so viel zum Thema Flash Lube

Alles was mit Autogas zu tun hat, Umbau, Firmen, Tankstellen usw.....

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
ille

so viel zum Thema Flash Lube

#1 Beitrag von ille » Mi Jul 16, 2008 11:14 pm

Servus alle miteinander

ich habe mit meinem Transit nun ca. 6000 km runter auf LPG mit meinem Zyl.kopf mit nicht gehärteten Ventilsitzen.....
Gut mir war eigentlich klar das es mir die Sitze irgendwann zerlegt.... hatte ihn gestern zum Ventile einstellen und siehe da: auf 2 Zylindern keine Kompression mehr..... trotz Einsatz von Flashlube seit der Umrüstung. Eigentlich soll das Zeug ja genau das verhindern..... Einige Umrüster schwören ja auf das Zeug und behaupten man könne bei Einsatz von Flashlube auch mit nicht gehärteten Sitzen fahren.....Soviel also zu diesem Thema.... Naja jetzt kommt ein umgerüsteter Kopf mit gehärteten Sitzen rein.

Barracuda
Transit-Anfänger
Beiträge: 91
Registriert: Mi Jul 05, 2006 7:43 pm
Wohnort: Erkrath

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#2 Beitrag von Barracuda » Mi Jul 16, 2008 11:29 pm

Mit dem Flashlube is das ja auch so ne Sache...Läuft ja über Unterdruck. Im Standgas gibts im Ansaugtrakt den größten Unterdruck, somit gute Versorgung mit Flashlube. Wenn der Motor aber höhere Drehzahlen fährt, fällt der Unterdruck und es kommt kaum noch Flashlube an...dummerweise genau dann wenn es gebraucht wird!
Mittlerweile gibts da elektronisch geregelte Varianten die diesen Nachteil ausbügeln. Sind jedoch schwei...teuer und man kann sie sowieso nicht an die Transen anschliessen.

Wie lange hattest du das Ventilspiel denn nicht geprüft?
Und hast du die fehlende Kompression nicht auch beim Fahren bemerkt?
Ohne Kat Power satt!

ille

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#3 Beitrag von ille » Mi Jul 16, 2008 11:46 pm

Hi
Ventilspiel lass ich jedes Jahr einstellen (also ca. alle 6000km)
klar hab ich das gemerkt.... hatte ja auch schon eine Vorahnung als ich ihn gestern in die Werkstatt brachte.....
es war mir eigentlich auch klar das es so kommt.... aber bevor ich meinen Reservekopf umrüsten lasse wollte ich den alten halt bis zum Ende fahren..... hätt ja sein können das es mit Flashlube ein bischen länger dauert ....

Barracuda
Transit-Anfänger
Beiträge: 91
Registriert: Mi Jul 05, 2006 7:43 pm
Wohnort: Erkrath

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#4 Beitrag von Barracuda » Mi Jul 16, 2008 11:54 pm

Alles klar!
Dachte schon das wär erst beim Einstellen der Ventile aufgefallen!

Vielleicht hat das Flashlube die ganze Geschichte ja auch was verzögert...

Hast du schon mal was von Tunap gehört. Das kommt ja direkt in den Gastank. Sollte somit also besser wirken als Flashlube.
Ohne Kat Power satt!

ille

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#5 Beitrag von ille » Do Jul 17, 2008 12:01 am

Ja, Tuneup gibt ja sogar eine Garantie gegen Ventilsitzverschleiss..... werd ich mir auch überlegen, weil langsam gehn mir die Zylinderköpfe aus :lol:

Strandpirat
Transit-Baby
Beiträge: 17
Registriert: Fr Jul 21, 2006 12:24 am
Wohnort: Westerland

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#6 Beitrag von Strandpirat » Do Jul 17, 2008 12:41 am

Moin,
ich fahre zwar auch mit FlashLube (trotz gehärteter Ventilsitze), sehe darin aber eigentlich nur den Zweck/die Hoffnung eine gewisse Innenkühlung der Zylinder zu erreichen, ob das wirklich erreicht werden kann daran scheiden sich die Geister und auch ich würde darauf nicht 100prozentig vertrauen, zumal eine gleichmäßige Verteilung auf alle Zylinder nicht erreicht werden kann.
Wie FlashLube nun funktioniert, darüber wird immer und überall gestritten. Barracuda, du hast absolut Recht, daß bei höheren Drehzahlen der Unterdruck im Ansaugtrakt sinkt, aber (bitte korrigiert mich, wenn ich da falsch liege) FlashLube wird doch über den Unterdruck angesaugt, den die vorbeiströmende Luft in der FL-Zuleitung erzeugt und der steigt doch mit den Drehzahlen :gruebel: .
Und ob Tunap so der Kracher ist würde ich bezweifeln, zumindest Prins verweigert die Garantie bei der Verwendung, man darf zudem seinen LPG Tank nicht mehr leer fahren und es soll angeblich die Anlage verkleben.
Lieben Gruss
Thorsten

Edit: Ich persönlich glaube, daß die Fahrweise ganz entscheidenden Einfluss auf die Lebenserwartung der Ventile hat. Fahre immer im mittleren Drehzahlbereich und wenns mal anstrengender wird, schalte ich eben auf Benzin um, das Ventilspiel kontrolliere ich unabhängig von der Laufleistung min. 2mal/Jahr und im Gasbetrieb fahre ich lieber etwas "fetter".
LG Thorsten

JohnDoherty
Transit-Frischling
Beiträge: 29
Registriert: Fr Feb 01, 2008 6:47 pm
Wohnort: Potsdam
Kontaktdaten:

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#7 Beitrag von JohnDoherty » Fr Jul 18, 2008 8:00 am

Hi folks,

mein Umrüster hat mir auch genau das erzählt: ungehärtete Ventilsitze sind O.K., wenn 'Flashlube' verbaut wird. :gruebel: Bisher geht's dem Motörchen auch (noch?) gut, wäre aber doch sehr ärgerlich, wenn's mir den Kopf versaut! Ich fahre jetzt seit etwa 8000km mit LPG (Ventilspieleinstellung vor 1500km ergab gute Kompression). Woher kriege ich denn einen umgerüsteten Kopf (just in case)?

Anyway, let's hope for the best.
Andy
Take it nice and slow - drive a Transit.
http://www.youtube.com/watch?v=gG6k1kDj4mc

Barracuda
Transit-Anfänger
Beiträge: 91
Registriert: Mi Jul 05, 2006 7:43 pm
Wohnort: Erkrath

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#8 Beitrag von Barracuda » Fr Jul 18, 2008 9:01 am

aber (bitte korrigiert mich, wenn ich da falsch liege) FlashLube wird doch über den Unterdruck angesaugt, den die vorbeiströmende Luft in der FL-Zuleitung erzeugt und der steigt doch mit den Drehzahlen .
Das hab ich mir auch schon gedacht, aber wenn man den Motor wohl nur schon im Stand hochdreht, sieht man wohl, wie die angesaugte Menge weniger wird. Aber das hab ich bisher auch nur gelesen...Vielleicht kommt es auch darauf an wie man die Zuleitung verlegt, also z.B. der Winkel oder so.
Edit: Ich persönlich glaube, daß die Fahrweise ganz entscheidenden Einfluss auf die Lebenserwartung der Ventile hat. Fahre immer im mittleren Drehzahlbereich und wenns mal anstrengender wird, schalte ich eben auf Benzin um, das Ventilspiel kontrolliere ich unabhängig von der Laufleistung min. 2mal/Jahr und im Gasbetrieb fahre ich lieber etwas "fetter".
Seh ich genau so

@ John
Wo ist denn das FL bei dir angeschlossen?Foto?!
Nen neuen Kopf kannste dir beim Schrott von nem Sierra holen. Wenn der vorne auf der Zahnriemenabdeckung ein "F" hat, ist es mit sehr hoher wahrscheinlichkeit einer mit gehärteten Sitzen.
Ohne Kat Power satt!

Strandpirat
Transit-Baby
Beiträge: 17
Registriert: Fr Jul 21, 2006 12:24 am
Wohnort: Westerland

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#9 Beitrag von Strandpirat » Fr Jul 18, 2008 2:02 pm

Moin,
also ich habe bei mir die FlashLube-Menge nicht nach Tropfen/min eingestellt, sondern habe mich so langsam an die richtige Verbrauchsmenge angenähert, d.h. 50ml FL/50 l LPG. Da ich mit 50l Autogas etwa 300-350km weit komme, sollten dann auch etwa 50ml FlashLube verbraucht worden sein. Beim Tanken habe ich das dann die ersten Male kontrolliert und ggf. nachjustiert, jetzt stimmt die Verbrauchsmenge recht genau.
Wenn ich meinen Motor im Stand hochdrehe (ist dann zwar ohne Last), dann kann ich im FlashLube Schauglas beobachten wie die Menge zunimmt, aber keine Ahnung, ob das eventuell an den unterschiedlichen Zuleitungen bei den FlashLubeAnwendern liegt.
Ich habe hier mal ein Foto von meiner FlashLube-Zuleitung :
http://foto.arcor-online.net/palb/alben ... 343465.jpg

Lieben Gruss
Thorsten
LG Thorsten

Barracuda
Transit-Anfänger
Beiträge: 91
Registriert: Mi Jul 05, 2006 7:43 pm
Wohnort: Erkrath

Re: so viel zum Thema Flash Lube

#10 Beitrag von Barracuda » Fr Jul 18, 2008 9:28 pm

Was hast du denn da für einen Vergaser?
Hatte bisher immer gedacht, das FL müsste unterhalb der Drosselklappe montiert werden?!

Wenn sich das Schauglas füllt, wenn du den Motor hochdrehst stimmt das ja mit der Annahme überein, dass weniger Unterdruck entsteht und somit weniger FL gezogen wird. Staut sich ja dann im Schauglas...
Ohne Kat Power satt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste