Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A, CH

Alles was mit Autogas zu tun hat, Umbau, Firmen, Tankstellen usw.....

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
SankaKathi
Transit-Baby
Beiträge: 14
Registriert: Sa Sep 06, 2008 12:36 pm
Wohnort: Mühldorf am Inn
Transit-Typ: MK2

Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A, CH

#1 Beitrag von SankaKathi » Di Mai 08, 2012 10:53 am

Servus zusammen,

ich bräuchte da mal an guten Tipp: bin auf der Suche nach einer Autogaswerkstatt die Erfahrung mit Oldtimern und Landirenzo hat.
Fahre einen Transit Bj 1980 (MK2), seit einigen Jahren mit Autogas. Am Anfang lief's ganz OK, dann ließ ich mir einen neuen Zylinderkopf mit gehärteten Ventilsitzen einbauen (wegen Probleme mit dem Ventilspiel), damit lief er SUPER, aber der Zylinderkopf hat sich mit dem Motor nicht so gut verstanden. Drum habe ich jetzt einen kompletten Austauschmotor, wieder mit gehärteten Ventilsitzen, aber er läuft wie am Anfang: ganz OK, das heißt auf der Autobahn max. 90km/h (mit Benzin geht er über 110, wenn er mit Gas gut läuft schafft er locker 100), und kaum kommt ein Berg kann die Maximalgeschwindigkeit schon mal auf 55/60 km/h fallen, wo er den gleichen Berg mit Benzin gut mit 80 schaffen würde. Insgesamt schaff ich zur Zeit eine 200km Strecke mit Benzin in 2,5, mit Gas in 3 Stunden.

Auf jeden Fall such ich eine Werkstatt die sich wirklich zutraut das ganze besser zum laufen zu kriegen. Alle bei denen ich bisher angefragt habe meinten "kann schon mal schaun, aber diese alten Anlagen verbauen wir gar nicht und mit so alten Autos haben wir das auch noch nie gemacht".
Ich wohne in Bayern, würde zur Not aber auch einen Urlaub an der Küste machen wenn's was bringt...

Falls jemand was weiß - ich bin um jeden Tipp dankbar!

Jetzt wünsch ich allen einen schönen sonnigen Tag, Kathi

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5968
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#2 Beitrag von Geissler Peter » Di Mai 08, 2012 7:56 pm

SankaKathi hat geschrieben:Servus zusammen,

ich bräuchte da mal an guten Tipp: bin auf der Suche nach einer Autogaswerkstatt die Erfahrung mit Oldtimern und Landirenzo hat.
Fahre einen Transit Bj 1980 (MK2), seit einigen Jahren mit Autogas. Am Anfang lief's ganz OK, dann ließ ich mir einen neuen Zylinderkopf mit gehärteten Ventilsitzen einbauen (wegen Probleme mit dem Ventilspiel), damit lief er SUPER, aber der Zylinderkopf hat sich mit dem Motor nicht so gut verstanden. Drum habe ich jetzt einen kompletten Austauschmotor, wieder mit gehärteten Ventilsitzen, aber er läuft wie am Anfang: ganz OK, das heißt auf der Autobahn max. 90km/h (mit Benzin geht er über 110, wenn er mit Gas gut läuft schafft er locker 100), und kaum kommt ein Berg kann die Maximalgeschwindigkeit schon mal auf 55/60 km/h fallen, wo er den gleichen Berg mit Benzin gut mit 80 schaffen würde. Insgesamt schaff ich zur Zeit eine 200km Strecke mit Benzin in 2,5, mit Gas in 3 Stunden.

Auf jeden Fall such ich eine Werkstatt die sich wirklich zutraut das ganze besser zum laufen zu kriegen. Alle bei denen ich bisher angefragt habe meinten "kann schon mal schaun, aber diese alten Anlagen verbauen wir gar nicht und mit so alten Autos haben wir das auch noch nie gemacht".
Ich wohne in Bayern, würde zur Not aber auch einen Urlaub an der Küste machen wenn's was bringt...

Falls jemand was weiß - ich bin um jeden Tipp dankbar!

Jetzt wünsch ich allen einen schönen sonnigen Tag, Kathi
wie wärs richtung süden,italien??
dort sollte man die anlage kennen
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1505
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#3 Beitrag von Highlander » Di Mai 08, 2012 9:13 pm

Frag mal in Wolnzach bei der Fa. Opel Straub nach, die bauen schon seit Jahren Gasanlagen in die Autos ein.
Ich weiß nur nicht ob die sich dann mit dem Hersteller auskennen.
Aber fragen kostet ja nichts, außer einem Telefongespräch.
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Barracuda
Transit-Anfänger
Beiträge: 91
Registriert: Mi Jul 05, 2006 7:43 pm
Wohnort: Erkrath

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#4 Beitrag von Barracuda » Di Mai 08, 2012 11:14 pm

Hey

Mach mal bitte Fotos vom Verdampfer, dem Schlauch vom Verdampfer zum Vergaser/Mischer und vom Mischer (Luftfilter ab!).

Hab mittlerweile mehrere MK2 selber auf Gas umgebaut, zufällig auch mit Landi Komponenten.

Wie ist denn ansonsten dein Vebrauch mit Gas und mit Benzin?

Gruß
Matthias
Ohne Kat Power satt!

SankaKathi
Transit-Baby
Beiträge: 14
Registriert: Sa Sep 06, 2008 12:36 pm
Wohnort: Mühldorf am Inn
Transit-Typ: MK2

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#5 Beitrag von SankaKathi » Mi Mai 09, 2012 5:09 pm

Danke schonmal für die Antworten, die Opel-Werkstatt hab ich angerufen, die haben mich nach Schwandorf zur Fa. Arnold verwiesen, das sind die Landirenzo Spezialisten. Mit denen hab ich allerdings noch nicht telefoniert.
Ich hoffe meine Fotos bringen was, kann gern neue machen wenn du was sehen wolltest was nicht erkennbar ist. Hast du einen Verdacht?
Der Verbrauch mit Benzin ist 12/13l, den mit Gas weiß ich nicht. Wollte das mal rausfinden aber da er auf Gas so lahm ist fahr ich's nur auf der Autobahn und auch dann schalt ich auf Benzin um wenn ich einen Berg mit 55km/h rauftuckere und die LKW Fahrer hintermir zusehens rote Köpfe kriegen. Also hab ich's in - hm - vielleicht 5 Jahren Gasbetrieb nicht geschafft meinen Verbrauch zu ermitteln.

Barracuda
Transit-Anfänger
Beiträge: 91
Registriert: Mi Jul 05, 2006 7:43 pm
Wohnort: Erkrath

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#6 Beitrag von Barracuda » Mi Mai 09, 2012 6:04 pm

Oh man.... :schockiert: :schockiert:
Kein Wunder das der nicht richtig läuft!!!

Ich hab denselben Verdampfer wie du, allerdings richtig eingebaut!

Dann fehlt im Schlauch zwischen dem Verdampfer und dem Vergaser ein "PowerValve" und am wichtigsten: es scheint ein Mischer/Venturiring zu fehlen! Und der ist nun mal das Kernstück einer Venturianlage!!!!

Der Verdampfer muss um ca. 90° gegen den UZS gedreht werden, sodass der Gaseingang genau hinten sitzt. Unten am Verdampfer sitzt nämlich eine Schraube um das Paraffin abzulassen. Geht aber halt nur wenn dir Schraube unten sitzt.

Der Schlauch vom Verdampfer scheint nur so ins Luftfiltergehäuse zu gehen. Oder ist in der LuffiGehäuse noch was eingebaut wo der Schlauch dran geht?
Normalerweise sitzt der Mischer/Venturiring auf dem Vergaser...

Es müssen also scheinbar dringend zwei Teile nachgerüstet werden: der Venturimischer und ein PowerValve. Kosten in Polen keine 20€
Dann sollte der Verdampfer gedreht werden. Wenn diese Teile eingebaut sind kann man den Wagen einstellen. Verbrauch auf Strecke sollte dann so bei 14-15L Gas liegen.
Ohne Kat Power satt!

SankaKathi
Transit-Baby
Beiträge: 14
Registriert: Sa Sep 06, 2008 12:36 pm
Wohnort: Mühldorf am Inn
Transit-Typ: MK2

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#7 Beitrag von SankaKathi » Do Mai 10, 2012 1:01 pm

Aaaaah, vielen Dank :gott: ,
das hört sich ja nach einem offensichtlichem Problem an, aber sehr gut ist dass es sich klar und lösbar anhört. Werde somit demnächst in Schwandorf bei den mir empfohlenen Landirenzo-Doktoren meine Zelte aufschlagen, deinen Text im Gepäck und mich auf bessere Zeiten freuen. Wie ist denn bei dir die Leistungseinbuße im Vergleich zum Benzin?

Barracuda
Transit-Anfänger
Beiträge: 91
Registriert: Mi Jul 05, 2006 7:43 pm
Wohnort: Erkrath

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#8 Beitrag von Barracuda » Fr Mai 11, 2012 4:22 pm

Hey

Bin ja gespannt ob diese "LandiRenzo Doktoren" das können...Die meisten Betriebe welche Autogaseinbauten anbeiten haben keine Ahnung von Venturi Anlagen (s. dien Einbau)!
LandieRenzo baut ja auch sequenziell Einspritzende Autogasanlagen, vermutlich kennen sich die Herren damit ganz gut aus...

Wenn du selber nur ein wenig schrauben kannst, dann kannst du die Sachen auch ohne weiteres selbst erledigen.

Wie gesagt,
- Verdampfer um 90° gegen UZS drehen
- Mischer/Venturi RIng auf Vergaser
- PowerValve in den Schlauch vom Vergaser zum Mischer

Zum Einstellen (ohne AU Gerät)
- PowerValver ca. 3/4 auf
- Motor auf 3500U/min bringen und das PowerValve langsam zu drehen bis sich die Drehzahl
ändert, dann ganz bißchen wieder auf
- dann den Leerlauf an der schwarzen Kunstoffschraube am Verdampfer einstellen (sollte nach Drehen des Verd. nach vorne zeigen)

Einstellen mit AU Gerät
- 3500U , CO auf 0,7% am PowerValve
- Leerlauf auf 1,5-2% CO an der Verdampferschraube


Ich hab eigentlich keinen spürbaren Leistungsverlust im Gasbetrieb.

Gruß
Matthias
Ohne Kat Power satt!

SankaKathi
Transit-Baby
Beiträge: 14
Registriert: Sa Sep 06, 2008 12:36 pm
Wohnort: Mühldorf am Inn
Transit-Typ: MK2

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#9 Beitrag von SankaKathi » Mo Mai 21, 2012 2:06 pm

Vielen Dank für die schraubtipps, hab mich allerdings mit der Gasanlage noch nie groß befasst und bin ganz froh wenn die mal gescheit läuft, dafür fahr ich gern in eine Werkstatt bevor ich's selber probier und dann haut irgendwas nicht so hin wie ich denk...
Hab am Freitag einen Termin bei dem Arnold, er hat gesagt die Bauteile hat er eh alle da, kein Problem.
Freu mich schon!!

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5968
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Oldtimer- und Autogas fitte Werkstatt gesucht, ganz D, A

#10 Beitrag von Geissler Peter » Di Mai 22, 2012 7:55 pm

SankaKathi hat geschrieben:Vielen Dank für die schraubtipps, hab mich allerdings mit der Gasanlage noch nie groß befasst und bin ganz froh wenn die mal gescheit läuft, dafür fahr ich gern in eine Werkstatt bevor ich's selber probier und dann haut irgendwas nicht so hin wie ich denk...
Hab am Freitag einen Termin bei dem Arnold, er hat gesagt die Bauteile hat er eh alle da, kein Problem.
Freu mich schon!!

bevor ich's selber probier

das lass mal lieber
kannst bestimmt besser kuchen backen
gas-kathi wär doch auch ne alternative
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast