Kauf eines Reimo MK3 Turbo nachgerüstet???

Baujahr 1986 bis 2000

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
UdoP
Transit-Baby
Beiträge: 14
Registriert: Sa Jul 06, 2019 4:19 pm
Transit-Typ: MK3

Re: Kauf eines Reimo MK3 Turbo nachgerüstet???

#11 Beitrag von UdoP » So Jul 14, 2019 3:41 pm

Hallo nochmal...
sieht so aus als ob ich keine faule Kiste gekauft hab.
Mit neuer Batterie springt er sofort an und läuft rund. Bei der ersten Fahrt fällt nur die schwammige Lenkung auf (keine Servolenkung...bin ich nicht mehr gewöhnt).
Die Kupplung kommt sehr spät, trennt aber sauber. Das Getriebe schaltet sich sauber hoch und runter. Bei der Bremse muss man schon ziemlich reinlatschen, bremst aber geradeaus.Der Motor bläst beim schalten weder Blau noch Schwarz (241000 ca.)
Motor hat mit dem Nachrüstturbo 85 PS (hab die Einbau-Anleitung gefunden die bei den ganzen Unterlagen vom Vorbesitzer dabei sind), da ist auch ne Themp.-Anzeige (bis 600 Grad) und ne Ladedruck-Anzeige nachgerüstet.
Gasprüfung ist auch mit dem TÜV im Mai neu gemacht worden.
Zahnriemen mit Spannrolle, Ölfilter und Öl wechseln, Ventilspiel kontrollieren und erst mal fahren.......
"Jetzt helfe ich mir selbst" ist bestellt und im Moment macht mir nur das Lenkspiel sorgen (ist da einstellbar am Lenkgetriebe oder ist was ausgeschlagen?)

Danke übrigens für Euere Hilfe und Einschätzungen die es mir leichter gemacht haben mich für unser "Fluchtmobil" zu entscheiden.
Grüße aus dem Saarland und allseits schrottfreie Fahrt, Udo

UdoP
Transit-Baby
Beiträge: 14
Registriert: Sa Jul 06, 2019 4:19 pm
Transit-Typ: MK3

Re: Kauf eines Reimo MK3 Turbo nachgerüstet???

#12 Beitrag von UdoP » Fr Aug 02, 2019 8:34 pm

Hallo nach 4 Wochen mit dem 91er Reimo- Transit
Nach Öl, Ölfilter und Riemenwechsel die ersten 500Km nach und nach abgespult und die Kiste schnurrt wie ein Kätzchen.7L mit 110 auf der Bahn und im 5.Gang moderate Geräuschkulisse.Lenkung gewöhnungsbedürftig (lenkt nicht richtig von selbst zurück) aber gut zu händeln. Rost um das Schiebefenster Fahrerseite und die Innenkante aussen an der Fahrertür braucht Zuwendung. Das Dach ist dicht (geht schwer auf?!) das Zelt nicht vergammelt, die Dichtung ist alt und teilweise löst die sich (mache ich neu).
Die Reifen sind von 08, zwar gutes Profil auf den montierten Winterreifen aber die kommen neu !!!. Gibt es da Empfehlungen Reifentechnisch wegen dem Hinterradantrieb und fehlenden Gewicht da.
Wie transportiert Ihr Eueren Hund im Transit? Hab hinten Beckengurte......
Im September gehts mit Frau und Hund erst mal 2 Wochen in die Dolomiten.
Grüße aus dem Saarland, Udo

Urnuckel
Weltbester Transit Spezialist
Beiträge: 586
Registriert: Di Okt 06, 2015 4:44 pm
Wohnort: RO

Re: Kauf eines Reimo MK3 Turbo nachgerüstet???

#13 Beitrag von Urnuckel » Fr Aug 02, 2019 9:06 pm

Da die Reifen C-Reifen sind (8PR) würde ich sie nach Rissen absuchen und gutiss. Ist meine persönliche Erfahrung mit diesen LKW-Reifen. Die ultimative Reisegeschwindigkeit mit diesem, wie du es so wunderbar bezeichnetst, Fluchtmobil ist 90-100 km/h. Das schont die Nerven und den Geldbeutel. Alter 2,5er Transenspruch ist: "Bewegung ist Urlaub" und bewegen tut er sich ja. Meine Regierung hat IMMER nach ca 5km den Sitz ein bissl nach hinten gekippt und ist weggeknackt. Der 2,5er hat so einen beruhigenden Sound da kannst dir alle Elektro-Vibratoren sonst wohin schieben. Mein erster Nugget ist auch aus unsicheren Urlaubszeiten erstanden. Nix war fix aber weg wollten wir trotzdem. Der Nugget war ein Lotto-Sechser. Leider hat der Rost beide, trotz öfterer Durchsicht, plötzlich und unerwartet weggeputzt. Immerhin waren es, ich hab beide gebraucht gekauft, ca 600.000 km´s die ich selber noch auf beide draufgeritten habe ... mit minimalen Reparaturen.
Viel Freude noch mit dem Teil. Sowas wirst du niemehr wieder bekommen.
Wenn du mal in die Nähe von Rosenheim kommst kannst ja vorher Meldung machen.
Gruß aus den Südstaaten.
Blos keinen Rentnerstreß ... der frühe Vogel kann mich mal.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5030
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Kauf eines Reimo MK3 Turbo nachgerüstet???

#14 Beitrag von Geissler Peter » Sa Aug 03, 2019 6:42 am

UdoP hat geschrieben:
Fr Aug 02, 2019 8:34 pm
Hallo nach 4 Wochen mit dem 91er Reimo- Transit
Nach Öl, Ölfilter und Riemenwechsel die ersten 500Km nach und nach abgespult und die Kiste schnurrt wie ein Kätzchen.7L mit 110 auf der Bahn und im 5.Gang moderate Geräuschkulisse.Lenkung gewöhnungsbedürftig (lenkt nicht richtig von selbst zurück) aber gut zu händeln. Rost um das Schiebefenster Fahrerseite und die Innenkante aussen an der Fahrertür braucht Zuwendung. Das Dach ist dicht (geht schwer auf?!) das Zelt nicht vergammelt, die Dichtung ist alt und teilweise löst die sich (mache ich neu).
Die Reifen sind von 08, zwar gutes Profil auf den montierten Winterreifen aber die kommen neu !!!. Gibt es da Empfehlungen Reifentechnisch wegen dem Hinterradantrieb und fehlenden Gewicht da.
Wie transportiert Ihr Eueren Hund im Transit? Hab hinten Beckengurte...... denke dafür könnte der hund zu schmale hüften haben
Im September gehts mit Frau und Hund erst mal 2 Wochen in die Dolomiten.
Grüße aus dem Saarland, Udo
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast