Zahnriemenwechsel Transit 12.91

Baujahr 1986 bis 2000

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5016
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Zahnriemenwechsel Transit 12.91

#11 Beitrag von Geissler Peter » So Aug 18, 2019 7:19 pm

:up: :up: :up:
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Hano makker
Transit-Chef
Beiträge: 227
Registriert: Mo Aug 15, 2016 1:25 pm

Re: Zahnriemenwechsel Transit 12.91

#12 Beitrag von Hano makker » Mi Aug 21, 2019 10:01 pm

Schorsch hat geschrieben:
So Aug 18, 2019 4:56 pm
Ich klinke mich hier mal ein.

Das mit den Bolzen von Pumpe und Nockenwelle ist mir klar.
Aber wo zum Henker ist die Arretierung bzw OT Markierung der Kurbelwelle ?

Das Problem:

Ich kann den Motor nicht mehr durchdrehen weil der - beschädigte und dadurch lose - Zahnriemen beim Drehen von Hand an der Nockenwelle :kopfwand: 4 oder 5 Zähne übergesprungen und mittlerweile ausgebaut ist.
Gott sei Dank geschah das als der erste Zylinder auf Zündung stand, aber die Kurbelwelle lässt sich natürlich nur noch bedingt drehen.


Aktueller Stand:

Nockenwelle steht am 4. Zylinder auf Überschneidung, also 1. Zylinder Zündung. Arretierung passt
Einspritzpumpe ist mittlerweile raus, war massiv inkontinent.
An der Kurbelwelle bzw dem Schwungrad finde ich keine Markierung / Arretierung.

Gibt es ein Foto oder eine Zeichnung wo ich die finde ?

Motor 2,5 DI, Transit MK2, 1984
Hallo,

Kann esvsein, dass Du mit den Kolben nun versuchst, Deine Ventile mit Gewalt zu schließen? Und er sich deshalb nicht durchdrehen kannst?

Oder es fehlt am Pudding in den Armen :blush2:

Viele Grüße

Tino

Ps. Denk nochmal über die stellungen, nw zu kw nach
Aus EISEN gegossen, für die EWIGKEIT!

Schorsch
Transit-Frischling
Beiträge: 19
Registriert: Sa Sep 30, 2017 6:26 pm
Transit-Typ: MK2

Re: Zahnriemenwechsel Transit 12.91

#13 Beitrag von Schorsch » Di Aug 27, 2019 7:30 am

Passt mittlerweile. Die Markierung am Schwungrad ist nur sehr schlecht zu sehen. Mit einem Arretierungsdorn hat es dann geklappt.
Den Motor konnte ich nicht durchdrehen weil ich die Ventile NICHT verbiegen wollte, ohne Zahnriemen dürfte das klar sein.

Denk nochmal über die Aussage mit dem Pudding nach.
Gruß, Michael

it-simracing
Transit-Frischling
Beiträge: 33
Registriert: So Aug 25, 2019 8:29 am
Transit-Typ: MK3

Re: Zahnriemenwechsel Transit 12.91

#14 Beitrag von it-simracing » Di Aug 27, 2019 1:30 pm

Ich habe Bohrer verwendet und diese in OT festzuhalten.

Für den Nockenwelle einen 8,2mm Bohrer.
Für die Kurbelwelle eine 12,4 mm oder 12,5mm Bohrer.
Und für die Einspritzpumpe nen 6 mm Bohrer.

Die Stifte bzw. Bohrer sollten kein Spiel aufweisen.

Dann sollte es klappen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste