Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

hier könnt/solltet ihr euch und eueren Transit vorstellen als neues Mitglied

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
McLustig
Transit-Anfänger
Beiträge: 79
Registriert: Di Jun 25, 2019 11:36 pm
Wohnort: RLP
Transit-Typ: MK3

Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#1 Beitrag von McLustig » Di Feb 25, 2020 10:37 am

Hallo Freunde,

Ich habe seit letztem Sommer ein Alkoven Wohnmobil auf Ford Transit Basis angeschafft und möchte mich auf diesem Weg hier kurz vorstellen. Es ist ein 51kw/69PS Diesel mit 2,5l, Bauj.11/89.

Innen schaut er für sein Alter richtig gut aus. Unterboden wurde bereits geschweißt und “wenig“ Rost sichtbar. Die Karosserie ist soweit auch in Ordnung jedoch wurden die Türen mit Blechen unten vernietet. Ich finde das schaut etwas unprofessionell aus aber mir gefällt es irgendwie. So werde ich aber leider noch kein H-Kennzeichen erhalte. :(

Ausstattung:
Kühlschrank Elektrolux 12V, 230V und Gasbetrieb
Innen und Außendusche mit Warmwasser
Truma Wasserboiler B10
Truma Heizgerät e 1800
Toilette mit Außenentleerung
2 Batterien: Start und Boardbatterie
Wasser 80l- und Abwassertank
Votronic Füllstandanzeigen: Abwasser, Toilette, Trinkwasser und Batteriecomputer
Drehbare Vordersitze


PS: Über Hilfreiche antworten würde ich mich hier sehr freuen und gebe gerne auch Hilfestellung

Gruß Axel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von McLustig am Mo Jun 08, 2020 11:56 pm, insgesamt 2-mal geändert.
:auto: Fort Transit Mk 3 1989 Womo

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1265
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#2 Beitrag von PeKu19550 » Di Feb 25, 2020 5:00 pm

:winken: moin :hurra: hier :winken: im Forum :cheers:..
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

BigBangNow
Godfather of Transit
Beiträge: 418
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#3 Beitrag von BigBangNow » Di Feb 25, 2020 5:22 pm

Boah, der sieht ja wirklich gut aus! Willkommen.

Was steht H Kennzeichen im Weg?
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1265
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#4 Beitrag von PeKu19550 » Di Feb 25, 2020 5:54 pm

BigBangNow hat geschrieben:
Di Feb 25, 2020 5:22 pm
Boah, der sieht ja wirklich gut aus! Willkommen.

Was steht H Kennzeichen im Weg?
normal nichts wenn alles original ist, die mit popnieten reparierten türen sollten nicht das problem sein die löcher sind zu und es sind keine tragenden teile!
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

McLustig
Transit-Anfänger
Beiträge: 79
Registriert: Di Jun 25, 2019 11:36 pm
Wohnort: RLP
Transit-Typ: MK3

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#5 Beitrag von McLustig » Di Feb 25, 2020 6:09 pm

Oh danke für den herzlichen Empfang!
Für ein H-Kennzeichen wird es nicht reichen. Da müsste man wohl im unteren Bereich dieTüren und vermutlich auch die Schweller anständig Aufarbeiten (schweißen) und neu Lackieren lassen.
Schnuffel ist sehr fotogen, daher kann man den gesamtzustand auf den Bildern echt schwer erkennen. Ein H-Kennzeichen ist heutzutage nicht ganz so einfach zu bekommen, da muss der Wagen schon recht gut aussehen auch wenn alles noch original ist.
Die 30 Jahren sind halt nicht spurlos an ihm vorbeigegangen. :ka: Erstmal im April neuen Tüv machen lassen und sehen was gemacht werden muss.
Gruss Axel
:auto: Fort Transit Mk 3 1989 Womo

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1265
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#6 Beitrag von PeKu19550 » Di Feb 25, 2020 8:52 pm

wenn du ihn durch den TÜV bekommst dann sollte es auch mit dem H klappen weil original und für h braucht man nur Zustand 3 fahre ihn doch einfach zur Dekkra und frag nach die sollten es woll wissen und Können dir tips geben was gebraucht wird
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

miguel
Allwissender des Transit
Beiträge: 810
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#7 Beitrag von miguel » Di Feb 25, 2020 8:53 pm

Wenn man auf dem letzten Bild reinzoomt, kann man erahnen, warum der tüffer so kein H vergeben will, das ist an der Fahrerseite dann doch einen tacken zu herbe. Du wirst begeistert sein wie es dahinter aussieht.
Das doofe ist, wenn der Vorbesitzer im gleichen Stil den Rest repariert hat, könnten noch einige Überraschungen lauern. Aber das wird schon.

McLustig
Transit-Anfänger
Beiträge: 79
Registriert: Di Jun 25, 2019 11:36 pm
Wohnort: RLP
Transit-Typ: MK3

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#8 Beitrag von McLustig » Di Feb 25, 2020 10:28 pm

Danke für die Einschätzung. Ich hab heute schon so einiges interessantes hier gelesen. Es ist ja allg. nicht so einfach an Informationen über den Transit zu kommen.
Hier bin ich wohl gut aufgehoben. :respekt:

Miguel, ja davon gehe ich auch aus. Manche Schweißarbeiten finde ich auch nicht so toll ausgeführt. Da gibt es bestimmt die ein oder andere Überraschung. Insbesondere hinten drann.
Aber bevor es um Restauration geht (wird wohl auch einiges kosten) möchte ich erstmal den Bus kennenlernen und ihn technisch soweit verstehen das ich einiges selber machen kann und ob sich der Aufwand dafür auch lohnt. Ich habe ihn ja noch nicht soo lange aber karakter hat er schonmal :applaus: macht echt Spaß, springt gut an und läuft. Zwar nicht schnell aber mit Schnuffelgeschwindigkeit :auto:

Mit der Rostvorsorge habe ich schon begonnen und sehe auch wo die Schwachstellen sind. Im Grunde für soo einen alten Wagen schauts erstmal nicht so schlecht aus. Da hab ich schon schlimmeres gesehn. Ich schraube gerne und ein Schweißgerät ist auch vorhanden.

Guter Tipp, bez. H frag ich mal an wenn ich TÜV mache. Meine Einschätzung ist das er drüber kommen müsste Ggf. mit etwas Nacharbeit. Aber das werden die mir schon sagen :kaffee2:
H ist aber für mich nicht zwingend, wäre zwar schön aber...
Wenn ich ihn aus seinem Winterquartier im April hole kann ich ja mal ein paar Bilder zur Begutachtung hier einstellen. Kritik willkommen! :klugscheisser:
Zuletzt geändert von McLustig am Di Feb 25, 2020 10:41 pm, insgesamt 1-mal geändert.
:auto: Fort Transit Mk 3 1989 Womo

BigBangNow
Godfather of Transit
Beiträge: 418
Registriert: Mo Dez 11, 2017 11:47 am
Transit-Typ: MK1

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#9 Beitrag von BigBangNow » Di Feb 25, 2020 10:40 pm

Fahr mal zum TÜV , oder noch besser GTU, frag einfach nach. Die werden dir bestimmt sagen, was da alles gemacht werden muss.

Und was Rostvorsorge angeht, spritz da bloß nix rein! Erst nach Schweißarbeiten, du wirst dich wundern wie gut Maik Sanders Konservierung brennt =D

In diesem Sinne, gute Fahrt.
Low Budget Camper mit Schweiß erbaut

https://www.transit-stammtisch.de/Ford_ ... hend_1.gif

McLustig
Transit-Anfänger
Beiträge: 79
Registriert: Di Jun 25, 2019 11:36 pm
Wohnort: RLP
Transit-Typ: MK3

Re: Ford Transit MK3 Alkoven WOMO 1989

#10 Beitrag von McLustig » Di Feb 25, 2020 11:36 pm

Nee nee noch kein MS, das wäre zu früh. Ich muss erst wissen wie es wirklich ausschaut. Ich habe hier und da Fluidfilm erstmal genommen. Sonst nur entrostet und mit Brantho Korrux gestrichen. Auf das rote dann noch 3in1 in schwarz. Davon habe ich aber leider keine Bilder.

Achso nachgefragt hatte ich schon mal bei einem Gutachter :warn: . Er meinte auch untenrum schöner machen und die Türen (Alle) alles was genietet wurde entfernen und neu machen. :ka:
Klingt nach Arbeit aber dann könnte es klappen.

Schönen Abend noch
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:auto: Fort Transit Mk 3 1989 Womo

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste