60/55 W oder 45/40W

hier kann man speziell für den FK plaudern von A-Z

Moderatoren: Highlander, PeKu19550

Nachricht
Autor
thomas_
Transit-Anfänger
Beiträge: 63
Registriert: Mo Okt 15, 2012 2:32 pm

60/55 W oder 45/40W

#1 Beitrag von thomas_ » So Aug 11, 2019 4:35 am

Moin,
bei 12 V hat man ja gute Auswahl, was die Leuchtmittel betrifft.
Mich interessiert die rechtliche Frage:
sind die FK Scheinwerfer rein auf 45/40 W zugelassen, sodass man die 60/55 W nicht reinmachen DARF, oder darf man?
Beides gibt es mit Bilux-Sockel, aber mich würde eine -->offizielle<-- Bestätigung interessieren.

P.S.: ich bin ja eher Originalitätsfetischist, aber mein FK hat 2 Lichtmaschinen und 2 Batterien - 6 und 12 V.
Und da an der Elektrik ein paar Sachen gemacht werden müssen, wollte ich zumindest das Fahrlicht etwas heller gestalten, weil die 6V Normalbirnchen 45/40 dann doch eher dunkel sind :-)
Und wenn man schon ohne große Eingriffe die Möglichkeit hat...

Also insofern würden mich auch Erfahrungswerte von Leuten interessieren, die ihren FK umgerüstet haben.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5031
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: 60/55 W oder 45/40W

#2 Beitrag von Geissler Peter » So Aug 11, 2019 9:13 am

schau mal ob die 60/65 eine E-zulassung haben
sehr wahrscheinlich nicht(sie geben ja auch erheblich mehr wärme ab!)
du kannst gans legal deine lichtausbeute verbessern:
1.neue Markenbirnen
2.auf saubere masseverbindung achten,gegf sep masse verlegen
3. die schaltung via relais bewerkstelligen,heißt deine zul zum scheini wird gekappt
relais dazwischen+weiter zum scheini,relais bekommt via 2,5er kabel dauerplus
wenn du es besonders effektiv machen willst:je ein relais für fern+abblendlich pro fhrz seite
und möglichst nah am scheinwerfer
beispiel(nicht FK)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

PeKu19550
Vielschreiberling
Beiträge: 950
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: 60/55 W oder 45/40W

#3 Beitrag von PeKu19550 » So Aug 11, 2019 2:29 pm

Welche Scheinwerfer hast du
die symmetrische 12V die sind von Volumen größer dann 55/60
oder die unsymmetrischen 6V 45/40 auf 12V umgebaut dann 45/40, die anderen passen auch brennen aber öfter durch wegen der Hitze
Die Relais brauchst du beim FK nicht, die Wege sind zu kurz, max Kabelänge vom Schalter 1/2m wenn richtig verlegt sonst n 1m
Es sei das deine Elektric vom FK auf 6V läuft und du nur den Scheinwerfer auf 12V betreiben willst, man kann es aber auch ohne relas umbauen
Ich hab auch eine 6 und 12V Machine drin und meine Scheinwerfer sind unsymmetrischen 6V 45/40 Ist kein vergleich zu meine LED`s bei mein neuen.
aber wenn ich Licht brauche schalte ich meine Nebelscheiwerfer zu die haben 6V 55W ist zwar nicht alle Welt aber es reicht.
da ich am Anfang meiner Autokarriere in den Anfang 70igern noch mit 6V angefangen bin
habe ich es wahrscheinlich noch drauf mit wenig aus zukommen
mein 28 Chewy hat nur Blinkerbirnen 6V 21W und kein Fehrnlicht, aber durch die Form der Scheinwerferspiegel auch ausreichend Licht
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Jakion
Allwissender des Transit
Beiträge: 713
Registriert: So Mär 22, 2015 7:17 pm
Kontaktdaten:

Re: 60/55 W oder 45/40W

#4 Beitrag von Jakion » So Aug 11, 2019 8:48 pm

... ja Hitzeentwicklung ist ein Thema, wobei bedampfte glasscheinwerfer damit klarkommen sollte. eher ist die Frage, wie Peku anmerkt, ob die 6 Volt Scheinwerfer baugleiche 12V aufnehmen können, sonst passt der Brennpunkt, respektive Streuwinkel nichrt mehr. Eine Andere Frage ist die Lastverteilung. Packt die 12 Volt Anlage den Mehrverbrauch. Alternativ 12 Voltscheinwerfer einbauen, dann stimmt die Geometrie.

Grüße Jakion.

PeKu19550
Vielschreiberling
Beiträge: 950
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: 60/55 W oder 45/40W

#5 Beitrag von PeKu19550 » Mo Aug 12, 2019 11:00 am

Hallo Jakion Hallo thomas
das mit den bedampfen ist für den Fk nicht angedacht
die baugleiche 12V bilux past und die Lima sollte es wohl packen
da sie ja nur zum Laden der Batt und Kühlschrank da ist
im Word doko habe ich die 3 Varianten vom Fk mal aufgeführt
im bild 1ist die, die bei mein FK eingebaut ist die Symmetrische Bauweise 6V 40/45W
im bild 2 Das ist die asimetrische Bauweise wo die Bilux Birnen reinpassen Geändert
Laut Teileliste 6V 40/45W
Das die Teileliste von 1964 ist gab es vielleicht noch keine 12V Bilux
Mir ist auch nicht bekannt ob es den FK mit 12V gab?
im bild 3 Diese ist mir unbekannt, war wahrscheinlich eine Sondersache für was auch immer in 6V
scheinwerfer FK.docx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5031
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: 60/55 W oder 45/40W

#6 Beitrag von Geissler Peter » Mo Aug 12, 2019 11:53 am

es heißt asimetrische ausführung für bilux birnen
h4 mit bilux sockel ist eine erfindung der neuzeit
die ausführung in bild 3 ist eine ?? seatbean oder so ähnlich
da bilden birne+reflektor eine einheit
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

miguel
Godfather of Transit
Beiträge: 442
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: 60/55 W oder 45/40W

#7 Beitrag von miguel » Mo Aug 12, 2019 9:09 pm

3 ist sealed beam, haben amis und Briten gerne gehabt. Die ersten Varianten unterscheiden sich doch auch im Sockel der Birne. Ich halte inzwischen von 6V nicht mehr so viel, ist einfach prinzipbedingt eine schlechte Lösung mit der niedrigen Spannung. Also wenn du 12V hast, würde ich immer eine 12V Scheinwerfer Lösung anstreben.
Aber kurz zu der ausgangsfrage: ich glaub dass du nur die 45/40W darfst. Aber auch mit 60/55W halogen bist du so dunkel, und vom Farbton so, dass es keine nachfragen geben wird. Was halt nicht so gut passt sind led oder xenon.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5031
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: 60/55 W oder 45/40W

#8 Beitrag von Geissler Peter » Di Aug 13, 2019 6:48 am

miguel hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 9:09 pm
3 ist sealed beam, haben amis und Briten gerne gehabt. Die ersten Varianten unterscheiden sich doch auch im Sockel der Birne. Ich halte inzwischen von 6V nicht mehr so viel, ist einfach prinzipbedingt eine schlechte Lösung mit der niedrigen Spannung. Also wenn du 12V hast, würde ich immer eine 12V Scheinwerfer Lösung anstreben.
Aber kurz zu der ausgangsfrage: ich glaub dass du nur die 45/40W darfst. Aber auch mit 60/55W halogen bist du so dunkel, und vom Farbton so, dass es keine nachfragen geben wird. Was halt nicht so gut passt sind led oder xenon.

ooooder golf-scheinwerfer :ka:
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

miguel
Godfather of Transit
Beiträge: 442
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: 60/55 W oder 45/40W

#9 Beitrag von miguel » Di Aug 13, 2019 8:52 pm

Wer macht denn sowas? :d

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5031
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: 60/55 W oder 45/40W

#10 Beitrag von Geissler Peter » Mi Aug 14, 2019 5:58 am

miguel hat geschrieben:
Di Aug 13, 2019 8:52 pm
Wer macht denn sowas? :d

der vielleicht???
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast