Hallo aus der Eifel

hier könnt/solltet ihr euch und eueren Transit vorstellen als neues Mitglied

Moderator: Highlander

Antworten
Nachricht
Autor
Feuerwehr1988
Transit-Baby
Beiträge: 1
Registriert: Mi Sep 02, 2020 1:14 pm
Transit-Typ: MK3

Hallo aus der Eifel

#1 Beitrag von Feuerwehr1988 » Mi Sep 02, 2020 1:31 pm

Hallo zusammen,

Ich möchte mich gerne mit meinem neuen Projekt vorstellen. Habe vor kurzem ein ehemaliges Feuerwehrfahrzeug ersteigert, es handelt sich um einen Transit MK3, Baujahr 1988, 2.0l OHC 77PS 4-Gang. Es ist die lange Version als 3,5 Tonner, also mit Zwillingsachse hinten. Der Wagen soll als WoMo mit wenig Aufwand und unter Verwendung der Einbauten der Firma Metz umgebaut werden.

Hätte an dieser Stelle auch gleich eine Frage zu den hinteren Trommelbremsen. Hinten links knackt es manchmal recht deutlich und man merkt auch einen Widerstand beim Fahren. Der Wagen wurde in meinem Besitz bisher kaum gefahren, will nix kaputt machen.
Ich vermute, daß sich ein Bremsbelag gelöst hat und sich ab und zu verkantet, er quietscht auch beim Bremsen hinten. Habe keine Erfahrung beim Öffnen einer Trommelbremse in Kombination mit einer Zwillingsachse. Gibt es im Vergleich zu einem PKW (habe das an meinem Granada schon gemacht) diesbez. etwas zu beachten ? Wird Spezialwerkzeug benötigt ?

Vielen Dank schon mal im Voraus, freue mich auf einen spannenden Austausch mit Euch !

Lieben Gruß aus der Eifel !

hamu
Transit-Profi
Beiträge: 271
Registriert: Di Feb 05, 2019 2:40 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein
Transit-Typ: MK3
Kontaktdaten:

Re: Hallo aus der Eifel

#2 Beitrag von hamu » Do Sep 03, 2020 1:28 pm

Moin und Willkommen im Forum! :up:

Grab grad jemanden im Forum, der es für 5-Loch gut dokumentiert hatte.

Viele Grüße
hamu
Mobi ist ein Ford Transit MK3 (04/91), ehemals Katastrophenschutz, jetzt auf dem Weg zum Eigenbau-Camper.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast