Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

Baujahr 1986 bis 2000

Moderator: Highlander

Nachricht
Autor
McLustig
Transit-Anfänger
Beiträge: 58
Registriert: Di Jun 25, 2019 11:36 pm
Wohnort: RLP
Transit-Typ: MK3

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#81 Beitrag von McLustig » So Jun 28, 2020 2:32 pm

Hi Hamu, ich fahre auch nicht so schnell. 100 nur ab und an und eher sehr selten. Ich schwimme meist, wenn ich Autobahn fahre mit den LKW's mit. Da sind es dann schon so um die 90km/h GPS. Lieber aber fahre ich Landstraße mit gemütlichen etwas über 80.
Die Drehzahlen liegen bei mir bei 90 so um die 3000. Was für eine Diesel Maschine ist bei dir drinnen? Ich bin da bei dir irgendwie nicht fündig geworden oder habe es überlesen. Wo wohnst du in Schleswig Holstein? Wir haben nämlich vor Anfang August dort hinzufahren :auto:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
:auto: Fort Transit Mk 3 1989 Womo

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5415
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#82 Beitrag von Geissler Peter » So Jun 28, 2020 3:28 pm

die drehzahlabweichung bei anschluß an kl W ist vernachlässigbar gering
die werksmäigen drehz messer waren auch dort angeschlossen
und zeigten ca 3000 bei ca 90 an
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

McLustig
Transit-Anfänger
Beiträge: 58
Registriert: Di Jun 25, 2019 11:36 pm
Wohnort: RLP
Transit-Typ: MK3

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#83 Beitrag von McLustig » Mo Jun 29, 2020 4:46 pm

Geissler Peter hat geschrieben:
So Mär 15, 2020 2:18 pm
einfach weiterfahren :auto:
hab res liegen
Hallo Peter, du hast ein MT75 rumliegen? :idee:
Was soll es den Kosten im Fall der Fälle?

Grüße
Axel
:auto: Fort Transit Mk 3 1989 Womo

Geissler Peter
Foren-Gott
Beiträge: 5415
Registriert: Mi Jul 05, 2006 9:51 pm
Wohnort: Ingolstadt
Transit-Typ: MK2

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#84 Beitrag von Geissler Peter » Mo Jun 29, 2020 4:55 pm

McLustig hat geschrieben:
Mo Jun 29, 2020 4:46 pm
Geissler Peter hat geschrieben:
So Mär 15, 2020 2:18 pm
einfach weiterfahren :auto:
hab res liegen
Hallo Peter, du hast ein MT75 rumliegen? :idee:
Was soll es den Kosten im Fall der Fälle?

Grüße
Axel

welches? das neue
oder das mit 140tkm?
wenns eilt ist es natürlich teurer,man muß ja die notlage ausnutzen
rest per pn
gruß Peter

Wo ich heute nicht hinkomm, fahr ich morgen vorbei.

hamu
Transit-Lehrling
Beiträge: 168
Registriert: Di Feb 05, 2019 2:40 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein
Transit-Typ: MK3
Kontaktdaten:

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#85 Beitrag von hamu » Di Jun 30, 2020 12:38 am

Der DZM hat ein Poti zum Einstellen der Drehzahl, damit wird - wenn ich das alles richtig verstehe - der Teiler/Multiplikator in der el. Schaltung in Relation zum Eingangssignal (Wechselspannungsfrequenz) eingestellt. Hab da wahrscheinlich auch dran rumgedreht, als ich getestet habe, wie ich im eingebauten Zustand (mit dem neuen Loch in der Rückseite) da ran komme. Dementsprechend ist er also so oder so verstellt.
Wenn Mobi warm ist, zeigt mein Multimeter 350Hz an der Klemme W. Aber ich weiß ja nicht die Übersetzung der Rollendruchmesser von Motor und LiMa. Und unterschiedliche LiMas können bei gleicher Drehzahl unterschiedliche Werte liefern, weil ggf. mehr als eine Wickelung für das Ausgangssignal zuständig ist. Das Signal an der Klemme kann sehr unterschiedlich sein. Weshalb ich beim Kauf auch darauf geachtet habe, den DZM mit Poti zu kaufen, um fein abzustimmen und diesen auch bei Defekt und Austausch der LiMa weiterverwenden zu können. :up:
McLustig hat geschrieben:
So Jun 28, 2020 2:32 pm
Hi Hamu, ich fahre auch nicht so schnell. 100 nur ab und an und eher sehr selten. Ich schwimme meist, wenn ich Autobahn fahre mit den LKW's mit. Da sind es dann schon so um die 90km/h GPS. Lieber aber fahre ich Landstraße mit gemütlichen etwas über 80.
:up: Wenn man mit den meisten LKWs mitschwimmt, finde ich Mobi schon ein Ticken zu Laut, um wirklich gemütlich zu fahren. Und man gewöhnt sich dran von LKWs überholt zu werden. ;)
McLustig hat geschrieben:
So Jun 28, 2020 2:32 pm
Die Drehzahlen liegen bei mir bei 90 so um die 3000. Was für eine Diesel Maschine ist bei dir drinnen? Ich bin da bei dir irgendwie nicht fündig geworden oder habe es überlesen. Wo wohnst du in Schleswig Holstein? Wir haben nämlich vor Anfang August dort hinzufahren :auto:
Also Direkt nach dem Starten ist er kalt auch bei ca. 700-800 laut DZM, pendelt sich aber nach ner Zeit auf 600 ein. Aber wie gesagt, stelle ich noch mal ein. Demnächst. Irgendwann. Ich spüre schon den "Hetz mich nicht"-Post hierauf folgen! :D
Und unter https://namu.mobi/technik bei "Motortyp" findest du genauen Motor. Als Diesel gab es, wenn ich das richtig verstehe, ja nur den 2,5 mit und ohne EGR und mit und ohne Turbo und verschiedenen Pumpen. Wir haben mit EGR und ohne Turbo und vmtl. mit Bosch).
McLustig hat geschrieben:
So Jun 28, 2020 2:32 pm
Wo wohnst du in Schleswig Holstein? Wir haben nämlich vor Anfang August dort hinzufahren :auto:
In der Marzipanstadt, ist aber alles ziemlich voll hier, kommen wirklich alle grad an die Ostsee. Und Besuch generell würde ich aktuell eher aufs nächste Jahr verschieben. Hoffentlich. ;)

Viele Grüße
hamu
Mobi ist ein Ford Transit MK3 (04/91), ehemals Katastrophenschutz, jetzt auf dem Weg zum Eigenbau-Camper.

McLustig
Transit-Anfänger
Beiträge: 58
Registriert: Di Jun 25, 2019 11:36 pm
Wohnort: RLP
Transit-Typ: MK3

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#86 Beitrag von McLustig » Di Jun 30, 2020 10:32 am

Kein Thema , sind bei einer Freundin, da hoffe ich das da nicht soviel los sein wird.
Unabhängig der Situation mit Covid war die Fahrt dorthin schon seit letzten Jahr geplant. Aber wenn du meinst das dort nun die Hölle los ist....eigentlich nicht so mein Ding :gruebel: Ich frag mal bei ihr nach wie es ausschaut.

PS: Danke für den Link. Da habt ihr aber ganz schön Arbeit reingesteckt. Prima Dokumentiert :respekt:
:auto: Fort Transit Mk 3 1989 Womo

hamu
Transit-Lehrling
Beiträge: 168
Registriert: Di Feb 05, 2019 2:40 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein
Transit-Typ: MK3
Kontaktdaten:

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#87 Beitrag von hamu » Di Jun 30, 2020 4:08 pm

Ja, wir wollten dieses Jahr auch für ein paar Monate unterwegs sein. Naja, ist jetzt halt nicht so. Darum ist die Priorität beim Ausbau von Mobi auch ein wenig runtergefahren und andere Projekte werden vorgezogen. :up: Wenn es aktiver weitergeht, wird auch die Webseite mit Updates versorgt. ;)

Auf jeden Fall gut, dass du keinen Stellplatz suchen musst, die sind nämlich meiner Info ziemlich ausgebucht. Jetzt am Wochenende haben sie in Scharzbeutz bspw. sogar den Strand (und damit auch die Fahrt in den Ort) dichtgemacht, weil der Strand zu voll war. Hatten in Lübeck und Ostholstein wochenlang keine neuen Fälle, jetzt gehts wieder los. Naja, wir werden sehen, wie sich das entwickelt. Ich wünsch dir/euch trotzdem ein paar erholsame Tage im schönsten ;) Bundesland. :up:

Viele Grüße
hamu
Mobi ist ein Ford Transit MK3 (04/91), ehemals Katastrophenschutz, jetzt auf dem Weg zum Eigenbau-Camper.

miguel
Meister aller Klassen
Beiträge: 696
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#88 Beitrag von miguel » Di Jun 30, 2020 4:18 pm

Fehmarn ist seit Wochen schon so voll wie noch nie, deswegen geht es dieses Jahr ganz bestimmt nicht an die See.

hamu
Transit-Lehrling
Beiträge: 168
Registriert: Di Feb 05, 2019 2:40 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein
Transit-Typ: MK3
Kontaktdaten:

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#89 Beitrag von hamu » Di Jun 30, 2020 4:37 pm

Ja, finde deine Touridee die Elbe runter auch wirklich gut!

Viele Grüße
hamu
Mobi ist ein Ford Transit MK3 (04/91), ehemals Katastrophenschutz, jetzt auf dem Weg zum Eigenbau-Camper.

miguel
Meister aller Klassen
Beiträge: 696
Registriert: So Jul 09, 2006 8:14 am

Re: Mobi: Vom Katastrophenschutz zum Camper (MK3 TAL 100L)

#90 Beitrag von miguel » Sa Jul 04, 2020 3:12 pm

Und biste dabei?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast