Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümmer

Alles über den Transit Baujahr 1965 bis 1985

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümmer

#1 Beitrag von Bill » Sa Apr 06, 2013 5:17 pm

Nabend,

also, heute hat mein Essex das erste Mal seit langer Zeit in die Umwelt husten dürfen :applaus:

Nun mal eine Frage.
Er macht Krawall und ist undicht an der Stelle Hosenrohr / Krümmer rechts. Links nicht.
Ums vorweg zu nehmen, ich habe keine Dichtung drin.
Die Verbindungsstelle ist so ein abgerundeter Rand am Gußkrümmer und eine aufgetulpte Ringform am Hosenrohr.
Ich habe jetzt verschiedentlich gehört, daß da eine Dichtung reingehört, ich habe aber auch schon gehört, daß da keine Dichtung reingehört.

Auch hier habe ich schon zweierlei gelesen, darum frage ich jetzt einfach nochmal

Motomobil hat eine Dichtung für diese Stelle im Katalog. Auch für den Essex.
Beim Ausbau war keine Dichtung drin.

Frage 1:
Was ist nun richtig?

Außerdem: Ich habe zwei solche Ringe hierliegen, die Dichtungen sein sollen. Es sind optisch die gleichen Ringe wie beim Motomobil im Katalog, ob die Abmessungen passen, muß ich erst prüfen.
Die Ringe könnten aber auch von Opel übrig sein, ich hab ja früher viel mit Großopels gespielt und angeblich waren da auch immer solche Ringe drin, nur ich hatte nie welche drin.

Frage 2:
Woraus bestehen diese Ringe? Die, die hier rumliegen sind aus einer weichen Stahlmischung, würde ich mal sagen. Magnetisch sind sie jedenfalls.

Frage 3:
Wie soll na das funktionieren? Wenn die Dichtung eine ähliche Form wie das aufgetulpte Hosenrohr hätte, tät ich das noch verstehen, aber so wie das hier aussieht, stünde der Ring auf der gerundeten Gegenform zum Hosenrohr stumpf auf, während es in die Tulpenform schön einschlupfen würde.
Dann bräuchte doch der Krümmer nicht so eine erhabene Form haben, sondern sollte auch eine Vertiefung haben.

Danke und Gruß
Jürgen
1611
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#2 Beitrag von Bill » Sa Apr 06, 2013 6:31 pm

Hallo,

noch ein Nachtrag:

Also wenn ich diesen Dichtungsring (Abmessungen wie bei Motomobil) einzubauen versuche, dann reichen die Stehbolzen nicht.

Außerdem habe ich zwei Sorten von Flanschen hier liegen.
Einmal so ein Blechflansch und dann habe ich noch Gußflansche hier.

Was gehört na nu wie?

Gruß
Jürgen
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

phi
Transit-Frischling
Beiträge: 47
Registriert: Mo Jul 09, 2012 10:39 pm

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#3 Beitrag von phi » Sa Apr 06, 2013 7:02 pm

Hallo Jürgen,

hatte auch das Problem.

Ich habe bei mir (mit deiner verrosteten Halterung) das Hosenrohr gegen den Krümmer gezogen. Ohne Dichtung.
Egal wie fest und in welcher Stellung - es blubberte raus.
Dann habe ich Auspuff-Reparatur-Paste (irgendwas wie "Auspuff-Gumm" oder so) dazwischen, aushärten lassen.
Ja und seit dem ist Ruhe.

Hoffe geholfen zu haben,
viel Spass noch beim Schrauben,
Ralph.

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1502
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#4 Beitrag von Highlander » Sa Apr 06, 2013 9:33 pm

Meine Vermutung ist, das das Hosenrohr nicht auf den Krümmer passt, das hat nicht dieselbe Form. Jedenfalls sieht es auf dem Foto so aus. Das Hosenrohr sollte einen kleineren Flansch haben und die verrostet Schelle dichtet zur Hälfte mit ab.
Also das Hosenrohr sollte halb im Konus der Schelle zum tragen kommen.

Es gibt 2 verschieden Arten von Krümmer, die eine Version ist deine mit dem Wulst, dann braucht es genau das passsende Hosenrohr und die verrostete Schelle.
Die andere Variante ist: Der Krümmer sieht so aus wie dein Hosenrohr, das Hosenrohr bleibt, aber dazwischen kommt der beidseitig konische metallene Dichtungsring und dann wieder deine verrostete Schelle.

Stehbolzen kann man ausbauen und längere verbauen, würde dir eh neue raten, die sehen nicht mehr vertrauenswürdig aus.
Außerdem müssen die Dichtflächen komplett vom Rost befreit sein und die Schelle gleichmäßig links rechts anziehen, sonst verspannt sich das Hosenrohr oder drückt schief auf den Konus und bläst dann auch wieder daneben raus.
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#5 Beitrag von Bill » Sa Apr 06, 2013 10:20 pm

OK, jetzt bitte nicht schimpfen, aber ich habe da auf die Schnelle nicht verbaute Altteile fotografiert.

Dieser Gußflansch, der da so rostig wirkt, ist in Wirklichkeit nicht so rot rostig, das Bild wurde etwas arg rot.

Das Hosenrohr auf dem Foto ist eines, das ich mal mit einem Overdrive mitgekauft habe. Das Hosenrohr, das ich verbaut habe (beidseitig natürlich) haben in der Tat einen kleineren Trichterflansch, was ich aber erstmal für unerheblich hielt. Die Hosenrohre waren neu und für Essex.

Der Krümmer ist ebenfalls ein Altteil, das ich wegen Rostbefall und -vernarbung und den schlechten Stehbolzen nicht eingebaut habe. Der Krümmer ist Essex.

Dieser Blechflansch, der da neben dem Gußflansch liegt, ist genau der, der eingebaut gewesen war.

Eingebaut ist im Moment also ein Hosenrohr mit kleinerem Trichter, kein Dichtring, ein Krümmer mit neuen Stehbolzen und intaktem Bördelrand (oder wie auch immer dieser Wulst heißt).

Gehört jetzt bei dem Hosenrohr mit dem kleinen Trichterflansch, dem Gusflansch und dem Krümmer wie auf dem Bild (nur technisch besser beinander) nun so ein Weicheisendichtring?

Gruß
Jürgen
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1502
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#6 Beitrag von Highlander » Sa Apr 06, 2013 11:27 pm

nein
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#7 Beitrag von Bill » Sa Apr 06, 2013 11:33 pm

Danke.

Scheiße, er bläst trotzdem.
Den Blechflansch (das war vorher drin) habe ich gegen den Gußflansch ausgetauscht, aber er bläst immer noch. Zwar weniger als vorher, aber man hörts und spürts.

Allerdings ist das Auspuffkonstrukt nicht ganz unproblematisch, das rechte Hosenrohr ist irgendwie schon unter Spannung. Außerdem ist mir der Anschluß anden Topf nicht so gelungen.

Vermutlich habe ich einen 1,7er Topf drin, den habe ich mit den Hosenrohren zum Overdrive damals gekauft.
Ich denke, ich werde irgendwie eine flexible Verbindung mit einbauen müssen.

Gruß
Jürgen
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5598
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#8 Beitrag von Geissler Peter » So Apr 07, 2013 7:58 am

verbau deine hosenrohre ohne dämpfer
denn da unten kannst du viel leichter anpassen wenns vorne passt
so das sie in etwa fluchten ,krümmerausgang- hosenrohreingang
esseex ha die blechflansche
wenn die gußflansche ebenfalls passen dann nimm diese
ich vermute aber das die blechflansche weiter drauf gehen also gegen das konisch aufgeweitete teil vom rohr
weil essex zoll abmessung hat
ansonsten schwierig zu beurteilen aus der ferne
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#9 Beitrag von Bill » So Apr 07, 2013 6:25 pm

Hallo,

also dann wäre der Blechflansch schon der richtige gewesen, gell.
Von dem Flansch trenne ich mich aber gerne, das Gußding kann man (mit den neuen Stehbolzen) schon vom Gefühl her viel besser anziehen.

Allerdings würde auch beim Gußflansch dieser Dichtring, der hier liegt, nicht reinpassen. Ich habe den Ring gestern mal in den Senatorauspuff gehalten, der würde da auch passen, es kann also echt sein, daß das die Opelringe sind. Sie sind 12,5 mm breit.

Was ich mich aber vorstellen könnte, wäre die Eigenanfertigung von solch ähnlichen Ringen in sehr weichem Material, nur halt schmal und passend.

Außerdem könnte ich mir gut vorstellen, daß ich vor dem Topf mit einem Flexrohr gut für etwas mehr Beweglichkeit und somit besserer Anpassungsfähigkeit aushelfen könnte.

Das muß ich mir mal genauer anschauen und etwas überlegen.

Die Fahrerseite scheint dicht zu sein. Ebenfalls der Blechflansch, das Hosenrohr mit der kleinen Tulpung und Essexkrümmer.

Gruß
Jürgen
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5598
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#10 Beitrag von Geissler Peter » So Apr 07, 2013 8:26 pm

wir haben gestern geralds gußklupen zusammen+wieder eingebaut
die gußringe für rechts+links waren unterschiedlich !!!
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], hamu und 1 Gast