Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

Wenn einer eine Reise macht, dann .......

Moderatoren: Highlander, sankafahrer

Antworten
Nachricht
Autor
Micha-05
Transit-Anfänger
Beiträge: 142
Registriert: Do Aug 07, 2008 9:13 pm
Wohnort: 58644 Iserlohn
Transit-Typ: MK1

Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#1 Beitrag von Micha-05 » So Nov 10, 2019 7:46 pm

Ich habe gerade nochmal die Urlaubsbilder durchgeclickt.
Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen auch...

Autsch...
https://abload.de/img/dsc_3287d4koe.jpg

Das Ersatzrad präsentierte sich von der Außenseite auch nicht wirklich besser :gruebel:
Die innere Seite sah dagegen gut aus und war auch die, die man, unter den Wagen geschraubt, vorm Urlaub als "geht noch" befunden hat...
https://abload.de/img/dsc_3291u6kqo.jpg


Der Reifenhändler brauchte zwei Tage um neue Reifen zu besorgen.
Er meinte das 6.50R16C keine gängige Größe mehr wäre. Komisch...
Und Schläuche hatten die auch nicht mehr vorrätig.
Also auf die Suche nach einem Stellplatz für die nächsten Tage gemacht. Natürlich schön langsam, damit das Ersatzrad nicht platzt.

Hier vielleicht?
https://abload.de/img/dsc_3288h7krw.jpg

https://abload.de/img/dsc_3290h0kzk.jpg

https://abload.de/img/dsc_3292ktk5i.jpg

Aufgrund der vielen Wanderer, Radrennfahrer und sonstigen, sportlich motivierten, Leuten sind wir dann aber doch lieber auf einen kleinen Campingplatz in der Nähe gefahren. Dadurch waren wir auch nicht aufs Campingklo angewiesen.

Morgens erstmal Kaffee...
https://abload.de/img/dsc_32941okd6.jpg

und Frühstück in der Sonne Norditaliens
https://abload.de/img/dsc_32969ckh2.jpg

Mit neuen Schuhen ging es dann weiter, ein Mal um den Gardasee war das nächst Etappenziel.
Die kurze Regenphase haben wir zum Einkaufen genutzt.
https://abload.de/img/dsc_3297ockas.jpg

Bei der Rückkehr zum Wagen schillert alles auf dem Parkplatz und ich sage noch so zu meiner Frau das wir das ja nicht gewesen sein können, immerhin ist unser Motor neu abgedichtet.
Nach wenigen Kilometern dann ein aufdringlicher Dieselgeruch im Wagen. Also angehalten, Haube auf, Motor angelassen... Ach, da spritzt ja Diesel aus der Einspritzleitung zum 6. Zylinder :veg:
Okay, Handy raus Google befragen wo die nächste Werkstatt ist, die zwei Km da hingefahren und... geschlossen, weil abends halb acht :igitt:
Freitag abend halb acht... Zufällig kam da aber noch jemand vorbei und holte ein Motorrad aus der Werkstatt. Kurz angesprochen: haben sie morgen offen? Ja? Kann ich über Nacht hier stehen bleiben? Okay, ich fahre die 50m auf den Privatparkplatz, direkt neben ein paar Bäumen.
Nächster Morgen, der Monteur der Samstagsschicht kommt. Ich schildere ihm so gut es geht mein Problem und er zeigt auf die andere Straßenseite. Da drüben, die machen Camper...
Also rüber gefahren, Monteur kommt, Monteur guckt ratlos, Monteur baut die Leitung aus und sucht im Lager nach einem irgendwie passenden Gebrauchtteil.
https://abload.de/img/dsc_330051k8z.jpg

https://abload.de/img/dsc_33016ajsd.jpg

Leider hat keins der Teile die passende Bördelung, also fährt er mit der Leitung weg, um sie hartlöten zu lassen.
Kurz darauf kommt er wieder. Die Firma, die das löten sollte, hat zu, kommen sie doch Montag wieder.
Also 5 Km zurück zum Gardasee, wer will das Wochenende schon im Industriegebiet verbringen.

https://abload.de/img/dsc_3302vtkue.jpg

Montags dann wieder hin, die Leitung wieder raus, er wieder weg, kommt mit gelöteter Leitung wieder, baut ein - Dicht!
Uns fällt ein Stein vom Herzen.
Er will 50,- Euro, Bar, nicht mit Karte...

Wir sind also wieder unterwegs, weiter Richtung Adria.
Vorher müssen wir noch nach Vicenza. Da wohnt Matteo, der im Hecktriebforum zwei Seitenscheiben für ein Taunus Coupé erworben hat.
Und da der Verkäufer bei mir um die Ecke wohnte habe ich die kurzerhand mitgenommen. Die letzte, die über den Postweg zu ihm kam war nämlich bei Ankunft ein gigantisches Puzzle.
Auf dem Weg nach Vicenza kam dann der Dieselgeruch wieder.
Aus der hartgelöteten Stelle kam ein feiner Sprühnebel.
Diesmal habe ich direkt nach einer LKW-Werkstatt gegoogelt.
Ich war immer noch der festen Überzeugung das man da solche Leitungen anfertigt.
Aber nein, die bestellen auch alle nur noch Teile.
Nur für die A-Serie gibt es nix.
Also wurde die Leitung wieder ausgebaut und wieder fuhr einer zu einer anderen Firma.
Insgesammt drei Mal, bis die Leitung dann endlich wieder dicht war. Dafür hat sie dann auch bis zum Urlaubsende gehalten.
Aufgrund der Tatsache das es jetzt schon wieder später Nachmittag war haben wir uns direkt zum Campingplatz in Vicenza begeben.
Unser Stellplatz: Area 51

https://abload.de/img/dsc_3315rikwm.jpg

Den nächsten Tag gings dann endlich ans Meer

https://abload.de/img/dsc_3322dmk46.jpg

https://abload.de/img/dsc_3324hjkb9.jpg

Wir haben uns dann für zwei Tage einen genehmigten Stellplatz gesucht. Offiziell ist das ein Parkplatz mit Tagespreisen für Wohnmobile, weil eben keine Ver- und Entsorgung möglich ist und es auch keinen Strom oder Wasser dort gibt.
Dann wollten wir weiter fahren, sind eben zum Supermarkt gefahren um uns mit ein paar nötigen Dingen, überwiegend Getränke, einzudecken und wollten dann weiter runter nach Süden.
Dann aber die Überlegung, was, wenn noch etwas passiert und wir wieder festhängen?
Leider hatten wir zu Hause auch einen wichtigen Termin, den wir wahrnehmen mussten, so das wi nicht die Möglichkeit hatten einfach zwei oder drei Tage später ankommen zu können.
Außerdem gefiel uns der Platz, auf dem wir gestanden hatten.
Also wieder zurück auf den "Parkplatz" und noch 10 Tage dort geblieben.
Ich meine, wer hat schon diesen Ausblick aus dem Bett?

https://abload.de/img/dsc_3329l3kla.jpg

https://abload.de/img/dsc_3336r3krx.jpg

https://abload.de/img/dsc_3338aykio.jpg

https://abload.de/img/dsc_3340jejkn.jpg

https://abload.de/img/dsc_33428hksy.jpg

https://abload.de/img/dsc_33440pkky.jpg

https://abload.de/img/dsc_33466lj1w.jpg

https://abload.de/img/dsc_3348ipkmo.jpg

https://abload.de/img/dsc_33502bkor.jpg

https://abload.de/img/dsc_3351d3kje.jpg

Praktischerweise gab es im Ort eine Gratismöglichkeit Abwasser und Toilette zu entsorgen und auch Trinkwasser zu zapfen.
Alle zwei bis drei Tage sind wir da hingefahren, was auch immer gleich unsere Aufbaubatterie wieder geladen hat. Denn leider zeigte sich, das der Sollarregler nicht richtig arbeitet. Zwar stieg die Spannung an der Batterie an sobald die Sonne auch nur ein bisschen aufs Wagendach schien, allerdings nur auf 12,9V. Das ist zu wenig um die Lithiumbatterie zu laden. Und da wir unseren Gaskühlschrank ja gegen einen normalen Haushaltskühlschrank getauscht haben war die Versorgung des Spannungswandlers extrem wichtig. Dafür hatten wir, im Gegensatz zu den anderen Campern, auch bei 40° Außentemperatur kein Problem mit der Kühlung.
Um die Batterie mal richtig durchzuladen sind wir zwischendurch auch mal eine Tagestour ins Umland gefahren.

https://abload.de/img/dsc_3369btk42.jpg

https://abload.de/img/dsc_337048j46.jpg

Übrigens taugt der gute auch prima als Wäscheständer

https://abload.de/img/dsc_3314pbkcs.jpg

Auch die Schwimmsachen und Badehandtücher wurden immer wunderbar schnell trocken.

Fazit:
Trotz einiger Probleme, absolut mangelnder Leistung, einer hohen Innenlautstärke (Der Motor verwandelt Diesel ganz vorzüglich in Lärm) und einer Reisegeschwindigkeit von nur 80Km/h ist es ein tolles Auto.
Würde wieder kaufen...

Hepp
Transit-Profi
Beiträge: 260
Registriert: Sa Jun 23, 2018 11:43 pm
Transit-Typ: MK1+6

Re: Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#2 Beitrag von Hepp » So Nov 10, 2019 9:37 pm

Sieht aus wie ein rundum gelungener Urlaub :up: :auto:

Grüße aus Rösrath
Stephan

Miss Sissy
Transit-Lehrling
Beiträge: 189
Registriert: So Sep 18, 2011 9:31 pm
Wohnort: Wiesentheid

Re: Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#3 Beitrag von Miss Sissy » Mo Nov 11, 2019 6:35 am

Danke für den tollen Reisebericht und die Bilder.
Glück ist ein großer, langsamer LKW.

PeKu19550
Vielschreiberling
Beiträge: 953
Registriert: Sa Okt 03, 2015 12:20 pm
Wohnort: Oldenburg in oldb
Transit-Typ: FK1000

Re: Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#4 Beitrag von PeKu19550 » Mo Nov 11, 2019 10:46 am

Schöner Bericht mit Hindernissen, sind halt alte Autos, aber du bist ja gut wieder zu Hause angekommen.
Ist nur gut das wir keine komplizierte Steuergeräte haben und fast alles last sich vor Ort bei den alten reparieren.
Mein Kumpel haben sie mit dem Wohnmobil aus Dänemark nach Hause, per huckepack, geholt weil sie den Elektrik Fehler nicht gefunden haben und
hier hat es auch noch eine Woche und 4 Steuergeräten jede Menge Taler 4stellig gedauert
Gruß FK- Peter

Meine Selbstfahrende Arbeitsmaschine :idee: leckt nicht! Er markiert. :auto:

PIMI
Transit-Meister
Beiträge: 390
Registriert: Do Feb 15, 2007 11:32 am
Wohnort: Mockethal

Re: Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#5 Beitrag von PIMI » Mo Nov 11, 2019 9:17 pm

:applaus: aber Hallo, großes Kino, Danke für den Abenteuerbericht. Wenn nüscht kaputt geht ist es ja och langweilig :lachtot:
Grüsse vom PIMI
Ein buntes Land? Ja, aber zu viel Farbe schadet auch....

keineus
Transit-Profi
Beiträge: 285
Registriert: So Okt 26, 2014 11:49 pm
Wohnort: Detmold

Re: Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#6 Beitrag von keineus » Di Nov 12, 2019 6:04 am

Danke für den tollen Bericht.

Micha1810
Transit-Anfänger
Beiträge: 55
Registriert: Mi Okt 25, 2017 1:07 pm
Wohnort: Linsburg
Transit-Typ: MK2

Re: Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#7 Beitrag von Micha1810 » Di Nov 12, 2019 8:07 am

Danke für den netten Bericht! :up: Und tolles Fahrzeug habt Ihr. :applaus:

Grüße
Micha
Alltag: 1994er Opel Calibra 2.0i
Schönwetter: 1990er Chevrolet Camaro RS Targa 5.0 TBI
Schönwetter+Sonntag: 1984er Opel Manta GT/E 2.0E
in Arbeit: 1982er Ford Transit WoMo 2.0

miguel
Ghandi des Transits
Beiträge: 452
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#8 Beitrag von miguel » Di Nov 12, 2019 9:28 pm

:up:

b3292
Transit-Chef
Beiträge: 225
Registriert: Di Dez 11, 2012 8:04 pm
Wohnort: Teltow

Re: Mit des Transits großem Bruder (A-Serie) nach Italien

#9 Beitrag von b3292 » Mi Nov 13, 2019 3:23 pm

Cool! Allzeit gute Fahrt! :auto:
Gruß Harry

Geschwindigkeit ist, wenn die Landschaft anfängt sich langsam zu bewegen!
Fuhrpark:
'82 Transit Mk2 Fensterbus 2.4D
'85 Escort Mk3 1.6i Cabrio
'94 Hymermobil S700
'97 Escort Mk7 Cabrio
'15 Skoda Octavia 2.0 TDI

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste