Welches Fett gehört in das Lenkgetriebe von einem MK2

von Links und Rechts wegen geradeaus

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
hamu
Transit-Profi
Beiträge: 284
Registriert: Di Feb 05, 2019 2:40 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein
Transit-Typ: MK3
Kontaktdaten:

Re: Welches Fett gehört in das Lenkgetriebe von einem MK2

#11 Beitrag von hamu » Do Mai 14, 2020 10:10 pm

Sind neuere Schmierstoffe meist nicht auch reiner, also weniger Ablagerungen, Temperaturbeständigkeit und auch Nutzungszeitraum?

Viele Grüße
hamu
Mobi ist ein Ford Transit MK3 (04/91), ehemals Katastrophenschutz, jetzt auf dem Weg zum Eigenbau-Camper.

PeKu19550
Hardcore-Schreiber
Beiträge: 1295
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Welches Fett gehört in das Lenkgetriebe von einem MK2

#12 Beitrag von PeKu19550 » Do Mai 14, 2020 11:41 pm

Vielleicht aber braucht dein alter Motor die Ablagerungen?
Das ist genauso Synthetisches Oel wenn du dein alten Motor himmeln wills füll es ein.
Das neu ist nicht immer gut für alte Autos. Darum darf ich bei mein FK oder Chevy auch kein HD Oel fahren, sondern nur unlegiertes Oel.
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5578
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Welches Fett gehört in das Lenkgetriebe von einem MK2

#13 Beitrag von Geissler Peter » Fr Mai 15, 2020 7:55 am

hamu hat geschrieben:
Do Mai 14, 2020 10:10 pm
Sind neuere Schmierstoffe meist nicht auch reiner, also weniger Ablagerungen, Temperaturbeständigkeit und auch Nutzungszeitraum?

Viele Grüße
hamu

kann sein,muß nicht sein(laut lidl werbung)
die hersteller der schmierstoffe TESTEN ihre neuen produkte nicht mit den alten teilen
sondern geben sie frei,auf grund ihrer ähnlichen zusammensetzung
wer baut heute noch kugelumlauflenkungen?oder geschlossene getriebe mit ketten?
UND ES WAREN ALLES REL LANGSAM DREHENDE TEILE
aber was solls teile die 40-50 jahre gehalten haben ohne große probleme
warum soll ich die mit neuen schmierstoffen selber testen??
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste