Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

Tips & Tricks, Tuning und mehr......

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
Highlander
Site Admin
Beiträge: 1476
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#31 Beitrag von Highlander » Do Jan 28, 2016 3:58 pm

nach meinem wissenstand geht heutzutage gar nix mehr mit H und anderer Motor,
ich hatte noch glück das man mir meinen 2,3er noch als H durchgehen lassen konnte.
(der ist eingetragen, was danach reinkommt ist was anderes)

bevor man sich so einem umbau widmet ist eine rücksprache mit dem TÜV erforderlich, erst wenn man zu 100% weiß und sicher ist das genau der typ dann das auch einträgt kann man weiterfragen und probleme lösen, die probleme bzw. fragen die du hast, hab ich vor 9 jahren schon gelöst und sind auch schon 2x kopiert worden, aber eben nicht mit dem 2,9i sondern "normale" alte V6 Köln-Motore mit T9 5gang.
mehr unter meiner homepätsch wähwähwäh.vau-sechs.de
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

luftschnapper
Transit-Frischling
Beiträge: 35
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am
Wohnort: Gohrisch

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#32 Beitrag von luftschnapper » Do Jan 28, 2016 4:07 pm

Ja, auch dir danke Highlander.
Auf deiner Seite war ich schon, so richtig klar (Beschreibung des Einbaus von Motor und Komponenten)
nicht gekommen.
Der 2,9i ist schon was anderes...da kann man nur die einzelnen Gedanken zum Umbau verwenden,
was ja auch schon was ist :respekt:

Wenn ich mal was neues erfahre, dann werde ich es reinstellen. :kaffee2:
man reist doch nicht um anzukommen,
man reist um angenehm zu reisen...(Henry Ford)

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5012
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#33 Beitrag von Geissler Peter » Do Jan 28, 2016 6:17 pm

luftschnapper hat geschrieben:Danke, genau das ist auch mein Wissensstand gewesen, jetzt wird das nur ein Problem geben...
Der 2,9i ist halt nie in einem Mk1, mk2 drin gewesen...

Wie sieht es mit dem Mk3 aus?

Da hat man schon mal ein Motor mit Getriebe an der Hand und dann wird es nichts mehr mit dem H...
Das WoMo würde sicher super mit etwas mehr Leistung auskommen.

im scorpio kam der erst 1987 ins program
im transit wohl nicht
nur ein 2,3lbenziner und sonst nur diesel
alles nicht übertragbar auf die mk1/mk2
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

bastelkaspa
Transit-Profi
Beiträge: 249
Registriert: Do Jul 06, 2006 2:23 pm
Wohnort: Köln

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#34 Beitrag von bastelkaspa » Sa Jan 30, 2016 10:08 am

@ luftschnapper
um einen tüver zu finden der dir generell einen v6 motor im transit mk1 einträgt, würde ich ihm die sache möglichst einfach machen.
d.h. keinen 2,9er, maximal einen 2,3er vergaser v6 - gute 100 ps ist was anderes als 150 ps..
das getriebe erstmal orginal lassen - endgeschwindigkeit ist dann nicht so gravierend höher:
selbe kurze übersetzung, so dass im vierten gang bei maximaler motordrehzahl trotzdem keine 150km/h auf dem tacho stehen..
das getriebe kannst du später immernoch umrüsten wenn der motor dann mal eingetragen ist.
scheibenbremse vorne und bremskraftverstärker helfen auch damit er weniger bauchschmerzen mit der eintragung hat.

stichwort für die eintragung mit H kennzeichen ist dann der "zeitgenössische" Umbau.
hierbei hilfts wenn das getriebe noch orginal und der motor ein vergaser motor ist.
scheibenbremsen und bkv gabs schon für den mk1 zu kaufen.

so nun erstmal vorsprache beim tüv bis du einen gefunden hast, der das so noch einträgt.
v6 gabs im mk1 in deutschland mit essex v6 nur bei speziellen behördenfahrzeugen, die waren aber nicht "normal" zugelassen und helfen deswegen nicht wirklich bei der eintragung - bin gespannt.

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5012
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#35 Beitrag von Geissler Peter » Sa Jan 30, 2016 10:38 am

bastelkaspa hat geschrieben:@ luftschnapper
um einen tüver zu finden der dir generell einen v6 motor im transit mk1 einträgt, würde ich ihm die sache möglichst einfach machen.
d.h. keinen 2,9er, maximal einen 2,3er vergaser v6 - gute 100 ps ist was anderes als 150 ps..
das getriebe erstmal orginal lassen - endgeschwindigkeit ist dann nicht so gravierend höher:
selbe kurze übersetzung, so dass im vierten gang bei maximaler motordrehzahl trotzdem keine 150km/h auf dem tacho stehen..
das getriebe kannst du später immernoch umrüsten wenn der motor dann mal eingetragen ist.
scheibenbremse vorne und bremskraftverstärker helfen auch damit er weniger bauchschmerzen mit der eintragung hat.

stichwort für die eintragung mit H kennzeichen ist dann der "zeitgenössische" Umbau.
hierbei hilfts wenn das getriebe noch orginal und der motor ein vergaser motor ist.
scheibenbremsen und bkv gabs schon für den mk1 zu kaufen.

so nun erstmal vorsprache beim tüv bis du einen gefunden hast, der das so noch einträgt.
v6 gabs im mk1 in deutschland mit essex v6 nur bei speziellen behördenfahrzeugen, die waren aber nicht "normal" zugelassen und helfen deswegen nicht wirklich bei der eintragung - bin gespannt.


denke es waren mk2 mit v6 essex,so wie meiner ursprünglich,also gegf möglich mit innenbelüfteten bremsen vorne
zumindes gehen die daten+prospekte dazu vom mk2 aus mit 100ps-v-max 124 km/h
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

luftschnapper
Transit-Frischling
Beiträge: 35
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am
Wohnort: Gohrisch

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#36 Beitrag von luftschnapper » Sa Jan 30, 2016 10:41 am

Morgen bastelkaspa, was den Transit Mk1 angeht, bin ich voll im Bilde...und Bilde mich zu diesem Thema immer
gern fort.
Das mit dem essex v6 weiß ich natürlich, doch den einzubauen wäre ja tödlich...wenn da unterwegs mal was ist bist du in einer echten Notsituation, eben so wie mit dem Essex 2.0, wie ich ihn zur Zeit fahre.

Das mit dem Motor war halt nur so eine Idee, der stand halt vor mir und alle sprachen davon, wäre mal ein Projekt...und so weiter...

Da ich eins der letzten WoMo auf Mk1 LWB - Basis (EZ 1979!) habe, hat der schon Scheibenbremsen und Bremskraftverstärker,
von der Seite her ist das schon mal gut.

Ja, mit dem 2,3 und Vergaser, weiß ich nicht...mit der "i" wäre man bestimmt sorgenfreier
unterwegs, was bei einem WoMo doch interessant ist.

So, bis bald...die Kinder rufen
man reist doch nicht um anzukommen,
man reist um angenehm zu reisen...(Henry Ford)

luftschnapper
Transit-Frischling
Beiträge: 35
Registriert: Fr Jul 28, 2006 9:13 am
Wohnort: Gohrisch

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#37 Beitrag von luftschnapper » Sa Jan 30, 2016 10:44 am

Moin Peter,
SVO hat den 3.0 l Essex im Mk1 verbaut, mit Dieselschnautze. Für Fw und halt auf Bestellung.
Schwirrt auch auf Flickr ein Bild von einem völlig fertigen langen Bus rum. SEHENSWERT

Gruß
man reist doch nicht um anzukommen,
man reist um angenehm zu reisen...(Henry Ford)

bastelkaspa
Transit-Profi
Beiträge: 249
Registriert: Do Jul 06, 2006 2:23 pm
Wohnort: Köln

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#38 Beitrag von bastelkaspa » Sa Jan 30, 2016 12:08 pm

ok ich sehe du bist bestens im bilde.

meine überlegungen beim umbau waren:
1. v6 hat keine ausgleichswelle, damit kann diese (mitsamt lagern) nicht kaputt gehen
2. mehr hubraum und deutlich mehr leistung/drehmoment als jeder v4
3. "kleine" v6 motoren sind deutlich günstiger als die v4, falls der der motor mal kaputt ist

ich fahre meinen v6 mit "accuspark" (kein unterbreche mehr) seit jahren und vielen 10t km kilometern, hatte einmal eine kaputte zündspule, einmal ölpumpe defekt = motor schrott und einmal zylinderkopfdichtung durch weil kühlung ausgefallen (Kühlschlauch defekt). alles sachen die ein einspritzer auch hat.
momentan fahre ich sogar den transit 700km die woche, weil mein anderes auto nicht fährt..
voll alltagstauglich und mit lpg auch bezahlbar.

T-Arne
Transit-Anfänger
Beiträge: 71
Registriert: Mi Jan 30, 2013 3:35 pm

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#39 Beitrag von T-Arne » Mi Sep 28, 2016 12:08 pm

Juhuuuu!!!!!
Seit heute sind meine Umbauten eingetragen.

Ich hab nun mit der Anmerkung "zeitgemäßer Umbau" meine H-Zulassung behalten und alles eingetragen bekommen.

Umgebaut sind:
V6 2,3l
5 Gang
2-flutige Edelstahl-Auspuffanlage (Eigenbau)
Scheibenbremsen vorne
Bremskraftverstärker
4 Sitzplätze
Anhängerkupplung

Endlich kommt der Transit nun wieder auf die Straße!

Highlander
Site Admin
Beiträge: 1476
Registriert: Mi Jul 05, 2006 8:12 pm
Wohnort: Gaimersheim
Transit-Typ: MK1 V6
Kontaktdaten:

Re: Info`s zu V6 Umbau im MK1 Feuerwehr

#40 Beitrag von Highlander » Mi Sep 28, 2016 12:15 pm

sachen gibts, ne ne ne

glückwunsch dazu,

da frag ich mich aber schon wer macht die tüv regeln? der eine sagt das geht jetzt gar nicht mehr, und woanders gehts dann doch noch.
warum sind sich die heinis nicht mal einig, so wie bei rot stop und grün fahren ?
V6 - Die geilste Art Benzin zu verbrennen.
|o|\/|o|
|o|\/|o|
|o|\/|o|

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast