Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

Hier kommt alles rein was mit E-Teile zu tun hat
Nachricht
Autor
miguel
Meister aller Klassen
Beiträge: 671
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#11 Beitrag von miguel » Sa Feb 22, 2020 10:43 pm

Peter sorry ich weiß es aber nicht mehr hast du die Zwillingsachse mit den blöden quietsche Blechen oder einzelbereifung? Hat jemand mal Messingbleche probiert?

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5401
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#12 Beitrag von Geissler Peter » So Feb 23, 2020 9:37 am

miguel hat geschrieben:
Sa Feb 22, 2020 10:43 pm
Peter sorry ich weiß es aber nicht mehr hast du die Zwillingsachse mit den blöden quietsche Blechen oder einzelbereifung? Hat jemand mal Messingbleche probiert?
mk2 ist das moderne
der hat hinten keinen gleitschuh
der hat ein gehänge wie bei der vorderfeder
beim gleitschuh gabs r+l von der feder son dreickiges federblech
welches das seitliche "anlaufen" verhindern sollte
auch gabs mal ne ford änderung bezüglich geräusche der hinterfeder
das dann die angenieteten "U" bleche ersatzlos endfernt werden,die das federpaket fixieren
das beste ist gut fett,z.b. seilbahnfett ect oder kettenfett besonders "dazwischen"zu bekommen
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

miguel
Meister aller Klassen
Beiträge: 671
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#13 Beitrag von miguel » So Feb 23, 2020 6:35 pm

Bei mir quietschen eindeutig die blöden gleitböcke, nen kleinen sprühstoss kettenfett drauf, dann ist Ruhe bis zum nächsten regen. Ich meine ich hatte die Bolzen auch auf mega knapp eingepresst. Mal sehen ob und wann ich mir das ansehe, aber er ist ja immer noch viel zu hoch und möglicherweise hab ich ja bald eine Feder Auswahl.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5401
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#14 Beitrag von Geissler Peter » So Feb 23, 2020 8:42 pm

miguel hat geschrieben:
So Feb 23, 2020 6:35 pm
Bei mir quietschen eindeutig die blöden gleitböcke, nen kleinen sprühstoss kettenfett drauf, dann ist Ruhe bis zum nächsten regen. Ich meine ich hatte die Bolzen auch auf mega knapp eingepresst. Mal sehen ob und wann ich mir das ansehe, aber er ist ja immer noch viel zu hoch und möglicherweise hab ich ja bald eine Feder Auswahl.

schau ob du"nachweislich"bus federn bekommst
die sind weicher
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

miguel
Meister aller Klassen
Beiträge: 671
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#15 Beitrag von miguel » Mo Feb 24, 2020 5:42 pm

Er muss ja eher nicht so weich sein, Urlaubsfertig und mit Eriba am Haken ist es ganz gut, wenn es nicht so schaukelt, aber die Höhe der Feuerwehrfedern ist mir zu heftig. Offroad ist mit der langen Hinterachse sowieso nicht drin, da brauchts die Bodenfreiheit auch nicht.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5401
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#16 Beitrag von Geissler Peter » Di Feb 25, 2020 8:49 am

miguel hat geschrieben:
Mo Feb 24, 2020 5:42 pm
Er muss ja eher nicht so weich sein, Urlaubsfertig und mit Eriba am Haken ist es ganz gut, wenn es nicht so schaukelt, aber die Höhe der Feuerwehrfedern ist mir zu heftig. Offroad ist mit der langen Hinterachse sowieso nicht drin, da brauchts die Bodenfreiheit auch nicht.
hast du das dicke feuerwehr-paket drin??
dann 1-2 lagen endfernen
bei feuerwehren wurde oft durch den ausbauer aufgelastet
das war billiger als bei ford die nächste nutzlaststufe zu kaufen

das schaukeln hat aber nichts mit der feder zu tun,dafür hast du ja stoßdämpfer drin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

miguel
Meister aller Klassen
Beiträge: 671
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#17 Beitrag von miguel » Sa Mär 07, 2020 9:23 am

Moin Peter,
Sieht bei mir etwas anders aus, ich hab noch die Gummis auf den s-förmigen Blechen drauf. Liegen im normalen Betrieb die gelben Puffer am Rahmen an, oder ist da noch Luft?
Die ganz kurzen federblätter hab ich schon längst rausgemacht, aber die Wehren hatten höher gesprengte Federn und viele lagen.
So ein stabi wäre fein, gibts das als Nachbau? Oder war das bei einem mk2 in Lang immer drin?
Stoßdämpfer hab ich rundherum rote konis, das geht vermutlich nicht besser.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5401
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#18 Beitrag von Geissler Peter » Sa Mär 07, 2020 2:51 pm

miguel hat geschrieben:
Sa Mär 07, 2020 9:23 am
Moin Peter,
Sieht bei mir etwas anders aus, ich hab noch die Gummis auf den s-förmigen Blechen drauf. Liegen im normalen Betrieb die gelben Puffer am Rahmen an, oder ist da noch Luft?
Die ganz kurzen federblätter hab ich schon längst rausgemacht, aber die Wehren hatten höher gesprengte Federn und viele lagen.
So ein stabi wäre fein, gibts das als Nachbau? Oder war das bei einem mk2 in Lang immer drin?
Stoßdämpfer hab ich rundherum rote konis, das geht vermutlich nicht besser.
ist mk2 mit einlagiger feder
die original gummis endfernt und die gelben angeasst siehe fotos
liegen ganz leicht an,spielt aber keine rolle ,gibts halt in unterschiedlichen höhen
stabi ist vom mk3,wurde bei GUTEN womos verbaut,gibts sogar für die hinterachse
ob rote koni oder serie
sind halt dämpfer,die nicht die federkraft beeinflussen
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

miguel
Meister aller Klassen
Beiträge: 671
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Blattfedern Zwischeneinlage MK1 1975 Langer Radstand

#19 Beitrag von miguel » Sa Mär 07, 2020 7:41 pm

Ne, die Feder Kraft ändert sich durch die Dämpfer nicht, aber das gesamte Verhalten des Fahrwerks ändert sich schon, wenn man die dämpferrate ändert. Hab ich schon ausprobiert.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast