Erlahmte Blattfeder

Federung, Stoßdämpfer, Spurstangen

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
dibru2
Transit-Anfänger
Beiträge: 124
Registriert: Mi Dez 23, 2015 7:06 pm
Wohnort: Schüpfheim CH
Transit-Typ: MK2
Kontaktdaten:

Erlahmte Blattfeder

#1 Beitrag von dibru2 » So Apr 23, 2017 10:07 am

Hallo Leute
Suche Ratschläge zur Vorgehensweise meiner erlahmten Blattfeder v.R. am Mk2. (1-Federblatt)
Habe bei Motomobil gesehen dass es auch einen Verstärkungskit gäbe.

Eigentlich dachte ich, beidseitig die Blattfedern inkl. Stossdämpfer auswechseln, da die Dämpfer schon vor drei Jahren auf dem Prüfstand bemängelt wurden.

Habe hier auch gelesen, dass die Blattfeder nur auf einer Seite gewechselt wurde. Ist das schlau, wenn man schon mal dran ist?
Würde es Sinn machen, diesen Verstärkungskit auch noch zusätzlich zu verbauen und dafür nur das eine Federblatt wechseln?


Es ist noch anzumerken dass ich wegen meinem Solaraufbau 3 Batterien verbaut habe. (Total ca. 60kg Bat. unter der Haube. - 2 Bat. Auf der rechten Seite)
Zwischen den Gummipuffer sind noch 2,5cm Platz. Auf der anderen Seite sind es ca. 8cm.

Wäre wirklich dankbar wenn mir jemand mal ein Paket zusammenstellt, was er so alles besorgen oder auswechseln würde.
IMG_0297[1].JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von dibru2 am So Apr 23, 2017 8:15 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss, Bruno

Mein MK2: https://goo.gl/photos/t5z5FNAAZMyzPiwo9
---------------
Ford (D) Transit 130, MK2, Bj.1983, 2.0L OHC, zGG. 2800kg, Zwillingsbereifung,
mit RO.VE.R - Murena Alkoven-Aufbau

Urnuckel
Meister aller Klassen
Beiträge: 667
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Erlahmte Blattfeder

#2 Beitrag von Urnuckel » So Apr 23, 2017 11:22 am

Es gibt bei uns noch Federnschmiede die eine solche Feder noch "sprengen" können. Evtl. noch ein Blatt dazupacken.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Erlahmte Blattfeder

#3 Beitrag von Geissler Peter » So Apr 23, 2017 12:33 pm

beides müßte aber seitengleich geschehen
ob die fuhre dann gerade steht??
wie wärs erst mal mit ursachen forschung?
z.b. achs+radlasten ermitteln?
gegf die gewichtsunterschiede beseitigen
wenn alles im grünen ist
kann man immer noch federn tauschen bzw aufrichten lassen
die stoßdämpfer haben damit erst mal nichts zu tun
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

dibru2
Transit-Anfänger
Beiträge: 124
Registriert: Mi Dez 23, 2015 7:06 pm
Wohnort: Schüpfheim CH
Transit-Typ: MK2
Kontaktdaten:

Re: Erlahmte Blattfeder

#4 Beitrag von dibru2 » So Apr 23, 2017 7:28 pm

Urnuckel hat geschrieben:
So Apr 23, 2017 11:22 am
Evtl. noch ein Blatt dazupacken.
Hallo Urnuckel
An ein zweites Federblatt habe ich zuerst auch gedacht. Platz wäre ja genügend. Habe aber eben dann den Verstärkungssatz gesehen und gedacht, der könnte ein zusätzliches Blatt ersetzen. ?
Ich weiss dass dies ein Federnschmied könnte aber ehrlich gesagt bin ich eher für neue Federn als für die Reparatur der Alten.
Geissler Peter hat geschrieben:
So Apr 23, 2017 12:33 pm
wie wärs erst mal mit ursachen forschung?
z.b. achs+radlasten ermitteln?
Hallo Peter
Zugegeben habe ich die Achs- und Radlast noch nicht gewogen. Ich weiss einfach dass er Rechts schon immer etwas tiefer lag. Und jetzt eben noch mit einer Batterie mehr....
Ändern möchte ich am Einbau der Bat. nichts mehr, da ich voll beladen auch auf der HA über dem Limit bin.
Nein, die Dämpfer haben damit nichts zu tun... Muss sie aber trotzdem wechseln. Habe das nur wegen der allfälligen Motomobil-Bestellung erwähnt
Werde jedenfalls nächstens mal die Gewichte ermitteln.

Vielen Dank ersmal euch beiden.


Hier noch ein Bild der zusätzlichen Bat.-Gewichte unter der Haube:
IMG_0298[1].JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von dibru2 am So Apr 23, 2017 7:37 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Gruss, Bruno

Mein MK2: https://goo.gl/photos/t5z5FNAAZMyzPiwo9
---------------
Ford (D) Transit 130, MK2, Bj.1983, 2.0L OHC, zGG. 2800kg, Zwillingsbereifung,
mit RO.VE.R - Murena Alkoven-Aufbau

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Erlahmte Blattfeder

#5 Beitrag von Geissler Peter » So Apr 23, 2017 7:32 pm

von der logik her
mal beide batt ausbauen
ob er dann gerade steht??
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

dibru2
Transit-Anfänger
Beiträge: 124
Registriert: Mi Dez 23, 2015 7:06 pm
Wohnort: Schüpfheim CH
Transit-Typ: MK2
Kontaktdaten:

Re: Erlahmte Blattfeder

#6 Beitrag von dibru2 » So Apr 23, 2017 8:10 pm

Genau so werde ich vorgehen. Will aber zuerst Klarheit über die Radlast.
Mal angenommen, die Kiste kommt mit den ausgebauten Bat. wieder hoch. Welche Möglichkeit(en) hätte ich, ohne die Bat. nach hinten zu verlagern?
Kannst du etwas zu dem Verstärkungskit sagen? https://www.motomobil.com/vorderachs-bl ... 010-2.html
Oder doch eher ein zweites Blatt?

Bei einer Gewichsauflastung müsste es auch eine Lösung geben.

Möchte nur mal sehen was auf mich zukommen kann und was ist wenn.....
Gruss, Bruno

Mein MK2: https://goo.gl/photos/t5z5FNAAZMyzPiwo9
---------------
Ford (D) Transit 130, MK2, Bj.1983, 2.0L OHC, zGG. 2800kg, Zwillingsbereifung,
mit RO.VE.R - Murena Alkoven-Aufbau

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Erlahmte Blattfeder

#7 Beitrag von Geissler Peter » Mo Apr 24, 2017 6:35 am

1. du kannst+darfst nicht einseitig deine feder verstärken ect
2. machst du es beidseitig,bist du immer noch in schieflage
3. gab es beim mk2 keine zusatzlage
4. die max vorderachslast liegt bei 1250 kg,also pro rad 625kg
5. zul ges. gewichtserhöhung bedingt freigabe des herstellers bzw um/ausbauer
das system von mm kenn ich nicht persönlich,nur von beschreibungen von früher(gibts seid ca 30jahren)
und war als "stabilisator" für wohnmobile gedacht,um die wankneigung zu reduzieren
da es die feder unter belastung etwas versteifte
ob es ne zulassung dafür gibt,glaub ich nicht
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Mückle-Robby
Transit-Anfänger
Beiträge: 56
Registriert: Di Jun 26, 2012 4:07 pm
Wohnort: Langenargen
Transit-Typ: MK2
Kontaktdaten:

Re: Erlahmte Blattfeder

#8 Beitrag von Mückle-Robby » Mo Apr 24, 2017 7:00 am

ich habe gerade erst am Samstag die Stoßdämpfer mit Zusatzfeder von Motomobil eingebaut und dadurch ca. 4cm an Höhe gewonnen. Ich hatte das gleiche Problem mit den Federn vorne wie Du und bin eigentlich ganz zufrieden wie es jetzt aussieht. Meine Transe ist vor Jahren vom Benziner umgebaut worden auf den Diesel und der ist vermutlich schwerer. Eventuel gibt es da entsprechend stärkere Blattfedern, aber die jetztige Lösung war die einfachste.
Grüße an alle, Robby

http://www.ferien-am-landesteg.com

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Erlahmte Blattfeder

#9 Beitrag von Geissler Peter » Mo Apr 24, 2017 8:18 am

Mückle-Robby hat geschrieben:
Mo Apr 24, 2017 7:00 am
ich habe gerade erst am Samstag die Stoßdämpfer mit Zusatzfeder von Motomobil eingebaut und dadurch ca. 4cm an Höhe gewonnen. Ich hatte das gleiche Problem mit den Federn vorne wie Du und bin eigentlich ganz zufrieden wie es jetzt aussieht. Meine Transe ist vor Jahren vom Benziner umgebaut worden auf den Diesel und der ist vermutlich schwerer. Eventuel gibt es da entsprechend stärkere Blattfedern, aber die jetztige Lösung war die einfachste.

benziner haben 1150kg vorderachslast
diesel haben 1250 kg vorderachslast
der unterschied liegt in der feder
die jetzt verbauten stoßd mit zusatzfeder sind ursprünglich für vw fahrz gewesen
und als zusatzfeder für anhängerbetrieb ect
in der jetzigen konfiguration ist sie aber im dauerbetrieb
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

dibru2
Transit-Anfänger
Beiträge: 124
Registriert: Mi Dez 23, 2015 7:06 pm
Wohnort: Schüpfheim CH
Transit-Typ: MK2
Kontaktdaten:

Re: Erlahmte Blattfeder

#10 Beitrag von dibru2 » Di Apr 25, 2017 7:24 am

Geissler Peter hat geschrieben:
Mo Apr 24, 2017 6:35 am
du kannst+darfst nicht einseitig deine feder verstärken
Das habe ich auf keinen Fall vor. Was ich mir vorstellen könnte, nur die eine Blattfeder zu wechseln. Die wäre vorerst etwas stärker und würde dann v.R. etwas anheben... Fragt sich nur wie lange.
Auf die Verstärkungen verzichte ich erstmal. Das kann immer noch nachgerüstet werden.
Betreffend der Dämpfer mit den Spiralfedern mache ich mir zwar wenig Hoffnung, wäre aber ein Versuch wert. Zumindest das Fahrverhalten könnte sich schon verbessern. Sind halt einfach sauteuer.
Diese Woche werde ich vorerst die Radlast wägen. Habe einen Benziner, was die Sache nicht besser macht. 575kg pro Rad werden mit den zusätzlich verbauten Batterien und dem vorne ausragenden Alkovenaufbau längst überschritten sein. :(
Mehr Zeit sollte man haben!!... Werde berichten
Gruss, Bruno

Mein MK2: https://goo.gl/photos/t5z5FNAAZMyzPiwo9
---------------
Ford (D) Transit 130, MK2, Bj.1983, 2.0L OHC, zGG. 2800kg, Zwillingsbereifung,
mit RO.VE.R - Murena Alkoven-Aufbau

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast