Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

Alles über den Transit Baujahr 1965 bis 1985

Moderator: Highlander

Antworten
Nachricht
Autor
nitramrelleb
Transit-Baby
Beiträge: 6
Registriert: So Feb 23, 2020 8:54 am

Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#1 Beitrag von nitramrelleb » Di Aug 04, 2020 4:06 pm

Hallo,
kann mir jemand sagen, woran ich erkenne, ob ich für meinen Transit MK2 mit OHC 2,0l mit Automatik eine 12V Zündspule ohne Vorwiderstand oder eine 9V Zündspule mit 9V mit 1,5 Ohm benötige. Mein Anlasser hat 6 Kabel auf den ersten Blick. Da kann ich nicht so richtig zuordnen, wo die hingehen Zurzeit ist er mit einer Zündspule ohne Vorwiderstand ausgerüstet, allerdings ist an dieser ein Kondensator montiert aber nicht angeschlossen. Kann mir jemand dazu Tipps geben? Kann mir aber nicht vorstellen, dass der Kondensator benötigt wird, da im Verteiler einer vorhanden ist.

Vielen Dank im Voraus.

LG Martin

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1251
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#2 Beitrag von PeKu19550 » Di Aug 04, 2020 5:19 pm

schau mal hier
Zündspule.docx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#3 Beitrag von Geissler Peter » Di Aug 04, 2020 7:31 pm

nitramrelleb hat geschrieben:
Di Aug 04, 2020 4:06 pm
Hallo,
kann mir jemand sagen, woran ich erkenne, ob ich für meinen Transit MK2 mit OHC 2,0l mit Automatik eine 12V Zündspule ohne Vorwiderstand oder eine 9V Zündspule mit 9V mit 1,5 Ohm benötige. Mein Anlasser hat 6 Kabel auf den ersten Blick. Da kann ich nicht so richtig zuordnen, wo die hingehen Zurzeit ist er mit einer Zündspule ohne Vorwiderstand ausgerüstet, allerdings ist an dieser ein Kondensator montiert aber nicht angeschlossen. Kann mir jemand dazu Tipps geben? Kann mir aber nicht vorstellen, dass der Kondensator benötigt wird, da im Verteiler einer vorhanden ist.

Vielen Dank im Voraus.

LG Martin
kfz elektrik ist wohl nicht dein metier
schaltgetr+automatik haben beide eine 9volt zündspule mit vorwiderstand
kondensator an der spule wahrscheinlich ein endstörkondensator
hat mit dem in dem verteiler gar nichts zu tun
der rest von dir ist was für ne glaskugel
es gibt heutzutage sowas wie bilder,erspart viele worte
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Transe_MK2_2,5Di
Transit-Frischling
Beiträge: 36
Registriert: So Jun 10, 2018 8:35 pm
Transit-Typ: MK2

Re: Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#4 Beitrag von Transe_MK2_2,5Di » Mi Aug 05, 2020 5:04 pm

Moin, also meines Erachtens sind die Zündspulen alle auf 12 Volt ausgelegt. Über einen Widerstand oder ein Widerstandskabel bekommen sie im Betrieb dann meist nur 9 Volt.
Eine Leitung geht allerdings vom Magnetschalter zum Pluspol der ZS. Über diese wird volle 12 Volt (vorhandene Batteriespannung) beim Anlassen an die Spule geleitet, solange man den Schlüssel zum Starten dreht. Dadurch startet der Wagen besser, da beim Starten aus den 9Volt wohl nur noch 6-7Volt überbleiben würden... aufgrund des hohen Stromes des Anlassers.
Meines Erachtens frisst es keine Spule, wenn man den Widerstand oder das Widerstandkabel weglässt. Evtl. wird die Spule wärmer, mir ist aber dadurch noch keine kaputt gegangen. Und ich fahre seit Jahren nur so.
3 Ohm nimmt man meist bei 4 Zylinder Motoren, 1,5 Ohm bei 6 oder 8 Zylinder Motoren.
Kauf Dir vielleicht eine neue Spule (12Volt, 3Ohm) und einen Pertronix Ignitor, schmeiß den Unterbrecher-Kontakt und den Kondensator am Verteiler raus.
Stelle den ZZP ein und fahre die nächsten Jahre stressfrei weiter.

VG
Christian

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1251
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#5 Beitrag von PeKu19550 » Mi Aug 05, 2020 10:29 pm

Transe_MK2_2,5Di hat geschrieben:
Mi Aug 05, 2020 5:04 pm
Moin, also meines Erachtens sind die Zündspulen alle auf 12 Volt ausgelegt. Über einen Widerstand oder ein Widerstandskabel bekommen sie im Betrieb dann meist nur 9 Volt.
Eine Leitung geht allerdings vom Magnetschalter zum Pluspol der ZS. Über diese wird volle 12 Volt (vorhandene Batteriespannung) beim Anlassen an die Spule geleitet, falsch dazu sollte man wissen das die Batteriespannung beim Starten auf 9V zusammen bricht. nix 12Vsolange man den Schlüssel zum Starten dreht. Dadurch startet der Wagen besser, da beim Starten aus den 9Volt wohl nur noch 6-7Volt überbleiben würden... aufgrund des hohen Stromes des Anlassers.
Meines Erachtens frisst es keine Spule, wenn man den Widerstand oder das Widerstandkabel weglässt. Evtl. wird die Spule wärmer, mir ist aber dadurch noch keine kaputt gegangen. Und ich fahre seit Jahren nur so.
3 Ohm nimmt man meist bei 4 Zylinder Motoren, 1,5 Ohm bei 6 oder 8 Zylinder Motoren.
Kauf Dir vielleicht eine neue Spule (12Volt, 3Ohm) und einen Pertronix Ignitor, schmeiß den Unterbrecher-Kontakt und den Kondensator am Verteiler raus.
Stelle den ZZP ein und fahre die nächsten Jahre stressfrei weiter.

VG
Christian
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

miguel
Allwissender des Transit
Beiträge: 798
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#6 Beitrag von miguel » Do Aug 06, 2020 7:28 am

Im Prinzip richtig was geschrieben wurde, nur ist es natürlich schon so, dass man sich bei der Konstellation der niederohmigen Zündspule mit 9V und dem betrieb mit vorwiderstand was gedacht hat. Möglich, dass das auch ohne Widerstand geht, definitiv ist es eine deutlich höhere Belastung für die zündspule und den unterbrecher bzw. die Zündbox. Was ist denn daran so schwierig den Widerstand einzubauen um damit die Gewissheit zu haben zwei Teile die für die Weiterfahrt relativ wichtig sind nicht durch thermische Überlastung in ihrer Lebensdauer zu beeinträchtigen?

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1251
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#7 Beitrag von PeKu19550 » Do Aug 06, 2020 10:38 am

Wir haben ein 12V Bordnetz, das beim Starten auf 9v zusammen bricht. :idee:
wenn man eine 12V Zündspule hat, hat sie Starten bei 9V nicht mehr ihre volle Leistung wie bei 12V. :down:
Für eine 9V Zündspule ist aber 12V zuviel und sie würde durchbrennen, darum ein Widerstand der die 3V zuviel verbrennt. :igitt:
9V + 3V =12V Widerstand und Zündspule sind eine Einheit :klugscheisser:
Beim Starten wird der Widerstand überbrückt . :up:
Somit hat die Zündspule im Dauerbetrieb und beim Starten immer die volle Leistung. :cooler: und es blitzt immer gleich!
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5481
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#8 Beitrag von Geissler Peter » Do Aug 06, 2020 11:31 am

miguel hat geschrieben:
Do Aug 06, 2020 7:28 am
Im Prinzip richtig was geschrieben wurde, nur ist es natürlich schon so, dass man sich bei der Konstellation der niederohmigen Zündspule mit 9V und dem betrieb mit vorwiderstand was gedacht hat. Möglich, dass das auch ohne Widerstand geht, definitiv ist es eine deutlich höhere Belastung für die zündspule und den unterbrecher bzw. die Zündbox. Was ist denn daran so schwierig den Widerstand einzubauen um damit die Gewissheit zu haben zwei Teile die für die Weiterfahrt relativ wichtig sind nicht durch thermische Überlastung in ihrer Lebensdauer zu beeinträchtigen?

:up: :up: :up: :klugscheisser:
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

nitramrelleb
Transit-Baby
Beiträge: 6
Registriert: So Feb 23, 2020 8:54 am

Re: Welche Zündspule für Ford OHC 2,0 mit Automatikgetriebe

#9 Beitrag von nitramrelleb » Sa Aug 08, 2020 10:19 am

Hallo,
vielen Dank an Alle, jetzt wird ersteinmal ein Vorwiderstand beschafft.

Gruß

Martin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste