Lack H zulassung

Alles über den Transit Baujahr 1965 bis 1985

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Ben85
Transit-Lehrling
Beiträge: 186
Registriert: Di Mai 08, 2012 1:23 pm

Re: Lack H zulassung

#21 Beitrag von Ben85 » Di Nov 19, 2013 3:38 pm

Also ich habe das bei der TÜV Süd Beschreibung immer so verstanden, dass es kein Problem wäre.
Da steht ja nix davon was es für ein Lack sein muss.

1. Meine Feuerwehr hatte schon H Kennzeichen als ich Sie gekauft habe. (mit matt rotem Lack)
2. Ich habe ein Wertgutachten für die Feuerwehr von classic Data machen lassen. Zustandsnote 3 Wert ca. 3000 irgendwas. (mit matt rotem Lack)
3. Ich habe neuen TÜV (Mitte 2013) bekommen (mit matt rotem Lack)

Wenn ich mal Probleme bekommen sollte, würde ich immer das Classic Data Gutachten dem Prüfer unter die Nase halten. Ob ich damit weiter komme sei dann erstmal dahin gestellt...

Micha-05
Transit-Lehrling
Beiträge: 176
Registriert: Do Aug 07, 2008 9:13 pm
Wohnort: 58644 Iserlohn
Transit-Typ: MK1

Re: Lack H zulassung

#22 Beitrag von Micha-05 » Di Nov 19, 2013 4:59 pm

Naja, bei Dir ist halt einfach der originale Lack stumpf geworden.

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1502
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Lack H zulassung

#23 Beitrag von Highlander » Di Nov 19, 2013 5:31 pm

Feuerwehrford hat geschrieben:[hidden]
Highlander hat geschrieben:Was dran ist muss auch funktionieren.
stimmt so auch nicht mehr, hab letztens erfahren das z.B. ein Heckwischer nicht mehr bei der HU auf Funktion geprüft wird.
also kann er defekt sein, das wischerblatt eingerissen oder gar ganz abgebaut werden.
[/hidden] Hat er vielleicht nur vergessen ihn zu Prüfen?? Ich kenne das nur das er funktionstüchtig sein muss, mit heilen Gummi! Abbauen konnte man ihn schon immer wenn man sich den Ersatz sparen wollte, da er nicht zwingend vorgeschrieben ist...!

nein, der heckwischer ist nicht mehr prüfungsrelevant, sicher. habs von mehreren prüfern bestätigt bekommen.
das gilt seit dem der neue "prüfungskatalog" gültig ist, wo es auch fast keine geringen mängel mehr gibt, wie frühers
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Ben85
Transit-Lehrling
Beiträge: 186
Registriert: Di Mai 08, 2012 1:23 pm

Re: Lack H zulassung

#24 Beitrag von Ben85 » Mi Nov 20, 2013 10:50 am

Micha-05 hat geschrieben:Naja, bei Dir ist halt einfach der originale Lack stumpf geworden.
nene... das ist roter Container Lack. Und das sieht man auch ;-)

Christian86
Transit-Baby
Beiträge: 12
Registriert: Do Dez 19, 2013 8:28 am

Re: Lack H zulassung

#25 Beitrag von Christian86 » Do Dez 19, 2013 7:59 pm

Ok. Stehe dem nächst vor dem selben Problem. Habe auch ein Ex-Feuerwehr-mk1. Dachte an eine neue Komplettlackierung in zeitgenössischem Farbton, hellblau oder hellgrau gefällt mir ganz gut. Ich habe mit dem TÜV-Prüfer meines Vertrauens geredet, dieser sagte mir das Feuerwehr Feuerwehr bleiben muss und das Änderungen an Aufbau (also auch Womo-Umbau) und Lackierung maximal 10 Jahre nach der Erstzulassung stattgefunden haben müssen und es sonst keine H-Abnahme gibt. Aus Quellen einer anderen Prüforgaisation habe ich anderes gehört. Solange der Farbton zeitgenössisch ist ist alles ok. Was ich innen mache ist sowieso egal. Es seid denn Einbau von Gasanlagen oder ähnlichen sicherheitsrelevanten Dingen. Jetzt die Frage hat mein TÜV-Prüfer ein perönliches Problem mit Ex-Feuerwehrfahrzeugen oder haben die unterschiedlichen Prüforgenisationen andere Richtlinien, was ich mir jedoch kaum vorstellen kann.

Bin mir quasi schon sicher das ich besser zur anderen Prüforganisation fahre aber eure Meinung interessiert mich trotzdem.

Christian

Matscher
Transit-Chef
Beiträge: 207
Registriert: So Mai 20, 2007 11:17 pm
Wohnort: Leipzig

Re: Lack H zulassung

#26 Beitrag von Matscher » Do Dez 19, 2013 9:45 pm

Hallo Christian,

meines Wissens ist es so, dass man eine Feuerwehr als historische Feuerwehr haben kann. Die muss dann so sein wie sie ist. Dennoch gibt es Bundesländer, wo es nicht möglich ist, als Privatperson eine Feuerwehr als Feuerwehr zugelassen zu bekommen: man muss rückbauen und umschlüsseln lassen auf Kastenwagen oder Kombi.

Willst Du keine Feuerwehr haben: Feuerwehrkram raus und weg und einen historischen Kastenwagen/ Kombi herrichten und alles ist gut. Die Komforteinbauten zum Wohnen, Sound usw. müssen herausnehmbar sein. Innen ist normal nicht egal. Ein historisches Fahrzeug soll bei der Vorführung historisch sein. Zeitgenössische Bestuhlung, Bespannung der Türpappen, Laderaumwände usw.

Gruß, Mathias
1- Liter- Auto? Damit komm ich doch keine 10 Kilometer weit!
Auch ich möchte einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und Co² vermeiden: indem ich nur noch mit geschlossenen Fenstern Auto fahre.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5590
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Lack H zulassung

#27 Beitrag von Geissler Peter » Fr Dez 20, 2013 7:07 am

oder einfach mal bischen lesen vorm tüv besuch


https://www.google.de/search?q=anforder ... tAbQr4DIDQ

und bei ablehnung bzw geforderten maßnahmen von seiten onkel tüv

fragen: WO STEHT DAS DENN ???
er muß dir die quelle nennen
im zweifelsfall den dienststellenleiter höflich um einen termin bitten
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

mace
Transit-Baby
Beiträge: 2
Registriert: Mo Aug 22, 2011 11:29 am
Wohnort: Rheda-Wiedenbrück

Re: Lack H zulassung

#28 Beitrag von mace » Mi Jan 01, 2014 5:22 pm

Also mit diesem thema bin ich durch!!!

die farbe ist völlig egal, muß es nur vor 30 j ( oder zum BJ ) gegeben haben! also efektlack, der je nach licht einstrahlung anders aussieht ( zb. mal grün und dann wieder blau ) ist nicht okay ! weil es sowas "damals" noch nicht gab!!

unter anderem sollte der lack in einem einwandfreinem zustand sein!

mein TÜV prüfer meinte "gebrauchst spuren ( kleinere beulen oder dellen ) sind "okay"! war ja auch mal ein gebrauchsgegenstand! was allerdings überhaupt nicht geht sind verbrauchsspuren (sichtbare roststellen, sichtbare schweißarbeiten und mit dem pinsel übergepfuschte stellen an der karosse!"

somit blieb mit nix anderes übrig als das ganze auto lackieren zulassen!!!

das ging ganzschön ins geld


ich hoffe etwas licht ins dunkel gebracht zuhaben!!


ahso ich hab dann auch wieder 2 jahre tüv bekommen :)


mfg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: keineus und 1 Gast