Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

Bis er steht oder eben nicht

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
miguel
Weltbester Transit Spezialist
Beiträge: 559
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#21 Beitrag von miguel » Fr Aug 23, 2019 7:03 am

@ Tino:
„Zum wechseln bevorzuge ich ein Unterdruckgerät um es vom hbz her zu saugen.“
Habe ich offensichtlich falsch verstanden :gruebel:
Ich weiß, dass es eine Menge mit Unterdruck betriebene entlüfter gibt, ich mag die aber nicht, weil man nicht sehen kann, ob noch Luft kommt.

Hano makker
Transit-Chef
Beiträge: 236
Registriert: Mo Aug 15, 2016 1:25 pm

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#22 Beitrag von Hano makker » Fr Aug 23, 2019 7:27 am

miguel hat geschrieben:
Fr Aug 23, 2019 7:03 am
@ Tino:
„Zum wechseln bevorzuge ich ein Unterdruckgerät um es vom hbz her zu saugen.“
Habe ich offensichtlich falsch verstanden :gruebel:
Ich weiß, dass es eine Menge mit Unterdruck betriebene entlüfter gibt, ich mag die aber nicht, weil man nicht sehen kann, ob noch Luft kommt. wenn man dann genug praxis mit den dingern hat, braucht man das auch nicht
Aus EISEN gegossen, für die EWIGKEIT!

miguel
Weltbester Transit Spezialist
Beiträge: 559
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#23 Beitrag von miguel » Fr Aug 23, 2019 10:34 am

Na dann weiß ich ja woran es liegt

PeKu19550
Vielschreiberling
Beiträge: 1087
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#24 Beitrag von PeKu19550 » Fr Aug 23, 2019 2:05 pm

Die alte bzw die ich benutze hat keine Zulassung in DEUTSCHLAND :aufsmaul:

aber ist von der US Army zugelassen und das ich sie eingefühlt habe brauche ich den Dampfkesselüberwachungsverein ja nicht auf die Nase binden ODER :joint:
hab noch nie Probleme damit gehabt, im Goggo war sie 20Jahre drin gehabt ohne zu wechseln und nie Probleme mit der Bremse gehabt


die neue DOT 5 hat aber die deusche Zulassung. :up: und wird auch in der neuen Fahrzeugen eingefühlt
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Urnuckel
Meister aller Klassen
Beiträge: 615
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#25 Beitrag von Urnuckel » Fr Aug 23, 2019 9:05 pm

Keine Ahnung warum die Behälter nicht dicht sein sollen :ka:
An meinem Trooper und dem Forrie ist eine Dichtung mit "Ziehharmonika" im Deckel drin. Die geht nach unten wenn der Pegel sinkt aber Frischluft von außen kommt da nicht dran. Bei meinen MK3 waren auch Balgen drin die den Flüssigkeitsstand ausglichen :ka: Da könnte ich ja sonst alle 14 Tage das Fluid rausschmeißen :kopfklatsch:
Hano makker hat geschrieben:
Do Aug 22, 2019 9:57 pm
Urnuckel hat geschrieben:
Do Aug 22, 2019 9:51 pm
Wenn sie, luftdicht, im Behälter ist kann sie natürlich nicht altern bzw. Luftfeuchtigkeit ziehen. Wie denn auch?? :ka:
Ein vorratsbehälter am hbz ist aber alles andere als luftdicht. Wär auch eher ungünstig.

Viele Grüße

Tino
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Hano makker
Transit-Chef
Beiträge: 236
Registriert: Mo Aug 15, 2016 1:25 pm

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#26 Beitrag von Hano makker » Fr Aug 23, 2019 9:36 pm

Hi,

mir ist ja schon alles mögliche untergekommen, aber die "Ziehharmonika" hab ich noch nirgends gesehen. ok, ich hatte auch noch keinen trooper.

14tage, so schnell geht es dann doch nicht.

nehmen wir mal diese "universal Lockheed Behälter" die haben das nicht, als auch keine Dichtung im Deckel. oder am escort, golf2, sprinter w906...
was nicht heisst, dass es das nicht gibt, es gibt alles, irgendwo...

viele grüsse

tino
Aus EISEN gegossen, für die EWIGKEIT!

Old-Trans
Transit-Profi
Beiträge: 273
Registriert: Di Nov 09, 2010 8:41 pm
Wohnort: 48249 Dülmen
Transit-Typ: MK1
Kontaktdaten:

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#27 Beitrag von Old-Trans » Fr Aug 23, 2019 10:52 pm

Ich erinnere mich, dass im Zuge der ersten Fussbodenheizungen mit Kunststoff-Rohrleitungen Rotgusspumpen eingesetzt wurden um der Korrosion durch eindringenden "Sauerstoff" entgegenzuwirken.
Also dringt auch Luft durch den HBZ- Vorratsbehälter... ohne irgendwelche Dichtungen usw zu berücksichtigen... Erklärt es vielleicht.... :irre:
Gruß Paul

Urnuckel
Meister aller Klassen
Beiträge: 615
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#28 Beitrag von Urnuckel » Fr Aug 23, 2019 11:20 pm

Bin grad auf dem Campingplatz aber wenn ich wieder daheim bin stell ich mal ein paar Pics (für die Ungläubigen) rein. Gibt übrigens ein einfaches (optisches) Gerät, um den Siedepunkt der Plörre festzustellen :klugscheisser: .
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

miguel
Weltbester Transit Spezialist
Beiträge: 559
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#29 Beitrag von miguel » Sa Aug 24, 2019 6:52 am

Die normalen hbz haben alle ein kleines belüftungsloch im Deckel, sonst würde Unterdruck entstehen und verhindern, dass die Flüssigkeit nachläuft, wenn die Beläge sich abnutzen und die Kolben weiter aus dem sattel kommen.
Die faltenbälge sind ne clevere Sache, damit reduziert man den Eintrag von Luftfeuchtigkeit deutlich. Gesehen hab ich aber auch noch keine.

Hano makker
Transit-Chef
Beiträge: 236
Registriert: Mo Aug 15, 2016 1:25 pm

Re: Hauptbremszylinder.. .. defekt ?

#30 Beitrag von Hano makker » Sa Aug 24, 2019 8:00 am

Urnuckel hat geschrieben:
Fr Aug 23, 2019 11:20 pm
Bin grad auf dem Campingplatz aber wenn ich wieder daheim bin stell ich mal ein paar Pics (für die Ungläubigen) ich bin nicht ungläubig, sagte, ja, es gibt nichts, was es nicht gibt rein. Gibt übrigens ein einfaches (optisches) Gerät, um den Siedepunkt der Plörre festzustellen :klugscheisser: . kannste Dir sparen. mach einfach alle zwei jahre neue rein
hab grad mal nachgesehen, datenkrake google spuckt das günstigtse DOT4 für 11€ den liter aus, der tester kostet 10€. for what...
Aus EISEN gegossen, für die EWIGKEIT!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast