Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

Bis er steht oder eben nicht

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Hano makker
Transit-Chef
Beiträge: 236
Registriert: Mo Aug 15, 2016 1:25 pm

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#11 Beitrag von Hano makker » Mi Aug 21, 2019 9:55 pm

Wenn man alle zwei Jahre bremsflüssigkeit tauscht, hat man nie Probleme damit.

Und so teuer ist das Zeug nun auch nicht.

Zum wechseln bevorzuge ich ein Unterdruckgerät um es vom hbz her zu saugen. Hat den Vorteil, selbigen nicht durch Pumpen zu zerstören.

Bei meinem mk2 ist in ner halben Stunde die Arbeit durch.

Und die entlüfternippel rosten auch nicht fest

Viele Grüße

Tino
Aus EISEN gegossen, für die EWIGKEIT!

miguel
Weltbester Transit Spezialist
Beiträge: 559
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#12 Beitrag von miguel » Mi Aug 21, 2019 10:12 pm

Unterdruck und aus dem hbz raussaugen? Ich verwende seit Jahren gunsson easy bleed, geht mit Druck in den hbz. Man will sich ja eigentlich nicht die schmiere aus den radbremsen zurück in den hbz ziehen. Wie füllst du denn nach?
Vielleicht auch alles egal, Hauptsache man wechselt den mist häufig genug. Wenn man da keinen Bock drauf hat, nimmt man eben Silikon.

Old-Trans
Transit-Profi
Beiträge: 273
Registriert: Di Nov 09, 2010 8:41 pm
Wohnort: 48249 Dülmen
Transit-Typ: MK1
Kontaktdaten:

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#13 Beitrag von Old-Trans » Do Aug 22, 2019 7:01 pm

Altert die Bremsflüssigkeit? Auch bei Nichtbenutzung?
Wenn die Tour jetzt zu Ende ist, kommen vlt 5000 km im Jahr zusammen...
Gruß Paul

PeKu19550
Vielschreiberling
Beiträge: 1087
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#14 Beitrag von PeKu19550 » Do Aug 22, 2019 7:45 pm

Wenn du eine angefangende Buttel Bremsflüssigkeit hast ist die nach 3-5Jahren nicht mehr zu gebrauchen weil sie Wasser gezogen hat,
wie auch in deiner Bremse altert die, da geht das blos schneller, ob du sie brauchtst oder nicht
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

robin
Transit-Chef
Beiträge: 230
Registriert: Do Jul 06, 2006 10:29 pm
Wohnort: Bodensee
Transit-Typ: MK1

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#15 Beitrag von robin » Do Aug 22, 2019 7:45 pm

Hallo,

Bremsflüssigkeit hat eine ungünstige Eigenschaft. Sie ist hygroskopisch. D.h. sie zieht Wasser aus der Atmosphäre. Und dieses Wasser fördert natürlich die Korrosion. Man kann den Wassergehalt in der Bremsflüssigkeit über den Siedepunkt bestimmen. Je mehr Wasser enthalten ist umso niedriger ist der Siedepunkt.
Alternativ weichen manche Fahrzeugbesitzer auf Silikonbremsflüssikgeit aus.

Urnuckel
Meister aller Klassen
Beiträge: 615
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#16 Beitrag von Urnuckel » Do Aug 22, 2019 9:51 pm

Wenn sie, luftdicht, im Behälter ist kann sie natürlich nicht altern bzw. Luftfeuchtigkeit ziehen. Wie denn auch?? :ka:
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Hano makker
Transit-Chef
Beiträge: 236
Registriert: Mo Aug 15, 2016 1:25 pm

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#17 Beitrag von Hano makker » Do Aug 22, 2019 9:54 pm

miguel hat geschrieben:
Mi Aug 21, 2019 10:12 pm
Unterdruck und aus dem hbz raussaugen? Ich verwende seit Jahren gunsson easy bleed, geht mit Druck in den hbz. Man will sich ja eigentlich nicht die schmiere aus den radbremsen zurück in den hbz ziehen. Wie füllst du denn nach?
Vielleicht auch alles egal, Hauptsache man wechselt den mist häufig genug. Wenn man da keinen Bock drauf hat, nimmt man eben Silikon.
Falsch verstanden:
Ich sauge erst vom hbz alles ab, danach kommt frische drauf. Jetzt Saug ich (beim weitest entfernten beginnen) an den rbz das frische Fluid vom hbz an.

Musst nur drauf achten, dass de den vorratsbehälter nicht leersaugst :klugscheisser:

Viele Grüße

Tino
Aus EISEN gegossen, für die EWIGKEIT!

Hano makker
Transit-Chef
Beiträge: 236
Registriert: Mo Aug 15, 2016 1:25 pm

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#18 Beitrag von Hano makker » Do Aug 22, 2019 9:57 pm

Urnuckel hat geschrieben:
Do Aug 22, 2019 9:51 pm
Wenn sie, luftdicht, im Behälter ist kann sie natürlich nicht altern bzw. Luftfeuchtigkeit ziehen. Wie denn auch?? :ka:
Ein vorratsbehälter am hbz ist aber alles andere als luftdicht. Wär auch eher ungünstig.

Viele Grüße

Tino
Aus EISEN gegossen, für die EWIGKEIT!

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5150
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#19 Beitrag von Geissler Peter » Fr Aug 23, 2019 6:46 am

Hano makker hat geschrieben:
Do Aug 22, 2019 9:57 pm
Urnuckel hat geschrieben:
Do Aug 22, 2019 9:51 pm
Wenn sie, luftdicht, im Behälter ist kann sie natürlich nicht altern bzw. Luftfeuchtigkeit ziehen. Wie denn auch?? :ka:
Ein vorratsbehälter am hbz ist aber alles andere als luftdicht. Wär auch eher ungünstig.

Viele Grüße

Tino
und in die vorratsdose kommt auch mit jedem öffnen feuchtigkeits altige luft rein
plus dem kondenswasser bei längerer lagerung
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

miguel
Weltbester Transit Spezialist
Beiträge: 559
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#20 Beitrag von miguel » Fr Aug 23, 2019 6:58 am

Naja, es heißt dass die feuchtigkeitsaufnahme gewollt ist, damit sich keine Wassertropfen bilden, die bei Hitze sehr schnell zu Dampfblasen und somit zum Ausfall der Bremse führen. Fragt sich nur, wie die silikonsuppe dann eine Zulassung bekommen hat. Ich glaub das nötige wechselintervall bei der normalen Flüssigkeit ist den Herstellern und den Werkstätten ganz lieb. :d

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast