Mk3 Vorderachse im Mk1

Federung, Stoßdämpfer, Spurstangen

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Manu
Transit-Baby
Beiträge: 10
Registriert: So Nov 27, 2011 4:42 pm

Mk3 Vorderachse im Mk1

#1 Beitrag von Manu » Di Jul 17, 2012 11:10 am

Hallo.

Ich weiß, hier wird mehr als nur die Vorderachse angesprochen werden, aber so ists denk ich am einfachen bevor ich 5 Treats auf mach. Sollts nicht passen einfach sagen, dann stückel ich es und schreibs in die jeweiligen passenden Sparten. Vorab: Vom Spenderfahrzeug hab ich leider keine Daten. Mein Mk1 ist die typische Ex-Feuerwehr.


Ich hab am Sonntag von Traniel und Trancy eime Mk3 Vorderachse erstanden (danke nochmal). Mit dem Ziel irgendwann mal ein stärkeres Motörchen einzubauen (momentan noch 1,7 V4).
Hab die Achse gestern eingebaut und sieheda: Passt fast wie dafür gemacht. :hurra:

Jetzt fiel mir beim einbauen nur auf: Ich kann meine Stoßdämpfer mit der Hand einschieben und ausziehen. :schockiert: Ich geh mal nicht davon aus, dass das normal ist...

Desweiteren hab ich ja die einfachen (einlagigen) Blattfedern vorne drin. Gibts da stärkere? Denn der V6-Motor oder was auch immer da rein kommen mag wird ja auch schwerer sein als der kleine V4. Was sind die "stärksten" Stoßdämpfer und Blattfedern für die Vorderachse vom Mk1?

Zudem passen meine Mk1 Felgen jetzt nicht mehr auf die Vorderachse. :kopfwand: Die haben so ne große Einpresstiefe, dass der Reifen am Stoßdämpfer anstößt bevor die Felge auf den Bremsscheiben aufliegt. Was für eine Felgen/Reifenkombination gehört beim Mk3 vorne hin? (6-Loch-Anbindung)

Zudem hab ich mir gleich überlegt, da ich die Scheiben und Klötze ja eh machen muss, gleich ne stärkere Bremsanlage einzubauen. Was gibts denn da? Und passen die an die selben Achsschenkel? Es ist eh geplant auch die lange Hinterachse vom Mk3 einzubauen, um dann gleich n komplettes Mk3-Bremssystem zu haben. Welche Bremsen vom Mk3 packen am kräftigsten zu?

Traniel & Trancy
Transit-Baby
Beiträge: 5
Registriert: Fr Sep 25, 2009 5:05 pm
Wohnort: Ottstedt am Berge
Kontaktdaten:

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#2 Beitrag von Traniel & Trancy » Di Jul 17, 2012 1:32 pm

Hallo Manu,

:gruebel: die passenden Räder lagen in der Nähe der Achse... wir hätten nur mitdenken müssen... :kopfklatsch:
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Viele Grüße Leila Iven Nancy und Daniel
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<


Das Leben ist kein Spaziergang!
https://lh6.googleusercontent.com/-X-Fh ... 5/2011.jpg
Lasst uns Transit fahren.

bastelkaspa
Transit-Profi
Beiträge: 255
Registriert: Do Jul 06, 2006 2:23 pm
Wohnort: Köln

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#3 Beitrag von bastelkaspa » Di Jul 17, 2012 7:02 pm

Hallo Manu,
mach mal ein paar Fotos, dass man mal was sieht...
Ich hab auch ein komplettes MK3 Fahrwerk inklusive Bremsanlage und einen V6 in meinem MK1 verbaut.
Bei mir passte die Vorderachse mit den Rädern, lediglich die Stoßdämpferaufnahme und die Stoßdämpfer hab ich von der MK1 Achse behalten.
Das MK3 Fahrwerk war von einem mit Zwillingsbereifung (-> 6-Loch), daher passten die Felgen auch vorne (Einpresstiefe etc)
Die Blattfedern vorne hab ich auch vom MK3 genommen. Da der ein Diesel war, schwerer Motor, sind die Federen etwas härter.
Mein MK1 ist jetzt vorne etwas höher gekommen als orginal, trotz V6.
Du kannst aber auch mit den orginalen Federn fahren. Hatte ich anfangs auch noch und war kein Problem.
Soviel wiegt der V6 nicht mehr. Habs letztendlich wegen der Optik gemacht, und weil ich sie übrig hatte.

Gruß Pascal

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1500
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#4 Beitrag von Highlander » Di Jul 17, 2012 9:05 pm

ichhab zwar keine mk3 achse drin, aber die federn vom v4 und v6-motor ist kein problem, er kommt nur unwesentlich tiefer, auch die 3blatt federn sind nicht anders, sie schauen zwar höher aus, kommen aber auf das selbe niveau, da sie etwas weicher abgestimmt sind.
härtere stoßdämpfer gibt es nicht, entweder gas oder öldruck, bei motomobil gibt es gelbe konis für vorne und federbeine (stoßdämpfer mit spiralfeder) für hinten.
mit diesen dämpfern wird er etwas straffer.
welche bremsen jetzt an der mk3 achse sind weiß ja keiner außer dir, es gab volle scheiben und innenbelüftete.
die normalen reichen aber vollkommen aus, wenn du die großen sättel mit 4 kolben pro seite hast, dann reicht es.
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

sankafahrer
Transit-Lehrling
Beiträge: 178
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:43 pm
Wohnort: Timisoara, Romania

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#5 Beitrag von sankafahrer » Di Jul 17, 2012 9:26 pm

Die Federbeine gibt es auch für vorn, glaub ich.

Matscher
Transit-Chef
Beiträge: 207
Registriert: So Mai 20, 2007 11:17 pm
Wohnort: Leipzig

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#6 Beitrag von Matscher » Di Jul 17, 2012 9:57 pm

Manu hat geschrieben:
Jetzt fiel mir beim einbauen nur auf: Ich kann meine Stoßdämpfer mit der Hand einschieben und ausziehen. :schockiert: Ich geh mal nicht davon aus, dass das normal ist...

Doch, das ist richtig so.

Zudem passen meine Mk1 Felgen jetzt nicht mehr auf die Vorderachse. :kopfwand: Die haben so ne große Einpresstiefe, dass der Reifen am Stoßdämpfer anstößt bevor die Felge auf den Bremsscheiben aufliegt. Was für eine Felgen/Reifenkombination gehört beim Mk3 vorne hin? (6-Loch-Anbindung)

Nur als Ergänzung zu meinen Vorrednern: Es gibt Transitler, die mögen beim Zwilling nicht, dass vorn die originalen Felgen so LKW- mässig aussehen. Meines Wissens ist es kein Mangel, wenn Du die Felgen mit der normalen Einpresstiefe für einfachbereift von Traniel und Trancy, welche zu der Achse gehörten, vorn montierst, wenn Dir das so gefällt. Die Anzahl der Radmuttern war ja dieselbe, sagtest Du.
1- Liter- Auto? Damit komm ich doch keine 10 Kilometer weit!
Auch ich möchte einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und Co² vermeiden: indem ich nur noch mit geschlossenen Fenstern Auto fahre.

Manu
Transit-Baby
Beiträge: 10
Registriert: So Nov 27, 2011 4:42 pm

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#7 Beitrag von Manu » Di Jul 17, 2012 10:53 pm

Highlander hat geschrieben: welche bremsen jetzt an der mk3 achse sind weiß ja keiner außer dir, es gab volle scheiben und innenbelüftete.
die normalen reichen aber vollkommen aus, wenn du die großen sättel mit 4 kolben pro seite hast, dann reicht es.
Die hab ich leider nicht. Ich hab momentan noch die vollen Scheiben mit 2 Kolben pro Seite, ist zwar schon ne Steigerung zu den Trommelbremsen, aber ich hätte gerne die innenbelüfteten Scheiben mit 4 Kolben. Wenn schon, dann Richtig.
Passen die so ohne weiteres oder bekomm ich dann Probleme mit den Achsschenkeln/den Rädern? Das ich dann nen anderen Hauptbremszylinder brauche ist mir klar.

Manu
Transit-Baby
Beiträge: 10
Registriert: So Nov 27, 2011 4:42 pm

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#8 Beitrag von Manu » So Jul 29, 2012 8:37 pm

bastelkaspa hat geschrieben:Hallo Manu,
mach mal ein paar Fotos, dass man mal was sieht...
Bitteschön:

Die eingebaute Achse (Noch ohne Bremssattel)
http://fc00.deviantart.net/fs70/i/2012/ ... 595zfl.jpg

Nur leider stößt das Originalrad vom Zwillingsbereiften an den Stoßdämpfer.
http://fc00.deviantart.net/fs70/i/2012/ ... 595z5g.jpg

Und wie man sieht ist an den Radbolzen auch noch ganz schön Platz.
http://fc09.deviantart.net/fs70/i/2012/ ... 595zig.jpg

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1500
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#9 Beitrag von Highlander » So Jul 29, 2012 11:15 pm

da passt die radnabe nicht, soweit ich in erinnerung habe ist die radnabe für die tiefgeschüsselten felgen viel weiter außen.

im angebauten zustand des reifens kannman sogar die bremsscheibe von vorne unten sehen.
du brauchst da eine andere radnabe, oder die passenden felgen.
wenn du aber nur die felgen nimmst dann hast du vorne eine schmälere spur als vorher.

nimm doch mal nen meterstab und nimm maß von der breite der achsen, dann wirst du feststellen das dir mindestens 10 cm. breité abgehen
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Manu
Transit-Baby
Beiträge: 10
Registriert: So Nov 27, 2011 4:42 pm

Re: Mk3 Vorderachse im Mk1

#10 Beitrag von Manu » Di Jul 31, 2012 4:04 am

Ich werd es jetzt erst mal mit den passenden Felgen versuchen. Da weiß ich schon wo ich welche her bekomm. Ne schmälere Spur vorne stört mich glaub ich nicht.

Ich werd Fotos machen, sobald die neuen Räder drauf sind.

Und wenns wirklich nicht aussieht/fuktioniert muss ich mich halt doch auf die Suche nach anderen Radnaben machen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast