Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümmer

Alles über den Transit Baujahr 1965 bis 1985

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Highlander
Site Admin
Beiträge: 1502
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#11 Beitrag von Highlander » So Apr 07, 2013 8:53 pm

aber nur, weil ich da aus verschiedenen fahrzeugen was zusammengebaut habe, ich weiß jetzt nach all den jahren nicht mehr was und wie und warum.
ich habe meine ringe in einer großen ksite meines alten betriebes rausgesucht, da liegen hunderte auspuffteile drin und da hab ich mir was ungefähr passendes rausgesucht.
meine ringe stellen keinen standart dar!!!!

in der regel müssten es 2 gleiche dichtringe sein, der eine auf dem foto ist definitiv kein fordring, die fordringe sind beidseitig konisch und haben einen schmäleren bis gar keinen mittelsteg.
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#12 Beitrag von Bill » Do Apr 11, 2013 10:43 pm

Mahlzeit,

also, kurzes Update zu meiner Auspuffteilesammlung.
Die Verbindung Krümmer / Hosenrohr ist jetzt dicht.
Bei meinem Bus sind Essex-Krümmer und auch Essex-Hosenrohre (kleiner Kegelflansch) verbaut, allerdings habe ich die stabilen Gusflansche verwendet.

Hätte diesbezüglich einen Basteltip.
Habe aus einem Kupferblech einen Kegel getrieben (einfach in das abgebildete Nicht-Essex-Hosenrohr mitm Kugelhammer geklopft) und dann den kegligen Ring ausgeschnitten.
Anschließend habe ich das Ringlein mal geglüht.
Und schon hat man einen kegligen weichen Dichtring, der da paßt.
Habs heut probiert, das dichtet gut.
Jetzt noch ein oder zwei Flexrohre zwischen Hosenrohr und Topf und dann sollte es geräuscharm laufen.

Gruß
Jürgen
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1502
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#13 Beitrag von Highlander » Do Apr 11, 2013 11:07 pm

mach ihn aber nicht zu leise, nicht das du dann die hinterachse zu sehr hörst
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#14 Beitrag von Bill » Do Apr 11, 2013 11:46 pm

Das Hinterachsdrehzahlgeräusch reduziere ich doch schon mit meinen Overdrive :d
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5590
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#15 Beitrag von Geissler Peter » Fr Apr 12, 2013 7:18 am

Bill hat geschrieben:Das Hinterachsdrehzahlgeräusch reduziere ich doch schon mit meinen Overdrive :d

da hast du aber einen schlechten traum gehabt
da hinten ändert sich nichts
nur die motor drehzahl fällt bei gleicher geschwindigkeit
da untersetzung 0,79

tip zum overdrive
normal kann man es ohne kuppeln schalten
einschalten ist auch kein problem,geht ruckfrei wie bei automatik
aber beim ausschalten sollte man der lebensdauer zu liebe doch kuppeln
dann bekommt die konuskupplung im overdrive keine so harten schläge!!
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#16 Beitrag von Bill » Fr Apr 12, 2013 8:52 am

Peter, Du hast Recht, es war ein Traum, denn ich rase ja mit der gleichen Geschwindigkeit dahin, nur die Motordrehzahl senke ich dadurch.
OK, spätestens beim „rasen“ hätte ich merken müssen, daß es ein Traum ist… :d
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

PIMI
Ghandi des Transits
Beiträge: 494
Registriert: Do Feb 15, 2007 11:32 am
Wohnort: Mockethal

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#17 Beitrag von PIMI » Fr Apr 12, 2013 9:48 am

Hey Bill, wann ist den Probefahrt? Ich hoffe Du hast jetzt alle anderen Probleme gelöst?
Also Termin!!!! und Fotos????
Gruß PIMI
Ein buntes Land? Ja, aber zu viel Farbe schadet auch....

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#18 Beitrag von Bill » Fr Apr 12, 2013 11:15 am

Hallo,

ich weiß gar nicht mehr genau, welche Probleme ich noch so hatte….

Habe den Bus ja im Moment hier geparkt:
http://ingbilly.de/pages/busport.html
Da konnte ich jetzt gut an die Front.
Die Beifahrerseite ist jetzt zu und dicht, es fehlt nur noch das Abluftgitter für den Abzug und der Kamin für den Durchlauferhitzer.
Und neue Reifen müssen drauf. Anschließend TÜV.

Geplant ist jetzt, daß ich den Bus da mal rausfahre und umdrehe, daß ich besser hinten rein komme.
Innen fehlt noch die Alkovenverkleidung, die Dichtung für die Alkovenscheibe (da mach ich mir echt Sorgen, vielleicht mach ich das Fenster auch gleich ganz zu) und die Dusche.
Der Rest ist drin und funktioniert.
Hinten kommt noch die Hängerkupplung dran und daran dann irgendwie ein schwenkbarer Ständer für ein Kraftrad.
Habe an eine RV125 gedacht, die sind nicht so übertrieben teuer wie die Daxe.

Wollte heuer schon mal eine kleine Urlaubsfahrt damit machen.

Gruß
Jürgen
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

Bill
Meister aller Klassen
Beiträge: 624
Registriert: Do Jul 06, 2006 11:48 am
Kontaktdaten:

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#19 Beitrag von Bill » Sa Mai 11, 2013 11:41 pm

Hallo,

melde mich nochmal zum Thema Auspuff.
Die beiden Hosenrohre mit Außendurchmesser 41 mm sind vom Durchmesser her genauso groß, wie die Rohre am Eingang des Topfes.
Auch am Topf sind zwei Rohrstutzen mit dem Außendurchmesser 41 mm.
Der Fehler liegt an den Hosenrohren, weil die entweder schon mal abgeschnitten waren oder von einem anderen Transit (Köln, Honolulu, ...) stammen.
In dem Teileverhau und Baukastensystem mit maximaler Inkompatibilität blicken ja nicht mal mehr die Teilehändler durch.

Nun wollte ich diese Stutzen am Topf nicht einfach abschneiden, sondern habe mir Reduzierungen besorgt.
Kleiner Außendurchmesser der Reduzierung 38mm, paßt also gut in den Stutzen am Topf und großer Innendurchmesser 41mm, paßt also satt übers Hosenrohr.

Die Stutzen am Topf sind viermal geschlitzt. Die Reduzierung habe ich am Ende für die Klemmung des Hosenrohres selbst viermal geschlitzt.
So dachte ich, wirds wohl das Beste sein, eine Bandschelle zu verwenden.
Sowas nahm ich: Beispielbild

Aber das wird wechselweise nicht dicht. Ich kann die Reduzierungen der Länge kaum verschieben, so gut passen die, aber die blasen abwechselnd und ohne Systematik erkennen zu können, mal hier und mal da....

Wie ist das denn original gelöst? Der Teilekatalog Motomobil gibt an, daß die Hosenrohre in die Stutzen am Topf gesteckt werden und dann mit einer Schelle zusammengezogen werden. Ist das dann original auch eine Problemstelle?

Ich weiß grad nicht mehr, was man da noch so anbringen könnte, daß das eine zuverlässig dichte Verbindung wird.

Irgendeine Idee?

Gruß
Jürgen
My Ford is my castle.
Der Essex, das Werkzeug, der Rost und das Loch.... mach es zu Deinem Projekt.
This is not a slow car, this is a fast house.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5590
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Er läuft.... und macht Krawall. Frage zu Dichtung Krümme

#20 Beitrag von Geissler Peter » So Mai 12, 2013 8:03 am

beispielbild=nix
aber bei gleichen außendurchmesser nimmt man sogenannte doppelrohrschellen
so wie dus beschrieben hast verengst du deinen abgas nur noch unnötig mehr ein
z.b. http://www.pkw-auspuff.de/Anbauteile-Ro ... m/a3894211
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: keineus und 2 Gäste