Gurte und Rücksitz problematik

Alles über den Transit Baujahr 1965 bis 1985

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5966
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Gurte und Rücksitz problematik

#11 Beitrag von Geissler Peter » Mo Aug 13, 2018 6:05 pm

vikingjarl hat geschrieben:
Mo Aug 13, 2018 3:17 pm
Das ist so weit schon klar eine Bank ist auch schon eingetragen, wollte nur wissen ob die seitlichen Beckengurte, wie der in der Mitte, an den Sitzbankschrauben drann sind oder ob es ab Werk seitlich extra Schrauben für die Gurte gab?

ist doch kein problem
im zweifel machst du extra gurtschrauben
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

thomas_
Transit-Anfänger
Beiträge: 73
Registriert: Mo Okt 15, 2012 2:32 pm

Re: Gurte und Rücksitz problematik

#12 Beitrag von thomas_ » Do Aug 16, 2018 11:26 am

Hi,

für die Befestigung von Sicherheitsgurten gibt es ein Feingewinde in Zollgröße, mit M10 kannst Du deine Bank im Boden verschrauben, aber keine Sicherheitsgurte!

Gurte waren Einbauvorschrift vorn ab 1.1. 1974, hinten weiß ich nicht genau, im 78er B-Ascona waren keine drin, im 79er D-Kadett schon also etwa die Zeit. Nachrüsten brauchst Du also nicht, habe ich aber auch gemacht, auch wenn ich über die passive Sicherheit meines FK lieber nicht nachdenke.

Wenn Du Nachrüstgurte kaufst, sind die Schrauben aber dabei und die Gegenplatten kriegst Du auch für kleines Geld.

Viele Erfolg,
Grüße
Thomas

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5966
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Gurte und Rücksitz problematik

#13 Beitrag von Geissler Peter » Do Aug 16, 2018 3:31 pm

thomas_ hat geschrieben:
Do Aug 16, 2018 11:26 am
Hi,

für die Befestigung von Sicherheitsgurten gibt es ein Feingewinde in Zollgröße, mit M10 kannst Du deine Bank im Boden verschrauben, aber keine Sicherheitsgurte!

Gurte waren Einbauvorschrift vorn ab 1.1. 1974, hinten weiß ich nicht genau, im 78er B-Ascona waren keine drin, im 79er D-Kadett schon also etwa die Zeit. Nachrüsten brauchst Du also nicht, habe ich aber auch gemacht, auch wenn ich über die passive Sicherheit meines FK lieber nicht nachdenke.

Wenn Du Nachrüstgurte kaufst, sind die Schrauben aber dabei und die Gegenplatten kriegst Du auch für kleines Geld.

Viele Erfolg,
Grüße
Thomas
DIE SIND FÜR VORHANDENE gewinde im fhrz,
er hat ja weder gurtbef noch bankbefestigung
deshalb mit duchgangsschrauben 10.0+stopmuttern
und da hinten keine bank-gurte waren,werden die nach heutigen gesichtspunkten punkten eingetragen
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

thomas_
Transit-Anfänger
Beiträge: 73
Registriert: Mo Okt 15, 2012 2:32 pm

Re: Gurte und Rücksitz problematik

#14 Beitrag von thomas_ » Fr Aug 17, 2018 8:01 pm

Ich verwende z.B. diese Platten hier, die haben nämlich das richtige Gewinde...
https://www.oldtimer-sicherheitsgurte.d ... atte2.html
https://www.oldtimer-sicherheitsgurte.de/

oder hier:
https://www.stevens-shop.de/shop/Sicher ... dfae62a573

Dann klappt es auch mit dem TÜV .

10er Schraube/Mutter ist nicht ok.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5966
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Gurte und Rücksitz problematik

#15 Beitrag von Geissler Peter » Sa Aug 18, 2018 7:22 am

thomas_ hat geschrieben:
Fr Aug 17, 2018 8:01 pm
Ich verwende z.B. diese Platten hier, die haben nämlich das richtige Gewinde...
https://www.oldtimer-sicherheitsgurte.d ... atte2.html
https://www.oldtimer-sicherheitsgurte.de/

oder hier:
https://www.stevens-shop.de/shop/Sicher ... dfae62a573

Dann klappt es auch mit dem TÜV .

10er Schraube/Mutter ist nicht ok.
nicht M10 !!!!
10.9 güteklasse/festigkeitsklasse!!

ob der tüver mit den mikriegen plätchen zufrieden ist?
ICH PERSÖNLICH WÄRE DA GROSSZÜGIGER DIMENSIONIERT
vor allem wenn ich mir die originalen zum vergleich hinzuziehe
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Hermann Weiher
Transit-Baby
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mai 16, 2016 2:37 pm
Transit-Typ: Mk1

Re: Gurte und Rücksitz problematik

#16 Beitrag von Hermann Weiher » Di Apr 13, 2021 9:21 pm

Moin Peter und Co,

hat nur 13 Jahre gedauert, aber jetzt wird es doch angegangen und es muss eine 2er Bank hinten in die Feuerwehr (MK1) rein.

Ich hätte mal an ein über die Breite laufendes U-Profil von unten an das profilierte Bodenblech gedacht, das sollte ausreichend Steifkeit zum Verschrauben der Gurtpeitschen für Beckengurte geben...oder gibt es schon Gewindehülsen im Boden (kann nix finden, siehe Foto).

Für die Sitze oder Schienen sollten M10er oder M12er Schrauben mit Gegenplättchen reichen, bei den Vordersitzen ist das auch eher "filigran" gelöst.
Die Abstimmung mit dem TÜV war ernüchternd (= ahnungslos und vielleicht und .... und man müsste einen Crashtest machen :kopfklatsch: :kopfklatsch: :kopfklatsch: ), da mach ich vielleicht doch lieber selbst eine Statik mit Hosenträger (Annahmen: 120 km/h, Gewicht 100 kg etc.).

Hat vielleicht jemand eine Lösung, die schon mal vom TÜV freigegeben wurde? Welche Nachweise braucht es da?

Habt ihr Empfehlungen für solide 2er Sitzbänke, am besten mit Kopfstütze?

Viele Grüße aus Bernried (WM),
Hermann
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Hepp
Weltbester Transit Spezialist
Beiträge: 575
Registriert: Sa Jun 23, 2018 11:43 pm
Transit-Typ: MK1+6

Re: Gurte und Rücksitz problematik

#17 Beitrag von Hepp » Di Apr 13, 2021 10:03 pm

Schau doch mal hier viewtopic.php?f=6&t=19652
Grüße
Stephan
Grüße
Stephan
MK1 Bj 77, kurz, 1,7L V4 mit CI AUTOHOMES Alkhoven Aufbau.

miguel
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1205
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Gurte und Rücksitz problematik

#18 Beitrag von miguel » Fr Apr 16, 2021 6:16 pm

Also fertige Aufnahmen gibt es keine, und Sitzbank ist eigentlich wumpe wie du die festmachst, solange es ausreichend stabil ist. Da du wg Baujahr keine Gurte benötigst freut sich jeder tüffer wenn du sinnig welche verbaust, also mit ausreichend verstärkungsplatten. Ich würde die auch anschweißen, das muss man wohl nicht immer. Ich hab mir meine Sitzbank aus nen mk3 geholt, tiefergelegt und auf homemade sitzschienen verbaut. 3punkt Gurte sind am Auto, peitschen an der Bank.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast