/Brem ... ure_Switch

Wenn die gar nichts angeht, dann muss man wohl doch alles durchpiepen.
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5415
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#3 Beitrag von Geissler Peter » Do Mai 31, 2018 9:02 am

realklaus hat geschrieben:
Do Mai 31, 2018 7:49 am
Hallo alle.
Die Unterdruckwarnleuchte am bkv soll leuchten, wenn der Druck abfällt.
Dann schaltet der Schalter gegen Masse.
Zum prüfen soll das Bremspedal 4 mal betätigt und die Zündung angeschaltet werden. Dann soll die Lampe leuchten. Tut sie aber nicht.
Bkv hat Durchgang zur Masse, Klemme 15 am Kabel zum Schalter liegt an, Leuchtmittel ist heil. Wenn ich bei gesteckter Kontrolleuchte Masse auf den Anschluss am Druckschalter gebe, leuchtet die Kontrollleuchte.

Warum funktioniert die Kontrolle der Leuchte nicht?

Grüße, alex

vielleicht ist es noch zu früh zum verstehen- denken
kontr lampe hat 15+ ??
kontr schalter gibt minus bei durchgabg zum bkv gehäuse(bei druckabfall bzw druckanstieg)
ergo sollte die kontr leuchte bei zündung an leuchten wenn du direkt masse an den kabelanschluß gibst
(ähnlich öldruchkontrolle)
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

realklaus
Allwissender des Transit
Beiträge: 877
Registriert: Do Sep 21, 2006 4:14 pm
Wohnort: Berlin

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#4 Beitrag von realklaus » Do Mai 31, 2018 10:34 am

BigBangNow hat geschrieben:
Do Mai 31, 2018 8:26 am
Wehr hat dir den so was erzählt,

In BKV befindet sich ein Taster(nicht Schalter!) Dieser Taster befindet sich zwischen einer Welle mit einer quer Nut; wenn Druckabfall, vorne oder hinten ist, undicht, oder zu viel Wasser in Leitung ist, dann fasst die Welle, dass Taster Pin und es gibt eine logische 1, sprich - die rote Lampe leuchtet dauerhaft. Du muss da keinen druck aufbauen oder so was.

Zum testet, Schalter umlegen, wenn es nicht geht, prüfe mal das Leuchtmittel und ob der rote Taster überhaupt vorhanden ist.
Bei mir hat der Vorbesitzer alles abgeklemmt und die Prüflampe versteckt. Ar..hloch! :explodieren:

http://www.blacklandy.eu/blboard/forum/ ... sytem-PDWA

http://www.landypedia.de/index.php/Brem ... ure_Switch

Wenn die gar nichts angeht, dann muss man wohl doch alles durchpiepen.
Haben wir vielleicht unterschiedliche bkv?
Und wie beschrieben, funktioniert das Leuchtmittel, auch der Durchgang zum Schalter.
Das Testen der Leuchte wie von mir beschrieben, habe ich aus dem Handbuch...
never say die

realklaus
Allwissender des Transit
Beiträge: 877
Registriert: Do Sep 21, 2006 4:14 pm
Wohnort: Berlin

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#5 Beitrag von realklaus » Do Mai 31, 2018 10:41 am

Geissler Peter hat geschrieben:
Do Mai 31, 2018 9:02 am
realklaus hat geschrieben:
Do Mai 31, 2018 7:49 am
Hallo alle.
Die Unterdruckwarnleuchte am bkv soll leuchten, wenn der Druck abfällt.
Dann schaltet der Schalter gegen Masse.
Zum prüfen soll das Bremspedal 4 mal betätigt und die Zündung angeschaltet werden. Dann soll die Lampe leuchten. Tut sie aber nicht.
Bkv hat Durchgang zur Masse, Klemme 15 am Kabel zum Schalter liegt an, Leuchtmittel ist heil. Wenn ich bei gesteckter Kontrolleuchte Masse auf den Anschluss am Druckschalter gebe, leuchtet die Kontrollleuchte.

Warum funktioniert die Kontrolle der Leuchte nicht?

Grüße, alex

vielleicht ist es noch zu früh zum verstehen- denken
kontr lampe hat 15+ ??
kontr schalter gibt minus bei durchgabg zum bkv gehäuse(bei druckabfall bzw druckanstieg)
ergo sollte die kontr leuchte bei zündung an leuchten wenn du direkt masse an den kabelanschluß gibst
(ähnlich öldruchkontrolle)
15+ ist die Klemme vom Zündschalter, also Zündungsplus und liegt an der Leuchte an. Das andere Kabel geht zum Druckschalter (oder eben Taster). Schaltet der Taster auf Maße, leuchtet die Lampe. Gebe ich Masse wie von Dir beschrieben, leuchtet die Lampe. Das funktioniert (hab ich ja geschrieben).
Nicht funktioniert das Trsten wie im Handbuch beschrieben (4 mal mit Bremse pumpen, Zündung an). Hab mal im Betrieb den Schlauch von der Unterdruckpumpe genommen. Keine Reaktion. Schalter defekt?
never say die

BigBangNow
Transit-Meister
Beiträge: 396
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#6 Beitrag von BigBangNow » Do Mai 31, 2018 11:02 am

realklaus hat geschrieben:
Do Mai 31, 2018 10:34 am
BigBangNow hat geschrieben:
Do Mai 31, 2018 8:26 am
Wehr hat dir den so was erzählt,

In BKV befindet sich ein Taster(nicht Schalter!) Dieser Taster befindet sich zwischen einer Welle mit einer quer Nut; wenn Druckabfall, vorne oder hinten ist, undicht, oder zu viel Wasser in Leitung ist, dann fasst die Welle, dass Taster Pin und es gibt eine logische 1, sprich - die rote Lampe leuchtet dauerhaft. Du muss da keinen druck aufbauen oder so was.

Zum testet, Schalter umlegen, wenn es nicht geht, prüfe mal das Leuchtmittel und ob der rote Taster überhaupt vorhanden ist.
Bei mir hat der Vorbesitzer alles abgeklemmt und die Prüflampe versteckt. Ar..hloch! :explodieren:

http://www.blacklandy.eu/blboard/forum/ ... sytem-PDWA

http://www.landypedia.de/index.php/Brem ... ure_Switch

Wenn die gar nichts angeht, dann muss man wohl doch alles durchpiepen.
Haben wir vielleicht unterschiedliche bkv?
Und wie beschrieben, funktioniert das Leuchtmittel, auch der Durchgang zum Schalter.
Das Testen der Leuchte wie von mir beschrieben, habe ich aus dem Handbuch...
Wahrscheinlich ja, nach der Reparatur vom Taster, mache ich Zündung an und die Lampe leuchtet(wenn Prüfschalter an ist), ohne zu pumpen... teilweise hat die Lampe ständig geleuchtet, es lag aber am unentlüfteten Bremsleitungen = die Welle in BKV ist so weit nach vorn gegangen, dass das Pin vom Taster hängte auf der Rippe. Nach dem aufschrauben(Taster), ging es aber wieder. :hurra:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

realklaus
Allwissender des Transit
Beiträge: 877
Registriert: Do Sep 21, 2006 4:14 pm
Wohnort: Berlin

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#7 Beitrag von realklaus » Do Mai 31, 2018 11:37 am

Das ist der Hauptbremszylinder (HBZ), ich spreche vom Bremskraftverstärker (BKV).
never say die

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5415
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#8 Beitrag von Geissler Peter » Do Mai 31, 2018 1:48 pm

realklaus hat geschrieben:
Do Mai 31, 2018 11:37 am
Das ist der Hauptbremszylinder (HBZ), ich spreche vom Bremskraftverstärker (BKV).


:up: :klugscheisser:

meiner ist auch verbaut
aber ob der funktioniert,wohl kaum
ist mir noch nie aufgefallen,das das lämplein leuchtet
ist eh luxus,haben andere autos auch nicht
(es gibt fhrz die das gar nicht haben,sondern das gewinde im bkv ist mittels schraube verschlossen)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

realklaus
Allwissender des Transit
Beiträge: 877
Registriert: Do Sep 21, 2006 4:14 pm
Wohnort: Berlin

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#9 Beitrag von realklaus » Sa Jun 02, 2018 8:30 am

Hey Peter, Du kannst die Leuchte wie beschrieben testen: 4 mal Bremse betätigen, Zündung an. Bei mir wird wohl der Schalter defekt sein. Aber gut, wird auch ohne gehen, da geb ich Dir recht :up:
never say die

realklaus
Allwissender des Transit
Beiträge: 877
Registriert: Do Sep 21, 2006 4:14 pm
Wohnort: Berlin

Re: Unterdruckwarnleuchte prüfen

#10 Beitrag von realklaus » Sa Jun 13, 2020 9:19 pm

Der Vollständigkeit halber: habe einen neuen Schalter ergattern können und nun installiert. Bei Zündung an (nachdem Motor eine Weile aus war) leuchtet jetzt immer die Kontrolllampe (ergo zu wenig Unterdruck).
Ist der Motor an, geht sie aus (Druck hergestellt).
Grüße, alex
never say die

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast