Differenzial Anzugsmomente

hier kann man speziell für den FK plaudern von A-Z

Moderatoren: Highlander, PeKu19550

Nachricht
Autor
thomas_
Transit-Anfänger
Beiträge: 65
Registriert: Mo Okt 15, 2012 2:32 pm

Re: Differenzial Anzugsmomente

#11 Beitrag von thomas_ » Do Jun 25, 2020 12:11 pm

Hallo Christoph,

Die 5,83 Achse gab es ja nur beim 'echten' FK1000, (--> G43...) mit 1 to Zuladung und 1,2L-Motor,

nicht beim FK1000/1,5 (--> G4...) bzw. FK1250 (--> G7BT...), die haben jeweils die 5,14.
Füllmenge für die 5,14 ist 1,1 Liter, insofern schau am Besten auf die Anzugmomente der G4-Achse von Peter.
Woher Dein Auszug kommt, (5,87) kann ich nicht beurteilen.
In deinem 62 Werkstatthandbuch sind ein paar Anzugsmomente im Fließtext enthalten, aber nicht alle.

Was die Tachoabweichung betrifft, nunja, wenn ich meine Radialreifen auf Maximum aufpumpe, zeigt der Tacho auch etwa 8% zuwenig an, aber das ist natürlich unzulässig, nur zuviel anzeigen darf er...

Grüße
Thomas

Chris Flosse
Transit-Baby
Beiträge: 16
Registriert: Mo Okt 21, 2019 7:02 am
Transit-Typ: FK

Re: Differenzial Anzugsmomente

#12 Beitrag von Chris Flosse » Mo Jul 06, 2020 11:16 am

Hallo an alle,

am WE hab die Hinterachse noch mal kontrolliert, mit richtigen Nm angezogen, alles TOP! Am Samstag ein paar Kilometer Probe gefahren und gestern 200 km am Stück. Alles super! Und schnell !😂

Bei der Gelegenheit hab die Flanken am Tellerrand nachgezählt :40!

Danke an alle die sich an die Diskussion beteiligt haben. Viele Grüße
Christoph

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1235
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Differenzial Anzugsmomente

#13 Beitrag von PeKu19550 » Mo Jul 06, 2020 1:15 pm

:cooler: :cooler: Top endlich mal ne Rückmeldung das es geklappt hat :up: :up:
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Hano makker
Transit-Profi
Beiträge: 276
Registriert: Mo Aug 15, 2016 1:25 pm

Re: Differenzial Anzugsmomente

#14 Beitrag von Hano makker » Mo Jul 06, 2020 8:30 pm

Geissler Peter hat geschrieben:
Mi Jun 24, 2020 5:04 pm
hamu hat geschrieben:
Mi Jun 24, 2020 2:48 pm
Irgendwann ist immer das 1. Mal. :up:

Viele Grüße
hamu
:gruebel: :ka:
das eine der defizielsten arbeiten am fhr da geb ich Dir recht
ohne grundlegende kenntnis plus werkzeug fast aussichtslos
und
erst zusammenschrauben,feststellen das was nicht i.o. ist und dann nach drehmomente fragen
ist mutig
dabei kann man viiiel geld verbrennen
aber bedenke: die, die die Teile früher im werk zusammengeklopft haben (im übrigen am fliessband) hatten tlw. nicht einen hauch an ahnung für was sie den kram zusammenklopfen.
Aus EISEN gegossen, für die EWIGKEIT!

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5489
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Differenzial Anzugsmomente

#15 Beitrag von Geissler Peter » Di Jul 07, 2020 8:32 am

das ist bei bandarbeit aber normal
fast keiner kennt die funktion der teile,an denen er arbeitet
und es werden immer nur abschnittsarbeiten gemacht
mit dem für diesen abschnitt nötigen werkzeug
die kompliziertheit,z.b. hier an dem diff. wird ersichtlich
wenn man sich das WHB zu gemüte führt
und das wurde für leute geschrieben,die 1. das werkzeug dazu an der wand hängen haben
2.die auch die internen lehrgänge besucht haben(sollten)
WAS REL SELTEN DER FALL WAR deshalb gabs die "austausch"teile,da hatte man werksgarantie auf die teile+garantie auf die arbeit
bei ner rep in der werkstatt,mußte der betrieb die kpl garantie übernehmen

und
je mehr wissen+ahnung man von der arbeit hat
desto vorsichtiger geht man daran
wenn ich manche beiträge lese,wo jemand was gemacht hat+"fertig" ist
und dann nach einstellwerte bzw drehmoment fragt,bin ich raus
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

hamu
Transit-Chef
Beiträge: 200
Registriert: Di Feb 05, 2019 2:40 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein
Transit-Typ: MK3
Kontaktdaten:

Re: Differenzial Anzugsmomente

#16 Beitrag von hamu » Di Jul 07, 2020 9:49 am

Geissler Peter hat geschrieben:
Di Jul 07, 2020 8:32 am
wenn ich manche beiträge lese,wo jemand was gemacht hat+"fertig" ist
und dann nach einstellwerte bzw drehmoment fragt,bin ich raus
Hast du schon recht Peter, aber bedenke, was der unbedarfte Anwender dann im Internet findet, wenn sich die alten Hasen wie du zurückhalten: Außschließlich Kommentare von Leuten, die das zu Lax sehen und bei vielen Dingen die Zusammenhänge nicht verstehen. Und damit nicht nur Geld verbrennen (was ich im übrigen nicht schlimm finde, Lehrgeld muss jeder Zahlen, nur dadurch lernt man was dazu), sondern ggf. eben auch ein Sicherheitsrisiko darstellen (Bremsen).

Also da erstmal ein großes Danke an alle, die hier ihr Wissen teilen. Auch an dich! :up:

Viele Grüße
hamu
Mobi ist ein Ford Transit MK3 (04/91), ehemals Katastrophenschutz, jetzt auf dem Weg zum Eigenbau-Camper.

Chris Flosse
Transit-Baby
Beiträge: 16
Registriert: Mo Okt 21, 2019 7:02 am
Transit-Typ: FK

Re: Differenzial Anzugsmomente

#17 Beitrag von Chris Flosse » Di Jul 07, 2020 11:09 am

Ihr habt beide recht! Aber....Spezial Werkzeu- es gibt Tricks um es zu ersetzen ( hier rede ich nicht vom Drehmoment Schlüssel usw.) mit Sicherheit nicht zu 100 % aber zum großen Teil. Und das stimmt auch, wir jungen Schrauber sind auf das Wissen den ,,alten Hasen“ angewiesen und gerade die kennen die Tricks 😉 mit dem Lerngeld Sehe ich genauso, keiner bezahlt es, nur wir selbst ☝️

… schade dass die Foren immer unsachlicher werden, mein Motto: wenn ich etwas weiß und weiterhelfen möchte, antworte ich kurz, ansonsten klicke ich auf weiter.

Viele Grüße
Christoph
Zuletzt geändert von Chris Flosse am Di Jul 07, 2020 11:37 am, insgesamt 2-mal geändert.

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1235
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Differenzial Anzugsmomente

#18 Beitrag von PeKu19550 » Di Jul 07, 2020 11:36 am

Man darf aber nicht alle über ein Kamm scheren. Hier im Forum gibt es die Füchse was Transit und Ford angeht, vielleicht auch bei Ford gelernt haben. Dann gibt es die anderen Hersteller. sind zwar ähnlich aber jedes Fahrzeug hat seine Eigenart Es gibt auch artverwandte Berufe zb. Maschinenbau, Elektriker usw. das sind zwar alles keine KFz ler, aber haben Ahnung von Maschinen und können sich reindenken. Es gibt aber auch die andere Mechaniker die keine Mechaniker Ausbildung haben, die aber auch einfache Arbeiten an Fahrzeugen ausführen können und sich langsam reinfuchsen. Als letztes gibt es noch die Möchtegern Mechaniker und das sind die Gef……..Und da wir nicht wissen mit wem wir es zu tun haben sollten erstmal alle gleich behandelt werden! An Hand der Fragestellung kann man schon einiges herausfinden
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast