Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

hier könnt/solltet ihr euch und eueren Transit vorstellen als neues Mitglied

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
RueSie
Transit-Baby
Beiträge: 9
Registriert: So Sep 16, 2012 2:23 pm
Wohnort: Sendenhorst
Transit-Typ: MK4

Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#1 Beitrag von RueSie » Do Aug 15, 2019 3:01 pm

Hallo in die Runde,
ich möchte mich heute mit meinem Ford Transit bei euch vorstellen.
Das Fahrzeug ist seit 2012 bei uns und wir sind in dieser Zeit ca. 45000 km gefahren. Der aktuelle Tachostand ist jetzt bei etwa 152000 km.
Seit einigen Jahren hatten wir immer mal Probleme mit der Motorkontrolleuchte. Die Fehleranzeigen mehrten sich, so dass ich uns eine neue Epic Einspritzpumpe spendiert habe. Dabei wurden auch die Einspritzdüsen, Turbolader, Zahnriemen und Wasserpumpe gewechselt. Natürlich wurde der Dieselfilter und der Luftfilter ernuert. Der Katalysator wurde ebenfalls erneuert.
Da die Einspritzdüse am vierten Zylinder fest saß, musste der Zylinderkopf runter. Der Zylinderkopf wurde überholt, die Ventilsitze geschliffen und die Ventilschaftgummis erneuert. Ach ja, einen Kipphebel mussten wir auch ersetzen, da die Einstellschraube abgebrochen ist.
Nach erfolgtem Umbau sprang der Motor an und die rote Motorkontrolleuchte ging aus. Die Freude war groß.
Als der Motor warm war ging er plötzlich aus und sprang nicht wieder an. Erst nachdem er wieder abgekühlt war, konnten wir nach langen orgeln den Motor wieder starten. Daraufhin wurde die mechanische Kraftstoffvorpumpe erneuert. Dies führte dazu, dass der Motor erstmal einwandfrei lief und wir sogar zum TÜV fahren konnten.
Der Motor hat die HU und die Abgasuntersuchung trotz leuchtender roter Kontrolleuchte bestanden.
Folgende Fehler konnte ich auslesen:
Code: P1402 - Systemfehler - EGR.

Modul: Motorregelungs-Modul

Diagnose Fehler Code Details

EGR-Positionssensorsystem
- Störung im Stromkreis des AGR-Ventilpositionssensors (EVP).

--Mögliche Ursachen--
- Beschädigter EVP-Sensor
- Beschädigtes AGR-Ventil
- Unterbrechung und / oder Kurzschluss im Stromkreis des EVP-Sensors
- Falscher Kabelbaumanschluss
- Beschädigtes PCM


Code: P0401 - EGR-System: unzureichender Durchfluß erkannt.

Modul: Motorregelungs-Modul

Diagnose Fehler Code Details

Abgasrückführung (AGR) unzureichender Durchfluss erkannt.

--Mögliche Ursachen-- Fahrzeuge ausgestattet mit:

Differenzdruckrückführung AGR (DPFEGR)
-----------------------------------------
- Fehler in der Unterdruckversorgung des EGR-Unterdruckreglermagneten
- AGR-Ventil klemmt geschlossen oder vereist
- AGR-Ventilmembran leckt
- AGR-Ventil oder Durchflussweg eingeschränkt
- AGR-Unterdruckschlauch ab, verstopft oder undicht
- VPWR-Stromkreis offen zum AGR-Unterdruckreglermagneten
- AGRVR-Stromkreis zum PCM offen
- EGRVR-Stromkreis zu PCM kurzgeschlossen mit VPWR
- Druckschläuche des DPFEEGR-Sensors vertauscht oder falsch angeschlossen
- VREF-Stromkreis des DPFE-Sensors offen
- Nachgeschaltete Schläuche falsch angeschlossen oder verstopft
- Beschädigte Orfice-Tube-Baugruppe
- Das Magnetventil des EGR-Unterdruckreglers ist beschädigt
- Beschädigter DPFEGR-Sensor
- Beschädigtes PCM.

AGR-Ventilpositionssensor (EVP)
-------------------------------
- Getrennte oder beschädigte Vakuumschläuche
- Beschädigtes AGR-Ventil
- AGR-Ventilstellungssensor beschädigt
- Das Magnetventil des EGR-Unterdruckreglers ist beschädigt
- Beschädigtes PCM.

Im Augenblick springt der Motor nicht mehr an. Es hört sich so an, als wenn er keine Kraftstoffzufuhr hat.
Vielleicht hat einer von Euch ein ähnliches Problem gehabt und kann mir weiter helfen.

Viele Grüße und dank im Voraus!

Rüdiger S.

Transit17
Transit-Baby
Beiträge: 17
Registriert: Fr Aug 02, 2019 10:19 pm
Transit-Typ: MK6

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#2 Beitrag von Transit17 » Do Aug 15, 2019 4:55 pm

Lässt sich bei diesem Motor die AGR verschliessen? Der müsste doch ein Rohr zum Ansaugkrümmer haben.
Ich schätze dem Symptomen nach klemmt dieses Ding und steht offen.

RueSie
Transit-Baby
Beiträge: 9
Registriert: So Sep 16, 2012 2:23 pm
Wohnort: Sendenhorst
Transit-Typ: MK4

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#3 Beitrag von RueSie » Do Aug 15, 2019 7:10 pm

Transit 17,
danke für den Hinweis.
Im Moment möchte ich den Motor erstmal wieder zum Laufen bringen.
Danach kann ich mich um die Abgasrückführung kümmern.
Die Kraftstoffzufuhr scheint nicht zu funktionieren und das ist vermutlich kein AGR defekt.

Transit17
Transit-Baby
Beiträge: 17
Registriert: Fr Aug 02, 2019 10:19 pm
Transit-Typ: MK6

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#4 Beitrag von Transit17 » Fr Aug 16, 2019 8:11 pm

Hey du.
Ein offen stehendes AGR Ventil kann dazu führen das dein Fahrzeug nicht anspringt. Deshalb erstmal verschließen und schauen ob dieser anspringt.
Grüsse

Transit17
Transit-Baby
Beiträge: 17
Registriert: Fr Aug 02, 2019 10:19 pm
Transit-Typ: MK6

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#5 Beitrag von Transit17 » Fr Aug 16, 2019 8:14 pm

Welche Fehler bleiben wenn du die Fehler mal löschst?

RueSie
Transit-Baby
Beiträge: 9
Registriert: So Sep 16, 2012 2:23 pm
Wohnort: Sendenhorst
Transit-Typ: MK4

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#6 Beitrag von RueSie » Mi Aug 21, 2019 8:19 pm

Transit 17

Sorry, ich war jetzt ein paar Tage nicht am Rechner.

Die oben erwähnten Fehler bleiben wenn ich die Fehler lösche! (Code: P1402 und Code: P0401)

Der Motor startet, wenn ich den Dieselfilter demontiere und bis zum Rand mit Diesel befülle. Anschließend springt er an und läuft wieder normal.
Wenn ich den Motor dann im Leerlauf laufen lasse erscheint die Motorkontrolleuchte und geht auch bei hohen Drehzahlen nicht mehr aus. Beim erneuten Starten geht sie wieder aus.
Das war Gestern.
Heute habe ich versucht den Motor zu starten, was aber nicht funktionierte.
Ich habe jetzt die Unterdruckleitungen erneuert, um ausschließen zu können, dass an irgend einer Stelle Undichtigkeiten vorhanden sind.
Dann habe ich den Dieselfilter wieder bis zum Rand mit Diesel gefüllt und siehe da er sprang sofort an.
Bei der anschließenden Probefahrt von ca. 50 km mit Autobahn konnte ich feststellen, dass der Motor einwandfrei läuft.
Als ich dann das Wohnmobil auf den Hof einparken wollte musste ich feststellen, dass schon wieder die Motorkontrolleuchte im Leerlauf anging.
Auch mit Motorkontrolleuchte läuft der Motor ruhig und rund.
Ich bin mir nicht sicher, ob die Unterdruckleitungen richtig angeschlossen waren. Ich habe die neuen Leitungen so montiert wie sie waren. Leider gibt es kein Schema mehr über die Unterdruckleitungen von diesem Modell bei Ford. Vielleicht keiner einer von Euch mit einem Schema weiterhelfen.
Am Unterdruckregelventil sind drei Anschlüsse. Der obere Anschluss führt bei mir zum Luftfilterdeckel und seitlich sind 2 Anschlüsse. Der eine führt zur Vakuumpumpe und der andere führt zum AGR bzw. Druckdose. Nur welcher ist der richtige?

Ich bin mal gespannt, ob er Morgen anspringt!

Transit17
Transit-Baby
Beiträge: 17
Registriert: Fr Aug 02, 2019 10:19 pm
Transit-Typ: MK6

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#7 Beitrag von Transit17 » Do Aug 22, 2019 10:07 am

Also wenn man den Filter befüllt und dieser läuft dann kann ja entweder im Bereich des Filters oder nach dem Filter was undicht sein ggf. Tankgeber demontieren und Schläuche kontrollieren. Hat der eine Vorförderpumpe? Ich weiss nicht ob man bei diesem Modell ein Rückschlagventil verbaut worden ist, es könnte sein das der Kraftstoff in den Tank zurückläuft.

RueSie
Transit-Baby
Beiträge: 9
Registriert: So Sep 16, 2012 2:23 pm
Wohnort: Sendenhorst
Transit-Typ: MK4

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#8 Beitrag von RueSie » Do Aug 22, 2019 1:03 pm

Ja, das denke ich auch. Der Kraftstoff läuft aber nur im Stillstand zurück. Wenn der Motor läuft, ist alles in Ordnung.
Die Kraftstoffpumpe vor dem Dieselfilter wurde erneuert. Ein Rückschlagventil habe ich noch nicht entdeckt. Undichtigkeiten sind keine vorhanden.

Der Motor ist heute Morgen nicht angesprungen.
Das Kraftstoffsystem zieht irgendwie Luft, so dass ungefähr ein Schnaps Diesel zurück in den Tank läuft.

Ich werde jetzt das AGR mit Blinddichtungen beidseitig verschließen. Einmal am Abgaskrümmer und am Ansaugrohr. Ob dadurch das Problem behoben ist?

Transit17
Transit-Baby
Beiträge: 17
Registriert: Fr Aug 02, 2019 10:19 pm
Transit-Typ: MK6

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#9 Beitrag von Transit17 » Fr Aug 23, 2019 4:44 pm

Motor wieder zum starten bringen und solange laufen lassen bis alles komplett entlüftet ist, dann Vor und Rücklauf abklemmen. Das geht natürlich nur an Gummischläuchen. Ansonsten übern Zubehör zwei Rückschlagventile besorgen oder über dem VW Händler, diese hat man verbaut beim T5 aufgrund defekten Rückschlagventils im Tank wenn diese schwer oder garnicht angesprungen sind. Bitte auf die Durchflussrichtung achten.
Am nächsten Tag starten und schauen ob dieser anspringt.
AGR am besten zum Ansaugkrümmer verschließen..
Grüsse

RueSie
Transit-Baby
Beiträge: 9
Registriert: So Sep 16, 2012 2:23 pm
Wohnort: Sendenhorst
Transit-Typ: MK4

Re: Ford Transit 2,5 TD Bj. 2.10.1999 als Wohnmobil Rimor Europeo 78

#10 Beitrag von RueSie » Sa Aug 24, 2019 12:42 pm

👍 Dankeschön!
Das hört sich gut an.
Ich werde in kürze berichten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast